☕️ Kaffee

13 Artikel
Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bio Kaffee Vanille | 250 g
Bio Kaffee Vanille 250 g
10,50 €
42,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Kaffee Schokolade 250 g
10,50 €
42,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Kaffee Haselnuss 250 g
10,50 €
42,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Cold Brew Kaffee | 500 g
Bio Cold Brew Kaffee 500 g
13,50 €
27,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Lupinenkaffee | 1 kg
Bio Lupinenkaffee 1 kg
8,50 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Kaffee Schokolade 12 x 250 g
92,00 €
30,67 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Kaffee Haselnuss 6 x 250 g
47,50 €
31,67 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Kaffee Crema ganze Bohne 6 x 1 kg
73,00 €
12,17 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Gratis Versand
Bio Fairtrade Cold Brew Coffee 3 L Bag-in-Box
18,00 €
6,00 € je l

inkl. MwSt. inkl. Versand

Kaffee kaufen

Zwei Tassen Kaffee trinkt der Durchschnitts-Deutsche täglich. Manch einer geht so weit, dass er ohne die morgendliche Ration nicht aus dem Haus geht. Wenn Du Dich jetzt angesprochen fühlst, bist Du bei uns richtig. Wir haben Kaffee in seiner vollen Schönheit im Angebot: als ganze Bohne und grob gemahlen, geröstet, aromatisiert, mit Koffein und ohne Koffein und sogar als schokolierter Snack. Willkommen im Reich der Kaffeejunkies.

Kaffee wächst rund um den Globus

Äthiopien, Brasilien, Vietnam und Indonesien sind weit voneinander entfernt, haben aber eins gemeinsam: Sie liegen auf dem sogenannten Kaffeegürtel zwischen dem 23. Grad nördlicher Breite und dem 25. Grad südlicher Breite. Die Herkunft des Kaffees ist also rund um den Äquator auf dem ganzen Globus verteilt. Dort herrschen die idealen Bedingungen für den Anbau – weite Felder in Höhenlagen und das ganze Jahr hinweg Temperaturen über 18 °C. So können zweimal jährlich Kaffeekirschen geerntet werden. Bei uns bekommst Du einen Premium-Kaffee aus dem Mutterland des aromatischen Arabica-Kaffees: Kaffebohnen aus Yirgacheffe in Äthiopien, die auf Höhen von bis zu 2200 Metern angebaut werden.

Bio-Kaffees

Wenn dieser verfügbar ist, nehmen wir nach Möglichkeit Bio-Kaffee im Sortiment auf. Ein Highlight unserer Bio-Kaffees sind unsere aromatisierten Kaffees mit Schokoladengeschmack, Haselnuss-Aroma oder unsere Röstung mit einer feinen Vanille-Note. Auch unsere Bio Cold-Brew Röstung solltest Du probiert haben. Für den koffeinfreien Kaffeegenuss in Bio-Qualität bietet sich unser Lupinenkaffee an.

KoRos Kaffee sorgt für Geselligkeit

Das Wort Kaffee kommt aus dem Arabischen und bedeutet so viel wie „anregendes Getränk“. Obwohl viele einen Espresso als Muntermacher am Morgen schätzen und gegen das Mittagstief mit einem Cappuccino ankämpfen, ist die Wirkung von Kaffee auf den Körper medizinisch nicht wirklich geklärt. Macht aber nichts. Solange Dir das Getränk Freude bereitet, morgens Motivation für den Tagesstart gibt oder für Geselligkeit in der Büroküche sorgt, hat Kaffee seine Funktion schon erfüllt.

Ganze Bohnen für den Vollautomaten und die Mühle

An unseren ganzen Kaffeebohnen erkennst Du die besondere Qualität des Kaffees. Kein Bruch, ein gleichmäßiges Farbprofil und der herrliche Duft. Unser Yirgacheffe Kaffee wird in kleinen Chargen in Hamburg geröstet, damit er bei Dir zuhause im Vollautomat oder Deiner Handmühle sein volles Aroma entfalten kann.

Gemahlener Kaffee für French Press, Siebträger und Filter

Wenn Du Deinen Kaffee gerne in der Siebträger-Maschine oder einer French Press zubereitest, fängst Du mit ganzen Bohnen natürlich erstmal nicht viel an. Eine eigene Kaffeemühle ist zwar praktisch, nimmt aber ordentlich Platz in der Küche ein – und der schnelle Kaffee am Morgen bräuchte dann zwei Minuten länger. Bei uns bekommst Du das Rundum-Sorglos Paket: Fertig gemahlene Kaffees, die dank der luftdichten und wiederverschließbaren Verpackung wie frisch aus der Mühle schmecken. Ab damit in den Filter, den Siebträger oder die French Press und Deinem Kaffeegenuss steht nichts mehr im Wege.

Alternativen für den Kaffee-Entzug

Schon Deine sechste Tasse Kaffee heute und die Uhr hat noch nicht mal zwölf geschlagen? Dann steckt in Dir wohl ein echter Kaffeejunkie. Tatsächlich ist das Wort Junkie nicht so weit hergeholt, denn Koffein entfaltet Suchtpotenzial. Da kann ein Tag ohne Kaffee schon mal entzugsähnliche Symptome wie Nervosität, Kopfschmerzen und Gereiztheit auflösen. So weit muss es aber gar nicht kommen. Bring einfach etwas mehr Abwechslung in Dein Leben und probiere andere Heißgetränke aus, die Kaffee in ihrem Genussfaktor in keinster Weise nachstehen. Wie wäre es denn das nächste Mal mit einem Matcha Latte statt Latte Macchiato? Oder einem Hingucker-Getränk wie goldener Milch mit Kurkuma und Pfeffer nach dem Mittagessen? Ein koffeinfreier Klassiker ist natürlich die heiße Schokolade, die besonders vollmundig mit unserem hochwertigen Bio-Kakaopulver aus Sierra Leone schmeckt.

Wenn es kein Koffein, aber Kaffee sein soll: Probiere unseren koffeinfreien Bio-Lupinenkaffee, der wie eine nussig-milde Kaffeeröstung schmeckt.

Kaffee mit natürlichem Aroma - ohne zusätzlichen Sirup

Latte Macchiato mit zwei Pumpstößen Karamell-Sirup, darauf ein Sahnehäubchen – schmeckt super, ist aber alles andere als ein leichter Genuss. Eine natürliche und geschmacksintensivere Alternative zur Zuckerbombe ist unser aromatisiertes Kaffeepulver mit Vanille. Für alle, die es lieber nussig mögen, ist unser Kaffee Haselnuss die ideale Wahl. Und wenn Du Dich mal wieder zwischen Kakao und Kaffee nicht entscheiden kannst, probiere unseren Kaffee mit Schokoladenaroma. Schmeckt herrlich zu aufgeschäumter Mandelmilch. Dann noch einen widerverwendbaren Strohhalm aus Glas in die Tasse und fertig ist das Wohlfühlgetränk.

Kaffee ist ein Alleskönner

Kreative Kuchenzutat, ein natürliches Peeling und ein günstiger Dünger obendrauf: Was kann Kaffee eigentlich nicht?

Nicht nur ein Getränk: Rezepte mit Kaffee

Kaffee und Kuchen sind ein perfektes Match. Warum also nicht Kaffee verbacken? Eine himmlische Kreation sind die nussigen Mocca-Cashew Cupcakes, in denen ein Espresso versteckt ist. Um gleich mit der doppelten Dosis Kaffee in den Tag zu starten, koche doch unser Mocha-Kakao-Porridge Rezept nach.

Kaffee gegen unangenehme Gerüche

Kaffeesatz ist viel zu schade für den Mülleimer. Wobei er auch dort nützlich ist, um Geruch zu neutralisieren. Aber nicht nur dort: Wenn Du Deine legendären Spaghetti Aglio et Olio für die ganze Familie gekocht hast und Deine Hände dementsprechend nach Knoblauch riechen, ist Kaffeesatz Dein Retter in der Not. Einfach etwas Kaffeesatz in Deinen feuchten Händen verreiben und anschließend gründlich abwaschen – weg ist der Gestank.

Kaffee reinigt Deine Haut auf natürliche Art

Kaffeesatz darf bei Deinem nächsten Spa-Tag nicht fehlen. Richtig gehört, denn mit Kaffeesatz, Zucker und Kokosöl kannst Du im Nu ein natürliches Kaffee-Peeling zaubern. In einem hübschen Aufbewahrungsglas abgefüllt ist das selbstgemachte Beauty-Treatment übrigens ein super Geschenk für Deine Liebsten. Lege doch noch eine Großpackung schokolierte Kaffeebohnen zum Snacken dazu, um alle Kaffee-Fans froh und munter zu machen.

Kaffee als Dünger

Kaffee bringt nicht nur Dich zu Höchstleistungen, sondern auch Deine grünen Freunde auf dem Balkon. Dank des Stickstoffs und der Säure im Kaffeesatz kannst Du Deinen Pflanzen einen Wachstumsschub geben. Also, wenn der Vollautomat das nächste Mal „Satzbehälter leeren“ anzeigt, musst Du nicht genervt den Bio-Müll öffnen. Freu Dich stattdessen über kostenlosen Dünger für Deine Kräuter, Hortensien und Tomatenpflänzchen. Dafür einfach etwas Kaffeesatz unter die Erde mischen und gegebenenfalls mit Mulch abdecken.

Alle Fragen zu Kaffee

Wir möchten Dir alle Informationen zu unserem Kaffee geben. Falls Du Fragen zu einem konkreten Produkt hast, schau am besten in der Produktspezifikation nach. Solltest Du dort nicht fündig werden, kontaktiere uns bitte per Mail oder auf Social Media und wir klären alle Deine Fragen.

Wie dosiere ich Kaffee richtig?

Eine Frage, unzählige Antworten. Die richtige Dosierung hängt davon ab, wie Du Deinen Kaffee zubereitest.

Wenn Du mit einem Espressokocher Kaffee zubereitest, brauchst Du weder eine Waage noch einen speziellen Löffel zum Dosieren. Du musst lediglich das Sieb randvoll mit gemahlenen Kaffee füllen und brauchst Dir keine weiteren Gedanken machen.

Bei einer French Press oder einem Handfilter sieht das schon anders aus. Hier benötigst Du auf 500 ml Wasser etwa 32 g Kaffee. Wenn Du keine Waage parat hast, kannst Du den Kaffee auch mit drei bis vier gehäuften Esslöffeln abmessen. Die Dosierung hängt natürlich auch davon ab, wie stark Du Deinen Kaffee am liebsten trinkst.

Wie wird Kaffee hergestellt?

Bevor der Kaffee zu Dir geliefert wird, hat er schon einiges durchgemacht. Denn die Kaffeebohnen, wie Du sie aus der Werbung kennst und bei uns kaufen kannst, waren ursprünglich einmal dunkelrote Früchtchen. Frisch geerntete Kaffeekirschen ähneln äußerlich Cranberries und haben ein süßes Fruchtfleisch. In ihnen versteckt sich aber der wahre Schatz: Die Kaffeebohne. Diese wird in einem aufwendigen Wasch- und Trocknungsprozess vom Fruchtfleisch befreit und kann anschließend weiterverarbeitet werden. Da ungerösteter Kaffee unfassbar sauer schmeckt, werden die Bohnen geröstet. Das ist dann nochmal eine ganze Wissenschaft für sich: Die Rösterei entscheidet über die Art, den Grad und die Länge der Röstung. Während des Vorgangs wachsen die Bohnen auf das Doppelte ihres ursprünglichen Volumens an. Anschließend wird der geröstete Kaffee abgekühlt und abgepackt.

Wie koche ich Kaffee in einer French Press?

Der Name French Press kommt nicht von irgendwoher. Obwohl das erste Patent der Stempelkanne von einem Italiener eingereicht wurde, vermutet die Kaffee-Welt den Ursprung bei unseren französischen Nachbarn. Auch heutzutage erfreut sich die Kaffee-Quetsche dort hoher Beliebtheit. Zurecht, denn die Kaffee-Zubereitung in der French Press ist denkbar einfach. Während das Wasser im Wasserkocher auf idealerweise 95 °C erhitzt, kannst Du in Ruhe den grob gemahlenen Kaffee dosieren. Je nachdem wie stark Du Deinen Kaffee magst, kommen auf 500 ml Wasser etwa 32 g Kaffee - also drei bis vier gehäufte Esslöffel. Dann mit dem erwärmten Wasser aufgießen, einmal mit einem Plastiklöffel umrühren und fünf Minuten warten. Anschließend den Stempel sachte runterdrücken und fertig ist der Kaffee. Wenn Du eine außergewöhnliche Variation der French Press Zubereitung ausprobieren willst, mische vor dem Aufbrühen eine Prise Salz und einen Teelöffel Zimt in das Kaffeepulver.

Hat Kaffee Kalorien?

Die gute Nachricht vorneweg: Schwarzer Kaffee und Espresso enthalten praktisch keine Kalorien. Wenn Du aber gerne Kaffeezubereitungen wie Latte Macchiato mit Hafermilch trinkst oder aber stets einen Teelöffel Kokosblütenzucker in Deinen Kaffee rührst, sieht das schon anders aus. Den Genuss ist es aber (in Maßen) allemal wert.

Wie bewahre ich Kaffee am besten auf?

Grundsätzlich schmeckt Kaffee am besten, wenn er frisch ist. Da ein Pfund Kaffeebohnen aber etwa 15 Liter Kaffee ergeben, verstehen wir, wenn Du die Bohnen nicht in einer Woche leer bekommst. Damit der Kaffee sein Aroma behält, lagere ihn am besten an einem lichtgeschützten und trockenen Ort. Unser gemahlener Kaffee, wie etwa der Cold Brew Kaffee, kommt in einer luftdichten und wiederverschließbaren Packung, die das Pulver länger frisch halten. Wenn Du allerdings einen gemahlenen Kaffee in einer normalen Papiertüte bei Dir zuhause hast, fülle ihn lieber in ein luftdichtes Gefäß wie unsere Mason Jars um. So eignet sich Deine Lieblingsröstung übrigens auch als Geschenk für alle anderen Kaffeeliebhaber in Deinem Leben. Wichtig: Lagere Deinen Kaffee nicht im Kühlschrank! Dort ist es zu feucht, so dass der Kaffee seinen Geschmack verlieren könnte.

Kaffee kaufen Zwei Tassen Kaffee trinkt der Durchschnitts-Deutsche täglich. Manch einer geht so weit, dass er ohne die morgendliche Ration nicht aus dem Haus geht. Wenn Du Dich jetzt... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kaffee

Kaffee kaufen

Zwei Tassen Kaffee trinkt der Durchschnitts-Deutsche täglich. Manch einer geht so weit, dass er ohne die morgendliche Ration nicht aus dem Haus geht. Wenn Du Dich jetzt angesprochen fühlst, bist Du bei uns richtig. Wir haben Kaffee in seiner vollen Schönheit im Angebot: als ganze Bohne und grob gemahlen, geröstet, aromatisiert, mit Koffein und ohne Koffein und sogar als schokolierter Snack. Willkommen im Reich der Kaffeejunkies.

Kaffee wächst rund um den Globus

Äthiopien, Brasilien, Vietnam und Indonesien sind weit voneinander entfernt, haben aber eins gemeinsam: Sie liegen auf dem sogenannten Kaffeegürtel zwischen dem 23. Grad nördlicher Breite und dem 25. Grad südlicher Breite. Die Herkunft des Kaffees ist also rund um den Äquator auf dem ganzen Globus verteilt. Dort herrschen die idealen Bedingungen für den Anbau – weite Felder in Höhenlagen und das ganze Jahr hinweg Temperaturen über 18 °C. So können zweimal jährlich Kaffeekirschen geerntet werden. Bei uns bekommst Du einen Premium-Kaffee aus dem Mutterland des aromatischen Arabica-Kaffees: Kaffebohnen aus Yirgacheffe in Äthiopien, die auf Höhen von bis zu 2200 Metern angebaut werden.

Bio-Kaffees

Wenn dieser verfügbar ist, nehmen wir nach Möglichkeit Bio-Kaffee im Sortiment auf. Ein Highlight unserer Bio-Kaffees sind unsere aromatisierten Kaffees mit Schokoladengeschmack, Haselnuss-Aroma oder unsere Röstung mit einer feinen Vanille-Note. Auch unsere Bio Cold-Brew Röstung solltest Du probiert haben. Für den koffeinfreien Kaffeegenuss in Bio-Qualität bietet sich unser Lupinenkaffee an.

KoRos Kaffee sorgt für Geselligkeit

Das Wort Kaffee kommt aus dem Arabischen und bedeutet so viel wie „anregendes Getränk“. Obwohl viele einen Espresso als Muntermacher am Morgen schätzen und gegen das Mittagstief mit einem Cappuccino ankämpfen, ist die Wirkung von Kaffee auf den Körper medizinisch nicht wirklich geklärt. Macht aber nichts. Solange Dir das Getränk Freude bereitet, morgens Motivation für den Tagesstart gibt oder für Geselligkeit in der Büroküche sorgt, hat Kaffee seine Funktion schon erfüllt.

Ganze Bohnen für den Vollautomaten und die Mühle

An unseren ganzen Kaffeebohnen erkennst Du die besondere Qualität des Kaffees. Kein Bruch, ein gleichmäßiges Farbprofil und der herrliche Duft. Unser Yirgacheffe Kaffee wird in kleinen Chargen in Hamburg geröstet, damit er bei Dir zuhause im Vollautomat oder Deiner Handmühle sein volles Aroma entfalten kann.

Gemahlener Kaffee für French Press, Siebträger und Filter

Wenn Du Deinen Kaffee gerne in der Siebträger-Maschine oder einer French Press zubereitest, fängst Du mit ganzen Bohnen natürlich erstmal nicht viel an. Eine eigene Kaffeemühle ist zwar praktisch, nimmt aber ordentlich Platz in der Küche ein – und der schnelle Kaffee am Morgen bräuchte dann zwei Minuten länger. Bei uns bekommst Du das Rundum-Sorglos Paket: Fertig gemahlene Kaffees, die dank der luftdichten und wiederverschließbaren Verpackung wie frisch aus der Mühle schmecken. Ab damit in den Filter, den Siebträger oder die French Press und Deinem Kaffeegenuss steht nichts mehr im Wege.

Alternativen für den Kaffee-Entzug

Schon Deine sechste Tasse Kaffee heute und die Uhr hat noch nicht mal zwölf geschlagen? Dann steckt in Dir wohl ein echter Kaffeejunkie. Tatsächlich ist das Wort Junkie nicht so weit hergeholt, denn Koffein entfaltet Suchtpotenzial. Da kann ein Tag ohne Kaffee schon mal entzugsähnliche Symptome wie Nervosität, Kopfschmerzen und Gereiztheit auflösen. So weit muss es aber gar nicht kommen. Bring einfach etwas mehr Abwechslung in Dein Leben und probiere andere Heißgetränke aus, die Kaffee in ihrem Genussfaktor in keinster Weise nachstehen. Wie wäre es denn das nächste Mal mit einem Matcha Latte statt Latte Macchiato? Oder einem Hingucker-Getränk wie goldener Milch mit Kurkuma und Pfeffer nach dem Mittagessen? Ein koffeinfreier Klassiker ist natürlich die heiße Schokolade, die besonders vollmundig mit unserem hochwertigen Bio-Kakaopulver aus Sierra Leone schmeckt.

Wenn es kein Koffein, aber Kaffee sein soll: Probiere unseren koffeinfreien Bio-Lupinenkaffee, der wie eine nussig-milde Kaffeeröstung schmeckt.

Kaffee mit natürlichem Aroma - ohne zusätzlichen Sirup

Latte Macchiato mit zwei Pumpstößen Karamell-Sirup, darauf ein Sahnehäubchen – schmeckt super, ist aber alles andere als ein leichter Genuss. Eine natürliche und geschmacksintensivere Alternative zur Zuckerbombe ist unser aromatisiertes Kaffeepulver mit Vanille. Für alle, die es lieber nussig mögen, ist unser Kaffee Haselnuss die ideale Wahl. Und wenn Du Dich mal wieder zwischen Kakao und Kaffee nicht entscheiden kannst, probiere unseren Kaffee mit Schokoladenaroma. Schmeckt herrlich zu aufgeschäumter Mandelmilch. Dann noch einen widerverwendbaren Strohhalm aus Glas in die Tasse und fertig ist das Wohlfühlgetränk.

Kaffee ist ein Alleskönner

Kreative Kuchenzutat, ein natürliches Peeling und ein günstiger Dünger obendrauf: Was kann Kaffee eigentlich nicht?

Nicht nur ein Getränk: Rezepte mit Kaffee

Kaffee und Kuchen sind ein perfektes Match. Warum also nicht Kaffee verbacken? Eine himmlische Kreation sind die nussigen Mocca-Cashew Cupcakes, in denen ein Espresso versteckt ist. Um gleich mit der doppelten Dosis Kaffee in den Tag zu starten, koche doch unser Mocha-Kakao-Porridge Rezept nach.

Kaffee gegen unangenehme Gerüche

Kaffeesatz ist viel zu schade für den Mülleimer. Wobei er auch dort nützlich ist, um Geruch zu neutralisieren. Aber nicht nur dort: Wenn Du Deine legendären Spaghetti Aglio et Olio für die ganze Familie gekocht hast und Deine Hände dementsprechend nach Knoblauch riechen, ist Kaffeesatz Dein Retter in der Not. Einfach etwas Kaffeesatz in Deinen feuchten Händen verreiben und anschließend gründlich abwaschen – weg ist der Gestank.

Kaffee reinigt Deine Haut auf natürliche Art

Kaffeesatz darf bei Deinem nächsten Spa-Tag nicht fehlen. Richtig gehört, denn mit Kaffeesatz, Zucker und Kokosöl kannst Du im Nu ein natürliches Kaffee-Peeling zaubern. In einem hübschen Aufbewahrungsglas abgefüllt ist das selbstgemachte Beauty-Treatment übrigens ein super Geschenk für Deine Liebsten. Lege doch noch eine Großpackung schokolierte Kaffeebohnen zum Snacken dazu, um alle Kaffee-Fans froh und munter zu machen.

Kaffee als Dünger

Kaffee bringt nicht nur Dich zu Höchstleistungen, sondern auch Deine grünen Freunde auf dem Balkon. Dank des Stickstoffs und der Säure im Kaffeesatz kannst Du Deinen Pflanzen einen Wachstumsschub geben. Also, wenn der Vollautomat das nächste Mal „Satzbehälter leeren“ anzeigt, musst Du nicht genervt den Bio-Müll öffnen. Freu Dich stattdessen über kostenlosen Dünger für Deine Kräuter, Hortensien und Tomatenpflänzchen. Dafür einfach etwas Kaffeesatz unter die Erde mischen und gegebenenfalls mit Mulch abdecken.

Alle Fragen zu Kaffee

Wir möchten Dir alle Informationen zu unserem Kaffee geben. Falls Du Fragen zu einem konkreten Produkt hast, schau am besten in der Produktspezifikation nach. Solltest Du dort nicht fündig werden, kontaktiere uns bitte per Mail oder auf Social Media und wir klären alle Deine Fragen.

Wie dosiere ich Kaffee richtig?

Eine Frage, unzählige Antworten. Die richtige Dosierung hängt davon ab, wie Du Deinen Kaffee zubereitest.

Wenn Du mit einem Espressokocher Kaffee zubereitest, brauchst Du weder eine Waage noch einen speziellen Löffel zum Dosieren. Du musst lediglich das Sieb randvoll mit gemahlenen Kaffee füllen und brauchst Dir keine weiteren Gedanken machen.

Bei einer French Press oder einem Handfilter sieht das schon anders aus. Hier benötigst Du auf 500 ml Wasser etwa 32 g Kaffee. Wenn Du keine Waage parat hast, kannst Du den Kaffee auch mit drei bis vier gehäuften Esslöffeln abmessen. Die Dosierung hängt natürlich auch davon ab, wie stark Du Deinen Kaffee am liebsten trinkst.

Wie wird Kaffee hergestellt?

Bevor der Kaffee zu Dir geliefert wird, hat er schon einiges durchgemacht. Denn die Kaffeebohnen, wie Du sie aus der Werbung kennst und bei uns kaufen kannst, waren ursprünglich einmal dunkelrote Früchtchen. Frisch geerntete Kaffeekirschen ähneln äußerlich Cranberries und haben ein süßes Fruchtfleisch. In ihnen versteckt sich aber der wahre Schatz: Die Kaffeebohne. Diese wird in einem aufwendigen Wasch- und Trocknungsprozess vom Fruchtfleisch befreit und kann anschließend weiterverarbeitet werden. Da ungerösteter Kaffee unfassbar sauer schmeckt, werden die Bohnen geröstet. Das ist dann nochmal eine ganze Wissenschaft für sich: Die Rösterei entscheidet über die Art, den Grad und die Länge der Röstung. Während des Vorgangs wachsen die Bohnen auf das Doppelte ihres ursprünglichen Volumens an. Anschließend wird der geröstete Kaffee abgekühlt und abgepackt.

Wie koche ich Kaffee in einer French Press?

Der Name French Press kommt nicht von irgendwoher. Obwohl das erste Patent der Stempelkanne von einem Italiener eingereicht wurde, vermutet die Kaffee-Welt den Ursprung bei unseren französischen Nachbarn. Auch heutzutage erfreut sich die Kaffee-Quetsche dort hoher Beliebtheit. Zurecht, denn die Kaffee-Zubereitung in der French Press ist denkbar einfach. Während das Wasser im Wasserkocher auf idealerweise 95 °C erhitzt, kannst Du in Ruhe den grob gemahlenen Kaffee dosieren. Je nachdem wie stark Du Deinen Kaffee magst, kommen auf 500 ml Wasser etwa 32 g Kaffee - also drei bis vier gehäufte Esslöffel. Dann mit dem erwärmten Wasser aufgießen, einmal mit einem Plastiklöffel umrühren und fünf Minuten warten. Anschließend den Stempel sachte runterdrücken und fertig ist der Kaffee. Wenn Du eine außergewöhnliche Variation der French Press Zubereitung ausprobieren willst, mische vor dem Aufbrühen eine Prise Salz und einen Teelöffel Zimt in das Kaffeepulver.

Hat Kaffee Kalorien?

Die gute Nachricht vorneweg: Schwarzer Kaffee und Espresso enthalten praktisch keine Kalorien. Wenn Du aber gerne Kaffeezubereitungen wie Latte Macchiato mit Hafermilch trinkst oder aber stets einen Teelöffel Kokosblütenzucker in Deinen Kaffee rührst, sieht das schon anders aus. Den Genuss ist es aber (in Maßen) allemal wert.

Wie bewahre ich Kaffee am besten auf?

Grundsätzlich schmeckt Kaffee am besten, wenn er frisch ist. Da ein Pfund Kaffeebohnen aber etwa 15 Liter Kaffee ergeben, verstehen wir, wenn Du die Bohnen nicht in einer Woche leer bekommst. Damit der Kaffee sein Aroma behält, lagere ihn am besten an einem lichtgeschützten und trockenen Ort. Unser gemahlener Kaffee, wie etwa der Cold Brew Kaffee, kommt in einer luftdichten und wiederverschließbaren Packung, die das Pulver länger frisch halten. Wenn Du allerdings einen gemahlenen Kaffee in einer normalen Papiertüte bei Dir zuhause hast, fülle ihn lieber in ein luftdichtes Gefäß wie unsere Mason Jars um. So eignet sich Deine Lieblingsröstung übrigens auch als Geschenk für alle anderen Kaffeeliebhaber in Deinem Leben. Wichtig: Lagere Deinen Kaffee nicht im Kühlschrank! Dort ist es zu feucht, so dass der Kaffee seinen Geschmack verlieren könnte.