🔥Achtung: bei Temperaturen von über 25°C können unsere Schokoladenprodukte schmelzen🔥
🗓 29.06.22 👤 Caroline Loße 👌 Einfach

Ahornsirup – die flüssige Zuckeralternative

Die Alternativen für raffinierten Zucker könnten momentan nicht größer sein. Doch ist Ahornsirup eine Alternative?

Ahornsirup – die flüssige Zuckeralternative

Verfolgt man die Diskussionen über raffinierten Zucker und seiner möglichen besseren Alternativen, kann man schnell an den Punkt gelangen, dass man von der Fülle an vermeintlich gesunden Alternativen überfordert ist. Im Folgenden wollen wir uns heute dem Ahornsirup widmen und Dir kurz ein paar Informationen darüber geben, ob dieser wirklich ein guter Ersatz ist.

Klassifizierung

Sicherlich sind dir im Kontext von Ahornsirup schon einmal Klassifizierungen, wie zum Beispiel die Buchstaben AA begegnet. Je nach Farbe und Geschmack lässt sich Ahornsirup nämlich in verschiedene Kategorien einordnen. Diese reichen von einem milden Geschmack und heller Farbe der Kategorie AA, bis hin zur Kategorie D, bei welcher der Ahornsirup eine dunklere Farbe hat und ebenfalls einen intensiveren Geschmack aufweist. Damit unterscheidet sich auch die Verwendung. Gerade der helle Sirup eignet sich hervorragend zum direkten Verzehr, wohingegen sich die dunkleren Sorten besser zum Backen eignen.

Ahornsirup1

Direkter Vergleich

Doch ist der Ahornsirup nun eine Alternative zum normalen raffinierten weißen Zucker? Im Vergleich zu diesem kann der Sirup direkt mit einem Pluspunkt vorangehen, denn er weist pro 100 gramm einen deutlich niedrigeren Energiegehalt auf. Zudem punktet er auch in Bezug auf den Verarbeitungsgrad. Ahornsirup ist nämlich im Vergleich zu normalem Haushaltszucker weniger stark verarbeitet und hat teilweise bei gleicher Menge eine stärkere Süßkraft. Außerdem bringt Ahornsirup eine geschmackliche Abwechslung in Deinen Alltag.

Verwendung

Im Gegensatz zu Zuckeralternativen wie Xylit oder Rohrohrzucker hat Ahornsirup einen Vorteil, denn durch seine flüssige Beschaffenheit, lässt er sich gezielt in Rezepten einsetzen, in denen keine festen Zuckerbestandteile gewünscht sind. Klassiker sind dabei ganz klar Pancakes aber auch Waffeln, Müsli und Porridge profitieren von der flüssigen Beschaffenheit des Sirups.

Die anfängliche Frage, ob der Sirup tatsächlich eine Alternative zum raffinierten Zucker ist, lässt sich somit mit einem klaren Ja beantworten. Wird der Sirup sparsam verwendet, lässt sich hervorragend von seinen vielen Vorteilen profitieren. Doch wie bei allen anderen Zuckeralternativen gilt auch hier: weniger ist mehr.

Dazu passende Produkte