🔥Achtung: bei Temperaturen von über 25°C können unsere Schokoladenprodukte schmelzen🔥

Kombucha Starter Set

27,00 €*

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Praktisches Starter-Set für selbstgemachten Kombucha
  • Basierend auf einer leckeren Grün- und Schwarztee-Mischung
  • Einfache Handhabung
  • Inklusive detaillierter Anleitung
  • Im Set enthaltener Tee und Zucker für 5 Ansätze ausreichend, restlicher Inhalt unbegrenzt verwendbar

Dieses Produkt trifft voraussichtlich am 31.08.2022 ein

MHD: 01.11.2022

Jetzt kaufen: Kombucha Starter Set

Kombucha ist in aller Munde und hoffentlich auch bald in Deinem! In dem Dickicht der verschiedenen Marken, die fertigen Kombucha-Tee vertreiben, verlierst Du schnell den Überblick? Dann mach’ Dir doch deinen eigenen! Wir geben Dir dafür das Kombucha A–Z an die Hand: von Aussprache bis Zubereitung. In Deinem Starter-Set enthalten sind ein 2 L-Glasgefäß, der Kombucha-Pilz mit Ansatzflüssigkeit, 500 g Rohrohrzucker, eine Teemischung + Teesieb, ein Temperaturmessstreifen, ein Baumwolltuch + Gummiband sowie eine Anleitung. Damit bist Du bestens ausgestattet für Deine eigene Kombucha-Produktion – jetzt bestellen und schon bald feinsten, frischen Kombucha genießen!

Kombucha – was ist das?

Fangen wir mal bei den Basics an: Kombucha – ausgesprochen wie  “Kom-buh-tscha” – ist ein leckeres Erfrischungsgetränk, das durch die Gärung gesüßten Tees (meist Grün- oder Schwarztee) mithilfe einer Kombucha-Kultur hergestellt wird (dazu später mehr). Kombucha ist keineswegs eine neumodische Erscheinung, sondern existiert wohl bereits seit fast 2.000 Jahren! Die Herkunft des Getränks ist nicht final geklärt, liegt allerdings wahrscheinlich in Japan oder China. Übrigens kannst Du der, die oder das Kombucha sagen, laut Duden sind alle Artikel erlaubt: Die Nutella-Diskussion können wir uns an dieser Stelle also sparen. 

Der Kombucha-Pilz: eine wahre Wunderwaffe

Adressieren wir nun den Elefanten im Raum – oder vielmehr den sogenannten SCOBY, der optisch an ein Stück Käse oder einen Pfannkuchen erinnert. Auch wenn er auf den ersten Blick nicht sonderlich ansprechend aussieht, steckt in dem gelartigen Stück eine Menge! SCOBY steht für Symbiotic Culture of Bacteria and Yeast, also eine symbiotische Bakterien- und Hefekultur. So weit, so gut, aber was heißt das genau? Auch Hefepilz genannt ist er zusammen mit der Starterflüssigkeit unsere Basis für leckeren Kombucha. Dabei ist er kein Pilz im eigentlichen Sinne, sondern ein eigenes, lebendiges Ökosystem. Die Bakterien und Hefen im SCOBY beginnen in der gesüßten Tee-Mischung angetrieben durch den Zucker ihre Arbeit der Fermentation. Die genauen chemischen Prozesse ersparen wir Dir hier einmal. Bei jedem neuen Prozess der Gärung wächst an der Oberfläche Deines Gefäßes ein neuer SCOBY heran, Du bist also ein Leben lang mit dem Kombucha-Pilz ausgestattet (da werden Erinnerungen an die Zeit des Sauerteigbrot-Backens wach, oder?).

Kombucha selber machen

Jetzt möchtest Du aber endlich wissen, wie die Zubereitung funktioniert, oder?

  1. Bringe einen Topf mit 300 ml Wasser zum Kochen und gib 15 g der Teemischung hinzu. Lasse das Ganze 15 Minuten ziehen.
  2. Gieße jetzt die Teemischung durch das Teesieb in Dein 2 L-Gärglas. Füge 1 L kaltes Wasser sowie 100 g Rohrzucker hinzu und rühre so lange um, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  3. Befestige anschließend den Temperaturmessstreifen im Glas. Lasse die Flüssigkeit abkühlen, bis sie zwischen 20 und 30 Grad Celsius liegt. Dieser Schritt ist sehr wichtig, da der Kombucha-Pilz bei einem wärmeren Zustand absterben würde.
  4. Jetzt kommt der SCOBY mitsamt Ansatzflüssigkeit dazu. Bedecke dann das Glas mit dem Baumwolltuch und befestige es mit dem Gummiband. So kann Dein Kombucha atmen, aber kein Ungeziefer in das Glas gelangen.
  5. Nun beginnt die Fermentation! Stelle das Glas dazu für 7–9 Tage an einen warmen, sonnengeschützten Ort. Wundere Dich nicht, wenn sich an der Oberfläche eine Schicht bildet, das ist Dein neuer Kombucha-Pilz. 
  6. Fast fertig! Probiere Deinen Kombucha zwischendurch mit einem sauberen Löffel. Schmeckt er gut? Perfekt, dann hast Du es geschafft! Noch zu süß? Dann lass Deinen Kombucha weiter fermentieren. 
  7. Dein Kombucha ist jetzt wirklich fertig! Bevor Du ihn genießen kannst, entferne den SCOBY mit gewaschenen Händen (achte darauf, keine  Seifenrückstände an den Fingern zu haben!) und bewahre diesen mit 250–500 ml Deines Kombucha-Getränks auf: Das ist bereits die Basis für eine neue Runde Kombucha-Fermentation.* 
  8. Den restlichen Kombucha füllst Du am besten in kleinere, fest verschließbare Flaschen ab und lagerst diese im Kühlschrank, damit der Fermentationsprozess gestoppt wird. Wenn Dich die kleinen Hefestückchen im Getränk stören, fülle den Kombucha einfach durch ein Sieb in Deine Flaschen ab. Cheers!

*Spüle Dein Gärglas vor jeder neuen Fermentation bitte mit heißem Wasser, aber ohne Spülmittel aus. 

Die Kombucha Zweitfermentation für noch mehr Geschmack

Du kannst Deinen Kombucha natürlich einfach pur genießen – wenn Dir das aber zu langweilig ist, haben wir noch einen weiteren Schritt für Dich. Für einen besonders aromatischen Geschmack kannst Du beispielsweise Trockenfrüchte, Ingwer und/oder Kräuter Deiner Wahl in Deinen fertig fermentierten und bereits abgefüllten Kombucha geben. Bei der Zweitfermentation wird Deiner Flasche der Sauerstoff entzogen, damit die Bakterien nicht weiter arbeiten können und Dein Kombucha nicht nachsäuert. Die Hefen im Kombucha-Pilz können allerdings bei Raumtemperatur weiter ihrer Arbeit nachgehen, da sie keinen Sauerstoff benötigen, und sorgen für die Entstehung von mehr Kohlensäure. Wenn Du Deinen Kombucha also etwas spritziger (und mit einem bestimmten Geschmack versehen) lieber magst, lässt Du Deine fest verschlossene Flasche um die 3 Tage an einem dunklen, warmen Ort stehen, bevor Du sie in den Kühlschrank stellst. Aber Achtung: Verwende für die Zweitfermentation unbedingt hochwertige Flaschen aus dickerem Glas, fülle sie nicht komplett bis oben mit Flüssigkeit und checke regelmäßig den Druck (indem Du sie täglich kurz öffnest), damit Deine Flaschen nicht platzen! 

Kombucha Starter-Set kaufen

Puuuh, nach so viel Text kannst Du es wahrscheinlich gar nicht erwarten, endlich loszulegen! Mit unserem Starter-Set hast Du alles, was Du für Deine eigene Kombucha-Produktion zu Hause benötigst. Der im Set enthaltene Zucker und Tee reichen Dir für ca. 5 Ansätze und müssen bei Bedarf nachgekauft werden (natürlich beides bei uns im Shop erhältlich, wir empfehlen Dir unseren Darjeeling-Tee), den Rest kannst Du unbegrenzt verwenden – für leckeren, selbst gemachten Kombucha all day long! Durch die Zweitfermentation mit Trockenfrüchten und frischen Kräutern gibst Du dem Kombucha Deine eigene, persönliche Note. Also schnell unser Kombucha Starter-Set bestellen, Laptop zuklappen – und lasse(t) die Fermentation beginnen!

Produktnummer: DIY_001
Inhalt 1 Stück
Hersteller KoRo
EAN/GTIN 4260718297895
Datenblatt Anleitung
Spuren Erklärung der Spurenkennzeichnung
Lieferung Lieferzeit außerhalb Deutschlands
Unternehmen KoRo Handels GmbH
Hauptstraße 26, 10827 Berlin
Lagerung Bei Raumtemperatur und vor Licht geschützt lagern
Zutaten Rohrohrzucker, Grün- und Schwarztee Mischung, Kombucha Scoby mit Ansatzflüssigkeit, Glasgefäß, Teesieb, Baumwolltuch, Gummiband, Temperatur Messstreifen, Anleitung
Kreuzkontamination Keine Allergene enthalten gemäß EU-Verordnung 1169/2011
MHD 01.11.2022
Verkehrsbezeichnung Kombucha Starter Set
Presse & Wiederverkäufer Freisteller herunterladen
Fragen & Antworten: Kombucha Starter Set
Kombucha entsteht durch die Fermentation des Zucker-Tee-Gemischs. Dafür werden Bakterien und Hefen eingesetzt, die sich im sogenannten SCOBY befinden. Die Hefen wandeln den Zucker in Kohlensäure und Alkohole um, die Bakterien machen aus den Alkoholen wiederum Essigsäure und Milchsäure – daher auch der säuerliche Geschmack!
Nein, denn der Zucker wird benötigt, damit die Hefen und Bakterien des Kombucha-Pilzes arbeiten können. Aber keine Sorge – vom zugefügten Zucker bleibt am Ende nicht viel übrig, da er für die Fermentation verstoffwechselt wird. Wir empfehlen Dir unseren Bio Rohrohrzucker für eine erfolgreiche Kombucha-Produktion und haben ihn deswegen in Dein Starter-Set gepackt.
Stelle Deinen fertig fermentierten Kombucha immer abgefüllt in einer fest verschlossenen Flasche in den Kühlschrank. So stoppst Du den Fermentationsprozess und der Kombucha behält seinen süßlich-sauren Geschmack.
Unser Starter-Set bringt Dir alles direkt nach Hause, was Du für eine erfolgreiche Kombucha-Produktion benötigst. Enthalten sind: ein 2 L-Glasgefäß, der Kombucha-Pilz bzw. SCOBY mit Ansatzflüssigkeit, Bio Rohrohrzucker, eine Teemischung + Teesieb, ein Temperaturmessstreifen, ein Baumwolltuch + Gummiband sowie eine Anleitung. Der Zucker und die Teemischung reichen Dir für ca. 5 Fermentationen, der Rest ist unbegrenzt verwendbar. Natürlich kannst Du Zucker und Tee jederzeit bei uns im Shop nachkaufen. Happy fermenting!
Schimmel an Deinem Kombucha-Pilz ist sehr unwahrscheinlich, wenn Du Dich genau an die beigefügte Anleitung hältst. Außerdem ist es für eine möglichst hygienische Fermentation wichtig, Dein Gärglas vor jeder Anwendung gründlich mit heißem Wasser, aber ohne Spülmittel auszuspülen. Und nochmal zur Erinnerung: Achte darauf, dass Du den SCOBY nur mit gewaschenen und gut getrockneten Händen anfasst, damit weder Keime noch Seifenrückstände in Deinen Kombucha gelangen. Braune Fetzen an Deinem Tee-Pilz sind übrigens kein Schimmel, sondern Rückstände der Hefe, die Du ganz leicht abspülen kannst.
Bei der Zweitfermentation kannst Du noch etwas mehr Geschmack und/oder Kohlensäure in Deinen Kombucha bringen. Für Ersteres gibst Du einfach klein geschnittene Früchte und Kräuter Deiner Wahl in die Flasche, in die Du Deinen Kombucha abgefüllt hast (also nicht in Dein Gärglas!) – besonders gut eignen sich auch Trockenfrüchte. Für Kohlensäure lässt Du Deinen Kombucha in der verschlossenen Flasche 1–2 Tage bei Zimmertemperatur stehen. So können die im Getränk enthaltenen Hefen weiter arbeiten und es entsteht Kohlensäure. Wichtig ist hierbei, dass Du ein hochwertiges, dickes Glasgefäß verwendest, dieses nicht komplett bis oben mit Flüssigkeit befüllst und die Flasche regelmäßig kurz öffnest, damit der Druck entweichen kann und die Flasche nicht zerbricht. Danach stellst Du die Flasche in den Kühlschrank, wodurch die weitere Fermentation gestoppt wird.
Aber sicher! Wir bieten Dir feinsten Kombucha mit Ingwer und Limette in Bio-Qualität. Auch eine tolle Inspiration für die Zweitfermentation Deines selbstgemachten Kombuchas!
Keine Sorge, das bedeutet nur, dass die Fermentation Deines Kombucha wohl etwas zu lange war. Entferne den SCOBY mitsamt 250–500 ml Deines Kombuchas und bewahre diese für die nächste Fermentations-Runde auf (diese wird auch nicht so lange dauern, da Deine Starterflüssigkeit nun ja bereits recht sauer ist). Den restlichen Kombucha kannst Du wunderbar als leckeres Salat-Dressing verwenden – schmecke ihn dafür einfach mit etwas Olivenöl, Honig und Gewürzen ab!
Kombucha und andere fermentierte Getränke sind nicht zu 100 % alkoholfrei. Aufgrund des geringen, aber dennoch enthaltenen, Alkoholgehalts durch die Gärung der Hefen empfehlen wir Dir, in der Schwangerschaft und während der Stillzeit keinen Kombucha zu trinken.
Am besten verwendest Du Grüntee oder Schwarztee. Wir haben Dir in unserem Starter-Set eine leckere Teemischung aus beiden Sorten zusammengestellt. Wenn Du Nachschub benötigst, schau gerne in unserem Teesortiment vorbei.
Diese Flüssigkeit wird benötigt, um den Kombucha-Pilz, oder SCOBY, am Leben zu erhalten. Sie wird im Starter-Set für Deinen ersten Kombucha mitgeliefert, danach bewahrst Du immer 250–500 ml Deines fertigen Kombuchas auf und lagerst Deinen Tee-Pilz darin bei Zimmertemperatur – die Geburtsstunde einer neuen Runde Kombucha Fermentation, ein eeewiger Kreis! ;)
Kombucha ist ein leckeres Erfrischungsgetränk, das durch die Fermentierung gesüßten Tees mithilfe eines sogenannten Kombucha-Pilzes hergestellt wird. Dieser Pilz ist ein eigenes Ökosystem, unter anderem bestehend aus Bakterien und Hefen, und verstoffwechselt den Zucker so, dass ein säuerliches, frisches Getränk entsteht, das zu Recht im Moment sehr gehypt wird.
Ja, Kombucha ist an sich vegan. Achte als vegan lebende Person nur bei der Zugabe von Trockenfrüchten beispielsweise darauf, dass diese nicht mit Schellack überzogen sind.
Selbstverständlich! Du findest eine ausführliche Anleitung in unserem Produkttext und nochmal zum Nachlesen in Deinem Starter-Set. Viel Spaß beim Ausprobieren!
Welcome to the SCOBY hotel! Kombucha-Pilze lagerst Du am besten so, wie Du auch Kombucha herstellst. Lege dafür alle gerade nicht verwendeten SCOBYS übereinander in ein Gefäß, zusammen mit der Ansatzflüssigkeit eines vorherigen Kombuchas und gesüßtem Tee. Bei Zimmertemperatur und mit Baumwolltuch und Gummiband verschlossen können sich Deine inaktiven Kombucha-Pilze nun etwas ausruhen. Bevor Du einen Pilz aus Deinem SCOBY Hotel wieder zum Einsatz bringst, wasche ihn kurz mit kaltem Wasser (und sauberen Fingern!) ab. Nach ca. 5 Fermentations-Vorgängen kannst Du Dich auch guten Gewissens von alten SCOBYs trennen.
SCOBY steht für “Symbiotic Culture of Bacteria and Yeast” und ist die englische Bezeichnung für den Kombucha-Pilz oder Tee-Pilz. Dabei handelt es sich um einen Mikroorganismus, der unter anderem aus Bakterien und Hefen besteht.
Preisentwicklung "Kombucha Starter Set"

So hat sich der Preis über die Zeit entwickelt

Alle Angaben ohne Gewähr!

4.8/5

5 Bewertungen


80%
20%
0%
0%
0%
Laura H.  | 14.05.2022

Perfekt, um Ihren selbstgemachten Kombucha zu starten.

Die Qualität der Produkte sieht sehr gut aus, der SCOBY kommt gut hydriert, die Anleitung ist klar und verständlich und man hat in einem einzigen Kit mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis alles, was man braucht, um seinen Kombucha zu starten.

6 Person(en) fanden diese Information hilfreich
Rikke R.  | 21.04.2022

Perfektes Starterset für Kombucha.

Alles für die Herstellung von Kombucha. Perfekt für mich, da ich Anfänger bin. Äußerst empfehlenswert. Nette Anleitungen - nicht auf Dänisch, aber Deutsch und Englisch sind für mich in Ordnung. Äußerst empfehlenswert.

Sei der/die Erste, der diese Bewertung als hilfreich markiert
Felicia Lisanne B.  | 15.04.2022

Wenn Sie Kombucha mögen, kaufen Sie es!

Ich habe es selbst gemacht und bin sehr stolz auf meine Kreation! Sie können damit mehrmals Kombucha herstellen.

Sei der/die Erste, der diese Bewertung als hilfreich markiert
Petra S.  | 12.03.2022

Perfekt, alles dabei um gleich zu starten

Bin total zufrieden, mit dem Set und der Beschreibung konnte ich sofort meinen ersten Kombucha ansetzen

3 Person(en) fanden diese Information hilfreich
Anonym  | 26.02.2022

Schmeckt

Die erste ladung ist jetzt fertig. Hat alles gut geklappt und die anleitung ist einfach und übersichtlich. Die qualität des siebes ist sehr einfach, sonst bin ich sehr zufrieden.

Sei der/die Erste, der diese Bewertung als hilfreich markiert

Kund:innen kauften auch