🗓 28.05.22 👤 Victor 🕒 120 Minuten 👍 Mittel

Veganes Laugengebäck

Leckeres salziges Laugengebäck – das geht natürlich auch vegan!

Veganes Laugengebäck

Zutaten

  • Wasser: 150 ml
  • Frische Hefe: 21 g
  • Zucker: 1 TL
  • Lauwarme Milch oder Sojamilch: 150 ml
  • Mehl: 600 g
  • Salz: 1.5 TL
  • Weiche pflanzliche Butter: 40 g
  • Für die Lauge:
  • Wasser: 2 Liter
  • Natron: 6 EL
  • Salz: 2 EL

Zubereitung

Schritt 1

Zuerst die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und den Zucker unterrühren. Dann gibst Du das Mehl, Salz und Butter dazu und knetest den Teig ca. 7-10 min.

Schritt 2

Forme den Teig zu einer Kugel und lege ihn in eine Schüssel, die Du dann mit einem Tuch abdeckst. Lass den Teig 1 Stunde ruhen.

Schritt 3

Du kannst in der Zwischenzeit die Lauge vorbereiten. Dazu löst Du Natron und Salz in Wasser auf. Nimm dafür einen Topf. Denke daran, dass er groß genug sein muss, um die Brötchen darin zu baden. Koche die Lauge kurz auf. Nun portioniere den Teig in 80g schwere Teile und forme die Brötchen, Stangen oder Brezeln. Dann lässt Du die Gebäckstücke nochmals 20 Minuten gehen. Schalte die Herdplatte nochmals an, damit die Lauge wieder kocht.

Schritt 4

Jetzt jedes Brötchen in der Lauge ca. 20 Sekunden schwimmen lassen. Das geht am besten mit einem Schaumlöffel.

Schritt 5

Die Brötchen auf ein Blech geben und mit Sesam, Mohn oder Salz bestreuen. Am besten nimmst du eine Silikon-Backmatte, da sie am Backpapier fest kleben könnten. Backe die Brötchen nun im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober-/Unterhitze ca. 15-20 Minuten lang.

Dazu passende Produkte