🔔 Early Birds aufgepasst – 10 % auf alle Adventskalender*: ADVENT_SHOP 🔔
🗓 23.02.19 👤 Sarah Klein 👌 Einfach

Fleischfrei – alle Facts auf einen Blick

Etwa 4 bis 7 % der Deutschen ernähren sich komplett fleischfrei – Tendenz steigend. Dafür kann es viele Gründe geben, zum Beispiel ethischer oder auch gesundheitlicher Natur.

Fleischfrei – alle Facts auf einen Blick

Was bedeutet fleischfrei?

Vegetarismus hat in unserer Gesellschaft viele Gesichter. Es gibt die überzeugten Vegetarier:innen, die weder Fleisch noch Fisch konsumieren, die Pescetarier:innen, die auf Fleisch verzichten, dafür aber Fisch essen, sowie Flexitarier:innen, die – wie der Name es schon vermuten lässt – den Fleischkonsum etwas flexibler halten möchten und bei denen Fleisch nur selten auf dem Speiseplan steht. Eins haben alle jedoch gemeinsam: Bewusster(er) Konsum von tierischen Lebensmitteln und die Auseinandersetzung mit den Vor- und Nachteilen einer vegetarischen Ernährungsform.

Fleischfrei

 

Fleischlos glücklich?

Manchmal braucht es einfach ein saftiges Steak oder eine herzhafte Bolognese, denn nur diese vermögen es Appetit und Hunger gleichermaßen zu stillen? Gemüse grillen ist was für Anfänger:innen? Vegetarische Gerichte erinnern an einen Präsentkorb für das Elefantengehege? So oder so ähnlich denken sicherlich auch heutzutage noch viele Menschen. Oftmals stellt man sich vegetarische Ernährung fade, langweilig und unausgewogen vor. Das Klischee von Salatblatt kauenden Vegetarier:innen, die Möhren snacken und mit selbstgehäkelten Strickjacken durch die Gegend radeln hält sich nach wie vor hartnäckig. Doch dabei wird außer Acht gelassen, dass es mittlerweile einen riesigen Markt für Fleischverzichter:innen gibt. Denn auch die Lebensmittelindustrie hat erkannt, dass fleischfreie Ernährung immer populärer wird. Neben Fleischersatz gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Ideen und Inspirationen, wie es uns trotz Verzicht auf Fleisch an nichts fehlt. Wer sich ein wenig mit Nährstoffen und Mineralien auseinandersetzt, die unser Körper benötigt, der kann auch fleischfrei gesund und ohne Mangelerscheinungen leben.  Voraussetzung dafür ist, dass Dein Speiseplan abwechslungsreich, ausgewogen und reich an Eiweiß und Fetten ist, die Du sonst über das Fleisch aufnehmen würdest.

Gut versorgt trotz Fleischverzicht

Eine tolle Eiweiß-Alternative zu Fleisch ist Soja! Anstatt dem Frühstücksspeck oder dem Schinkenbrot kannst Du zum Beispiel ein paar unserer Soja Protein Crispies in Dein Müsli geben. Auch Kichererbsen, Hirse und unser sattgrünes Kürbiskernmus helfen Dir dabei, genügend Eiweiß aufzunehmen. Für ausreichend Omega-3-Fettsäuren kann unser Omega-3-Fischöl sorgen. Klingt erstmals gewöhnungsbedürftig, lässt sich aber super in den Smoothie schummeln.

Fleischverzicht – den Tieren zu liebe!

„Aber die Tiere sterben doch sowieso!“ – Dieses Argument hat jede/r Vegetarier:in sicherlich schon einmal gehört. Ja, Tiere werden wohl immer geschlachtet werden, denn trotz zunehmender Anzahl der Vegetarier:innen, isst der Großteil der Menschheit noch immer mal mehr, mal weniger Fleisch. Doch indem Du Deinen Fleischkonsum einschränkst, kannst Du Deinen Teil dazu beitragen, dass insgesamt weniger Tiere in Massentierhaltung leben müssen. Denn umso mehr Menschen Fleischkonsum ablehnen, desto mehr sinkt die Nachfrage. Die Konsequenz: Bewussterer Umgang mit Fleisch, bessere Haltungsbedingungen und ein angemesseneres Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn die Fleischindustrie spürt, dass immer mehr Menschen Wert auf artgerechtere Tierhaltung legen, dann wird sie sich früher oder später an den Markt anpassen müssen.

Vegetarismus und Nachhaltigkeit

Auch die Umwelt kann in Teilen von weniger intensiver Tierhaltung profitieren. Denn um der Fleischnachfrage nachzukommen, müssen immer mehr Land, Wasser und Energieressourcen geschaffen werden. Und auch hier wird irgendwann der Punkt kommen, an dem die Nachfrage das Angebot übersteigt und an dem die Ressourcen aufgebraucht sein werden bzw. nicht schnell genug wiederherbeigeschafft werden können. Auch der Ausstoß von Methan, der durch übermäßige Rinderhaltung immens gestiegen ist, trägt wesentlich zum sogenannten Klimawandel bei. Die Treibhausgase, die in die Luft gelangen, lassen die globale Durchschnittstemperatur langsam aber stetig ansteigen.

Gesundheitliche Aspekte

In puncto gesundheitlichem Nutzen einer fleischlosen Ernährungsweise spalten sich die Geister. Zum einen wird strikt daran festgehalten, dass der Mensch schon rein evolutionär auf Fleischkonsum angewiesen ist und unser Körper die tierischen Nährstoffe unbedingt benötigt. Zum anderen gibt es mindestens genauso viele Stimmen, die sich dafür aussprechen, dass Vegetarier:innen sogar gesünder seien. Die Wahrheit liegt vielleicht irgendwo dazwischen. Denn was für den/die Eine:n gut ist, kann für den/die Andere:n wiederum Nachteile haben. Wichtig ist es, sowohl bei einer fleischlosen, als auch bei einer fleischbasierten Ernährung, für Ausgewogenheit und Qualität zu sorgen. Dennoch belegen viele Studien, darunter, auch solche der Universität Heidelberg und der Universität Gießen, dass Vegetarier:innen ein gesünderes Körpergewicht halten, weniger Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bessere Blutdruckwerte aufweisen. Zudem konnte mittels Langzeitbeobachtung erwiesen werden, dass Vegetarier:innen gegenüber Fleischesser:innen eine bessere Lebenserwartung haben. Oftmals werden diese Erkenntnisse jedoch mit Skepsis betrachtet, da weitere Einflüsse die Ergebnisse verfälschen könnten. So sollen Vegetarier:innen grundsätzlich weniger Rauchen, weniger Alkohol konsumieren und einen aktiveren Lebensstil verfolgen als ihre Fleischkonsumierenden Pendants.

Fazit

Es lohnt sich auf jeden Fall, unabhängig von äußeren Einflüssen, den Selbsttest durchzuführen und für etwa 30 Tage auf Fleisch zu verzichten. Oftmals stellt man fest, dass es einem gar nicht so schwer fällt wie gedacht und dass vegetarisch zu leben durchaus seinen Reiz haben kann. Auch wenn Du Dich gegen ein Vegetarier:innen-Dasein entscheidest, ist es nie verkehrt sich Gedanken über die Herkunft und die Qualität der Lebensmittel zu machen.

Dazu passende Produkte