🥦 Nicht nur was für Pumper:innen: die KoRo Fresh Box

❄️ Getreideflocken

10 Artikel
Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bio Dinkel gepufft | 400 g
Bio Dinkel gepufft 400 g
3,50 €
8,75 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Haferflocken Kleinblatt | 2,5 kg
Bio Haferflocken Kleinblatt 2,5 kg
8,00 €
3,20 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Dinkelflakes | 1 kg
Bio Dinkelflakes 1 kg
7,50 € 9,50 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Emmerflocken Großblatt | 2,5 kg
Bio Emmerflocken Großblatt 2,5 kg
14,00 €
5,60 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Dinkelflocken Feinblatt 2,5 kg
9,00 €
3,60 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Dinkelflocken Großblatt 2,5 kg
9,00 €
3,60 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio 4-Korn-Flocken 2,5 kg
8,50 €
3,40 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Dinkelflocken Feinblatt 2,5 kg
8,00 €
3,20 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Getreideflocken kaufen

Getreideflocken – das Wort klingt vielleicht erst einmal nicht so verführerisch und lecker. Doch spätestens, wenn Du an Deinen letzten cremigen Porridge, getoppt mit Nussmus, gefriergetrockneten Himbeeren und Kokoschips denkst, wird Dir garantiert das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wir bei KoRo mussten jedenfalls gerade unseren Sabber-Reflex zu Recht weisen. Getreideflocken sind so simpel und doch so vielseitig einsetzbar. Ob in Porridge, Bananenbrot, Haferpancakes oder Brot – Getreideflocken verfeinern sowohl süße als auch herzhafte Speisen. Und dann wären da auch noch die vielen Variationen der Flocken zu nennen. Bei uns hast Du die Qual der Wahl und kannst folgende Getreideflocken bestellen:

Na, auch Lust bekommen, mit Getreideflocken in den Tag zu starten oder damit zu backen? Dann schnapp Dir unsere verschiedenen Flocken und probiere aus, welche Dir am besten gefallen.

Backen mit Getreideflocken

Mit Getreideflocken zu backen klingt vielleicht erst einmal etwas abstrakt. Wenn man sich aber ein bisschen damit beschäftigt, wird schnell klar, dass die Flocken so einiges im Ofen drauf haben. Der Star unter den Getreideerzeugnissen: die Haferflocken. Von Haferkeksen, Chocolote-Chip-Peanut-Pancakes über fluffigen Frühstückskuchen bis hin zu Softkeksen in der Sorte Schoko-Kokos sind Haferflocken wahre Multitalente. Die kleinen Flocken haben vor allem den Vorteil, dass sie in den Mixer geschmissen und zu Mehl verarbeitet werden können. So kann auch bspw. Brot mit Hafermehl hergestellt werden. Und das Beste: Du kannst die Haferflocken auch durch sonstige Getreideflocken austauschen. Du bist glutenintolerant? Dann verwende doch einfach unsere glutenfreien Haferflocken. Du wünscht Dir ein bisschen mehr Protein in Deinen Keksen? Dann verwende greife zu unseren Bio Socas-Flocken. Mit 52 g Protein auf 100 g Socas-Flocken kann denen so schnell keiner was vormachen. Und auch für die ballaststoffreiche Alternative ist mit unserem Urgetreide, den Bio Emmer Flocken Großblatt, gesorgt. Wie Du siehst – Getreideflocken sind alles andere als fad oder einseitig: Gepimpt mit den richtigen Zutaten, lassen sich daraus unfassbar leckere Kreationen zaubern, die Dir Dich und Deine Freund:innen garantiert aus den Flocken, äh Socken, hauen.  

Frühstücken mit Getreideflocken

Du hast es Dir vermutlich schon fast gedacht. Getreideflocken zu Pancakes oder Brot verarbeiten ist schön und gut. Aber daneben darf der Klassiker keinesfalls vernachlässigt werden! Aus diesem Grund widmen wir uns hier den Flocken in ihrer natürlichen Umgebung: dem Frühstück. Von gepufften Dinkel, der Dich an die knackigen Getreidepops aus Deiner Kindheit erinnert, bis hin zu “simplen” Haferflocken, die Du früher vermutlich nicht als Porridge, sondern “Haferschleim” serviert bekommen hast. Doch wir wären nicht KoRo, wenn wir einfach nur basic Getreidepops und Haferflocken in unser Sortiment aufnehmen würden. Um unserem innovationsfreudigen Ruf gerecht zu werden,  haben wir zum Beispiel auch gepufften Dinkel, der ohne zusätzlichen Zucker oder Süßungsmittel auskommt. Adé ungesunde Cerealien und hallo leckere Dinkelpops. Die Naschkatzen unter Euch können dem gepufften Dinkel selbstverständlich eine kleine  – oder auch große – Portion Agavendicksaft, Dattelsirup oder Reissirup hinzufügen. Und auch der altbewährte “Haferschleim” kann dank unserer unterschiedlichen Haferflocken variiert werden. Das Beste: glutenintolerante Menschen werden mit unseren glutenfreien Haferflocken nicht mehr von instagrammablen Porridge-Variationen ausgeschlossen. Worauf wartest Du also noch? Bereite jetzt Dein leckeres Frühstück mit unseren Getreideflocken zu und vergiss nicht uns auf instagram @koro_de zu verlinken. Wir freuen uns schon auf Deine Kreationen. 

Alle Fragen rund um unsere Getreideflocken

Wir möchten Dir alle Informationen zu unseren verschiedenen Getreideflocken geben. Falls Du Fragen zu einem konkreten Produkt hast, schau am besten in der Produktspezifikation nach. Solltest Du dort nicht fündig werden, kontaktiere uns bitte per Mail oder auf Social Media und wir klären alle Deine Fragen.

Welche Getreideflocken sind glutenfrei?

Unsere glutenfreien Haferflocken können ohne Bedenken verzehrt werden, wenn eine Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie vorliegt. Verwenden kannst Du sie genauso wie herkömmliche Haferflocken. Ob Porridge, Haferkekse, Haferpancakes oder Haferbrot – lass Deiner Kreativität freien Lauf. 

Hafer ist von Natur aus glutenfrei. Bei handelsüblichem Hafer und den meisten Haferprodukten ist eine Kontamination durch Weizen, Roggen, Gerste oder Kreuzungen dieser Getreidearten jedoch nicht ausgeschlossen. Um die Vermischung mit anderen Getreidearten zu vermeiden, gehen wir bei unseren glutenfreien Haferflocken mit besonderer Sorgfalt vor – vom Saatgut, über die Verarbeitung, bis hin zur Verpackung.

Was ist das Besondere an unseren Getreideflocken?

Puh, wo sollen wir da bitte beginnen? Der Großteil  unserer Getreideflocken stammt aus biologischer Landwirtschaft und kommt ohne jegliche Zusätze von Zucker oder Öl aus – purer Flocken-Genuss also. Und apropos Flocken: So locker flockig wie der Name es schon impliziert, lassen sie sich zu jeder Tageszeit in Deinen Speiseplan integrieren. Beim Frühstück im Müsli oder Porridge, mittags in einem leckeren Bananenbrot oder abends in herzhaften Bratlingen. Du siehst: Sobald Getreideflocken in Deiner Vorratskammer sind, wird Dir in der Küche so schnell nicht langweilig. Und natürlich lässt sich hierbei auch nicht die Vielfalt unseres Sortiments verschweigen. Oder siehst Du im Supermarkt ständig  Emmerflocken, die einst fast komplett von dem Radar der Menschen verschwunden waren? Wir zumindest nicht und sind daher prächtig stolz, das wertvolle Urgetreide in unserem Sortiment zu haben. Was an unseren Getreideflocken also Besonders ist? So ziemlich alles!

Sind Getreideflocken gut zum Abnehmen?

Ein Diät-Wundermittel sind unsere Getreideflocken leider nicht, denn Abnehmziele erreichst Du in erster Linie durch ein Kaloriendefizit. Generell ist natürliches Getreide, wie unsere ballaststoffreichen Haferflocken, verarbeiteten Cerealien mit Unmengen an Zucker vorzuziehen – vor allem, wenn Du abnehmen willst. Mit 58 g Kohlenhydraten auf 100 g sind unsere Haferflocken aber beispielsweise nicht gerade Low Carb. Sie versorgen Dich aber mit ordentlich Energie und lassen sich super vielfältig zubereiten. Ein Stück Bananenbrot, ein kleiner Porridge oder ein leckerer Haferriegel kann auch ein Teil Deiner Ernährung während einer Diät sein. Dabei kommt es aber natürlich drauf an, was Du ansonsten den Tag über verteilt isst. Wenn Du mehr über das Thema “Abnehmen mit Haferflocken” erfahren möchtest, schau doch mal in diesem Blogartikel von uns vorbei.

Sind Getreideflocken gesund?

Gesund ist vor allem eine ausgewogene und vollwertige Ernährungsweise. Dabei gilt es auch sich abwechslungsreich zu ernähren. Viele unserer Getreideflocken, wie unsere Bio Haferflocken oder Bio Emmerflocken, haben einen hohen Ballaststoffgehalt. Unsere Bio Socas-Flocken punkten hingegen mit einem hohen Proteingehalt. Du siehst, unsere Getreideflocken haben alle ihre individuellen Vorteile. Such Dir einfach diejenigen raus, die Dir zusagen und integrier sie schon in ein paar Tagen in Deinen Ernährungsplan.

Sind die Getreideflocken bio?

Der Großteil unserer Getreideflocken stammt aus biologischer Landwirtschaft. Dennoch gibt es auch Produkte ohne Bio-Siegel. Warum? So hast Du die Qual der Wahl: Alle Produkte weisen eine hochwertige Qualität auf und kommen ohne Zusätze auf. Doch ob Dein Geldbeutel mal eng ist und Du lieber auf die kostengünstigere Alternative zurück greifst oder ob Du Dein Geld in die Getreideflocken aus biologischem Anbau investierst, ist voll und ganz Dir überlassen.

Haben die Getreideflocken viel Eiweiß?

Genauso wenig, wie wir im Alltag alle Menschen über einen Kamm scheren wollen, möchten wir unsere Getreideflocken verallgemeinern. Denn jede Flocke hat ihre eigenen Eigenschaften und Werte. In punkto Eiweiß ist aber ganz klar eine Flocke vorne: die Socas-Flocke. Denn sie ist unser Bodybuilder unter den Flocken. Wäre sie ein Mensch, würden wir sie Arnold Schwarzenegger nennen. Vollgepumpt mit Eiweiß liefert sie Dir schon beim Frühstück die nötige Portion Proteine um erfolgreich in den Tag zu starten und Dich bis zum Mittag satt zu halten. Was Socas-Flocken genau sind? Das erfährst Du unter der Produktbeschreibung der Bio Socas-Flocken. Schau vorbei und lass Dich selber überzeugen. 

Darf ich Getreideflocken in der Schwangerschaft essen?

Klaro. Dadurch, dass der Großteil unserer Getreideflocken aus biologischer Landwirtschaft stammt und allesamt ohne Zusätze auskommen, kannst Du sie auch ohne Bedenken in Deiner Schwangerschaft genießen. Die verschiedenen Vorteile der jeweiligen Getreideflocke kannst Du Dir auch immer in den FAQs der Produkte durchlesen.

Sind die Getreideflocken für Babys geeignet?

Ungekochte Getreideflocken solltest Du Deinem Baby erst ab 10 Monaten geben. Vergewissere Dich hierbei aber am besten nochmal bei Deinem Kinderarzt bzw. Deiner Kinderärztin. 

Im Grunde kannst Du Deinem Baby jegliche Getreideflocken, wie unsere Bio Haferflocken oder Bio Emmerflocken, geben. 

Hier ist ein einfaches Rezept für Babybrei mit Emmerflocken: 50 g Emmerflocken in 100 ml Wasser einkochen, 100 g geschälte Möhren für 20 Minuten in 50 ml Wasser und 20 ml Rapsöl kochen, alles zusammen mit dem Pürierstab mixen. Fertig ist der Emmer-Brei!

Kann mein Hund Getreideflocken essen?

Du kannst Deinem Vierbeiner gekochte oder rohe Haferflocken ins Essen mischen. Solltest Du aber auf der Suche nach einer vollwertigen Nahrung für Deinen vierbeinigen Freund sein, schau doch mal in unserem Hundefutter-Sortiment vorbei. 

Getreideflocken kaufen Getreideflocken – das Wort klingt vielleicht erst einmal nicht so verführerisch und lecker. Doch spätestens, wenn Du an Deinen letzten cremigen Porridge , getoppt mit... mehr erfahren »
Fenster schließen
Getreideflocken

Getreideflocken kaufen

Getreideflocken – das Wort klingt vielleicht erst einmal nicht so verführerisch und lecker. Doch spätestens, wenn Du an Deinen letzten cremigen Porridge, getoppt mit Nussmus, gefriergetrockneten Himbeeren und Kokoschips denkst, wird Dir garantiert das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wir bei KoRo mussten jedenfalls gerade unseren Sabber-Reflex zu Recht weisen. Getreideflocken sind so simpel und doch so vielseitig einsetzbar. Ob in Porridge, Bananenbrot, Haferpancakes oder Brot – Getreideflocken verfeinern sowohl süße als auch herzhafte Speisen. Und dann wären da auch noch die vielen Variationen der Flocken zu nennen. Bei uns hast Du die Qual der Wahl und kannst folgende Getreideflocken bestellen:

Na, auch Lust bekommen, mit Getreideflocken in den Tag zu starten oder damit zu backen? Dann schnapp Dir unsere verschiedenen Flocken und probiere aus, welche Dir am besten gefallen.

Backen mit Getreideflocken

Mit Getreideflocken zu backen klingt vielleicht erst einmal etwas abstrakt. Wenn man sich aber ein bisschen damit beschäftigt, wird schnell klar, dass die Flocken so einiges im Ofen drauf haben. Der Star unter den Getreideerzeugnissen: die Haferflocken. Von Haferkeksen, Chocolote-Chip-Peanut-Pancakes über fluffigen Frühstückskuchen bis hin zu Softkeksen in der Sorte Schoko-Kokos sind Haferflocken wahre Multitalente. Die kleinen Flocken haben vor allem den Vorteil, dass sie in den Mixer geschmissen und zu Mehl verarbeitet werden können. So kann auch bspw. Brot mit Hafermehl hergestellt werden. Und das Beste: Du kannst die Haferflocken auch durch sonstige Getreideflocken austauschen. Du bist glutenintolerant? Dann verwende doch einfach unsere glutenfreien Haferflocken. Du wünscht Dir ein bisschen mehr Protein in Deinen Keksen? Dann verwende greife zu unseren Bio Socas-Flocken. Mit 52 g Protein auf 100 g Socas-Flocken kann denen so schnell keiner was vormachen. Und auch für die ballaststoffreiche Alternative ist mit unserem Urgetreide, den Bio Emmer Flocken Großblatt, gesorgt. Wie Du siehst – Getreideflocken sind alles andere als fad oder einseitig: Gepimpt mit den richtigen Zutaten, lassen sich daraus unfassbar leckere Kreationen zaubern, die Dir Dich und Deine Freund:innen garantiert aus den Flocken, äh Socken, hauen.  

Frühstücken mit Getreideflocken

Du hast es Dir vermutlich schon fast gedacht. Getreideflocken zu Pancakes oder Brot verarbeiten ist schön und gut. Aber daneben darf der Klassiker keinesfalls vernachlässigt werden! Aus diesem Grund widmen wir uns hier den Flocken in ihrer natürlichen Umgebung: dem Frühstück. Von gepufften Dinkel, der Dich an die knackigen Getreidepops aus Deiner Kindheit erinnert, bis hin zu “simplen” Haferflocken, die Du früher vermutlich nicht als Porridge, sondern “Haferschleim” serviert bekommen hast. Doch wir wären nicht KoRo, wenn wir einfach nur basic Getreidepops und Haferflocken in unser Sortiment aufnehmen würden. Um unserem innovationsfreudigen Ruf gerecht zu werden,  haben wir zum Beispiel auch gepufften Dinkel, der ohne zusätzlichen Zucker oder Süßungsmittel auskommt. Adé ungesunde Cerealien und hallo leckere Dinkelpops. Die Naschkatzen unter Euch können dem gepufften Dinkel selbstverständlich eine kleine  – oder auch große – Portion Agavendicksaft, Dattelsirup oder Reissirup hinzufügen. Und auch der altbewährte “Haferschleim” kann dank unserer unterschiedlichen Haferflocken variiert werden. Das Beste: glutenintolerante Menschen werden mit unseren glutenfreien Haferflocken nicht mehr von instagrammablen Porridge-Variationen ausgeschlossen. Worauf wartest Du also noch? Bereite jetzt Dein leckeres Frühstück mit unseren Getreideflocken zu und vergiss nicht uns auf instagram @koro_de zu verlinken. Wir freuen uns schon auf Deine Kreationen. 

Alle Fragen rund um unsere Getreideflocken

Wir möchten Dir alle Informationen zu unseren verschiedenen Getreideflocken geben. Falls Du Fragen zu einem konkreten Produkt hast, schau am besten in der Produktspezifikation nach. Solltest Du dort nicht fündig werden, kontaktiere uns bitte per Mail oder auf Social Media und wir klären alle Deine Fragen.

Welche Getreideflocken sind glutenfrei?

Unsere glutenfreien Haferflocken können ohne Bedenken verzehrt werden, wenn eine Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie vorliegt. Verwenden kannst Du sie genauso wie herkömmliche Haferflocken. Ob Porridge, Haferkekse, Haferpancakes oder Haferbrot – lass Deiner Kreativität freien Lauf. 

Hafer ist von Natur aus glutenfrei. Bei handelsüblichem Hafer und den meisten Haferprodukten ist eine Kontamination durch Weizen, Roggen, Gerste oder Kreuzungen dieser Getreidearten jedoch nicht ausgeschlossen. Um die Vermischung mit anderen Getreidearten zu vermeiden, gehen wir bei unseren glutenfreien Haferflocken mit besonderer Sorgfalt vor – vom Saatgut, über die Verarbeitung, bis hin zur Verpackung.

Was ist das Besondere an unseren Getreideflocken?

Puh, wo sollen wir da bitte beginnen? Der Großteil  unserer Getreideflocken stammt aus biologischer Landwirtschaft und kommt ohne jegliche Zusätze von Zucker oder Öl aus – purer Flocken-Genuss also. Und apropos Flocken: So locker flockig wie der Name es schon impliziert, lassen sie sich zu jeder Tageszeit in Deinen Speiseplan integrieren. Beim Frühstück im Müsli oder Porridge, mittags in einem leckeren Bananenbrot oder abends in herzhaften Bratlingen. Du siehst: Sobald Getreideflocken in Deiner Vorratskammer sind, wird Dir in der Küche so schnell nicht langweilig. Und natürlich lässt sich hierbei auch nicht die Vielfalt unseres Sortiments verschweigen. Oder siehst Du im Supermarkt ständig  Emmerflocken, die einst fast komplett von dem Radar der Menschen verschwunden waren? Wir zumindest nicht und sind daher prächtig stolz, das wertvolle Urgetreide in unserem Sortiment zu haben. Was an unseren Getreideflocken also Besonders ist? So ziemlich alles!

Sind Getreideflocken gut zum Abnehmen?

Ein Diät-Wundermittel sind unsere Getreideflocken leider nicht, denn Abnehmziele erreichst Du in erster Linie durch ein Kaloriendefizit. Generell ist natürliches Getreide, wie unsere ballaststoffreichen Haferflocken, verarbeiteten Cerealien mit Unmengen an Zucker vorzuziehen – vor allem, wenn Du abnehmen willst. Mit 58 g Kohlenhydraten auf 100 g sind unsere Haferflocken aber beispielsweise nicht gerade Low Carb. Sie versorgen Dich aber mit ordentlich Energie und lassen sich super vielfältig zubereiten. Ein Stück Bananenbrot, ein kleiner Porridge oder ein leckerer Haferriegel kann auch ein Teil Deiner Ernährung während einer Diät sein. Dabei kommt es aber natürlich drauf an, was Du ansonsten den Tag über verteilt isst. Wenn Du mehr über das Thema “Abnehmen mit Haferflocken” erfahren möchtest, schau doch mal in diesem Blogartikel von uns vorbei.

Sind Getreideflocken gesund?

Gesund ist vor allem eine ausgewogene und vollwertige Ernährungsweise. Dabei gilt es auch sich abwechslungsreich zu ernähren. Viele unserer Getreideflocken, wie unsere Bio Haferflocken oder Bio Emmerflocken, haben einen hohen Ballaststoffgehalt. Unsere Bio Socas-Flocken punkten hingegen mit einem hohen Proteingehalt. Du siehst, unsere Getreideflocken haben alle ihre individuellen Vorteile. Such Dir einfach diejenigen raus, die Dir zusagen und integrier sie schon in ein paar Tagen in Deinen Ernährungsplan.

Sind die Getreideflocken bio?

Der Großteil unserer Getreideflocken stammt aus biologischer Landwirtschaft. Dennoch gibt es auch Produkte ohne Bio-Siegel. Warum? So hast Du die Qual der Wahl: Alle Produkte weisen eine hochwertige Qualität auf und kommen ohne Zusätze auf. Doch ob Dein Geldbeutel mal eng ist und Du lieber auf die kostengünstigere Alternative zurück greifst oder ob Du Dein Geld in die Getreideflocken aus biologischem Anbau investierst, ist voll und ganz Dir überlassen.

Haben die Getreideflocken viel Eiweiß?

Genauso wenig, wie wir im Alltag alle Menschen über einen Kamm scheren wollen, möchten wir unsere Getreideflocken verallgemeinern. Denn jede Flocke hat ihre eigenen Eigenschaften und Werte. In punkto Eiweiß ist aber ganz klar eine Flocke vorne: die Socas-Flocke. Denn sie ist unser Bodybuilder unter den Flocken. Wäre sie ein Mensch, würden wir sie Arnold Schwarzenegger nennen. Vollgepumpt mit Eiweiß liefert sie Dir schon beim Frühstück die nötige Portion Proteine um erfolgreich in den Tag zu starten und Dich bis zum Mittag satt zu halten. Was Socas-Flocken genau sind? Das erfährst Du unter der Produktbeschreibung der Bio Socas-Flocken. Schau vorbei und lass Dich selber überzeugen. 

Darf ich Getreideflocken in der Schwangerschaft essen?

Klaro. Dadurch, dass der Großteil unserer Getreideflocken aus biologischer Landwirtschaft stammt und allesamt ohne Zusätze auskommen, kannst Du sie auch ohne Bedenken in Deiner Schwangerschaft genießen. Die verschiedenen Vorteile der jeweiligen Getreideflocke kannst Du Dir auch immer in den FAQs der Produkte durchlesen.

Sind die Getreideflocken für Babys geeignet?

Ungekochte Getreideflocken solltest Du Deinem Baby erst ab 10 Monaten geben. Vergewissere Dich hierbei aber am besten nochmal bei Deinem Kinderarzt bzw. Deiner Kinderärztin. 

Im Grunde kannst Du Deinem Baby jegliche Getreideflocken, wie unsere Bio Haferflocken oder Bio Emmerflocken, geben. 

Hier ist ein einfaches Rezept für Babybrei mit Emmerflocken: 50 g Emmerflocken in 100 ml Wasser einkochen, 100 g geschälte Möhren für 20 Minuten in 50 ml Wasser und 20 ml Rapsöl kochen, alles zusammen mit dem Pürierstab mixen. Fertig ist der Emmer-Brei!

Kann mein Hund Getreideflocken essen?

Du kannst Deinem Vierbeiner gekochte oder rohe Haferflocken ins Essen mischen. Solltest Du aber auf der Suche nach einer vollwertigen Nahrung für Deinen vierbeinigen Freund sein, schau doch mal in unserem Hundefutter-Sortiment vorbei.