Ovales Gärkörbchen

11,00 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfrei

  • Perfekt zum Brot backen oder als hübscher Aufbewahrungskorb
  • 100 % Natur-Rattan mit praktischem Leinentuch
  • Für 0,75 - 1 kg Teig
  • Oval Style: 28 x 14 x 7 cm
  • Für Profi- und Hobbybäcker geeignet

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-3 Tage

Jetzt kaufen: Ovales Gärkörbchen

Was gibt es herrlicheres als den Geruch von frisch gebackenem Brot, der durch die Wohnung weht und Dich direkt an den Frühstückstisch verführt? Beim Anschnitt außen kross und innen schön weich, dann noch Deinen Lieblingsaufstrich drauf... Wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen? Für die perfekte Brotromantik bekommst Du bei uns alles mit an die Hand: Feinste Mehle für Den fluffigsten Teig, Kürbiskerne für den Crunch und Agavendicksaft für ein wenig Süße. Damit Dein Teigling auch schön groß und weich wird und noch dazu die tolle Maserung seiner Oberfläche bekommt, fehlt Dir nur noch eins: Unser Gärkörbchen. Damit gelingt Dir auch Omas Rezept mühelos. Mit nur einem Schritt zum Profibäcker – jetzt Gärkörbchen kaufen.

Gärkorb aus Peddigrohr für das perfekte Brot

Unsere Gärkörbchen werden aus Natur-Rattan gefertigt. Somit kriegst Du 100 % Brot und 0 % Chemie, wenn Du mit unserer Form die Backschürze rockst. Die ovale Form ist 28 x 14 x 7 cm groß und somit mittelgroß. Darin finden problemlos 0,75 - 1 kg Teig Platz. Die Anwendung könnte nicht einfacher sein: Nach der Hauptgärzeit kommt Dein Teigling einfach für etwa 30 Minuten ins eingemehlte Körbchen. Der Einsatz deckt Deinen Teig während der Gärzeit schmutzabweisend ab und sorgt für locker-luftiges Volumen! Der Leinenstoff hat außerdem einen kühlenden Effekt: Dadurch trocknet Dein Teig nicht aus und bleibt länger frisch. Beim Stürzen der Masse aufs Blech bekommst Du dann ein wunderschönes Muster, durch die Rillen des Korbs. Wer will, kann den Korb danach gleich auf dem Esszimmertisch wiederverwenden, etwa als Aufbewahrung für Obst, Brötchen (oder Semmeln für die Bayern und Schrippen für die Berliner) oder Deiner eigenen duftenden Brotkreation. Und ein echtes Naturprodukt ist es obendrauf: Unsere Gärkörbchen aus Peddigrohren werden in Handarbeit im China geflochten. Somit ist jeder Korb ein Unikat von höchster Qualität.

Gärkörbchen von KoRo kaufen

Unser ovaler Gärkorb aus Natur-Rattan mit praktischem Leinentuch zaubert aus Deinen Teiglingen den perfekten, locker-luftigen Brotgenuss für Zuhause oder Deinen Bäckerei-Bedarf. Egal, ob Profi oder Anfänger, die Form ist ideal für die Herstellung aller Brotsorten, die Fermentationszeit erfordern. Gärkörbchen liegt schon im Warenkorb? Gut, dann gibt es jetzt noch zwei absolute Brotempfehlungen: Ein saftiges Joghurt Brot und ein fluffiges Brot mit Hafer zum Selbermachen. Damit wird Dein nächster Brunch zum Highlight für Dich und Deine Gäste. Mach Dich bereit zum Kneten, jetzt Gärkörbchen kaufen!

Produktnummer: BROT_001
Herkunft Vietnam
Inhalt 1 Stück
Hersteller KoRo
EAN/GTIN 4260718291053
Spuren Erklärung der Spurenkennzeichnung
Lieferung Lieferzeit außerhalb Deutschlands
Unternehmen KoRo Handels GmbH
Hauptstraße 26, 10827 Berlin
Material Rattan
Verkehrsbezeichnung Gärkörbchen
Etikettenhinweis Zutaten, Nährwerte und Verpackung können abweichen. Für korrekte Informationen schau bitte in die Produktbeschreibung.
Preisentwicklung

So hat sich der Preis über die Zeit entwickelt

Alle Angaben ohne Gewähr!

Fragen & Antworten: Ovales Gärkörbchen
Keine Suchergebnisse vorhanden.
Du musst beim Brotbacken nicht immer auf einen Gärkorb zurückgreifen. Als Ersatz eignet sich im Notfall auch eine ausreichend große Salatschüssel oder ein Nudelsieb. Du musst beim Improvisieren aber damit rechnen, dass Dein Teig nicht ideal aufgeht und auf die hübschen Rillen verzichten.
Peddigrohr wird aus Rattanpalmen gewonnen, genauer gesagt aus den inneren Trieben der Pflanze. Der Begriff Peddig hat nichts mit leckerem Pudding zu tun, sondern stammt vom niederdeutschen Wort „paddik“ ab. Das bedeutet soviel wie Pflanzenmark. In Südostasien wird Peddigrohr traditionell zu Körben und Stühlen verarbeitet. Das Material lässt sich leicht biegen und kann daher unter anderem auch zu schönen Gärkörbchen geflochten werden.
Unser Gärkörbchen hat eine ovale Form. Damit gibt’s Dein nächstes Brot dann ganz professionell in länglicher Form.
Besonders vor der ersten Anwendung solltest Du Deinen Gärkorb gut bemehlen, genauso wie Deinen Teig. Bei der späteren Nutzung ist dann weniger Mehl nötig, da immer ein paar Rückstände beim Ausklopfen übrig bleiben werden. Besonders gut eignet sich dafür Roggenmehl, aber auch Weizen oder Dinkel machen sich gut in der Backvorbereitung.
Nach der Zeit im Gärkorb soll das Brot backen… Aber wann ist der Teig ready? Dafür gibt es den Fingerdruck-Test, mit dem Du bestimmen kannst, ob Dein Teigling die perfekte Konsistenz erreicht hat. Wenn Dir der Teig beim Drücken zu klein erscheint und deutlichen Widerstand leistet, ist er noch nicht bereit zum Backen. Ist er hingegen flach und hinterlässt deutlich sichtbare Fingerabdrücke, hat er wahrscheinlich zu lange gegärt. Den Jackpot hast Du, wenn er groß und elastisch ist und einen geringen Widerstand hat. Wichtig, bevor Du dann mit dem Backen weitermachst: Das Gärkörbchen niemals mit backen! Stattdessen den Teig auf einen mit Backpapier ausgelegten Rost legen und dann ab in den Ofen!
Das Gärkörbchen aus Peddigrohr hat die Maße 28 x 14 x 7 cm und ist damit mittelgroß. Du kannst darin ungefähr 0,75 - 1 kg Teig gären lassen.
Ob Bäckerei-Bedarf oder Freizeithobby, unser Gärkörbchen ist für jede:n geeignet, der/die sich brotbacktechnisch in der Küche austoben will. Und wenn das nicht der Fall ist, eignet es sich auch als schicker Brot- oder Servierkorb!
Der Gärkorb ist 42 cm lang, 15 cm breit und 8 cm hoch. Somit passen ungefähr 1 kg Brot in das Gärkörbchen.
Ein Gärkorb gibt dem Teig vor dem Backen etwas Ruhe und fördert die optimale Gärung. Dieser Vorgang wird auch als ‘Stückgare’ bezeichnet. Der Teigling bekommt aber nicht nur Ruhe, sondern kann sich entfalten und die gewünschte Form annehmen.
Nein, Du kannst natürlich auch ohne Gärkorb leckere Brote backen. Allerdings kann es passieren, dass Dein Brot beim Backen ohne Gärkorb eher wie ein Pfannkuchen oder ein undefinierbarer Fladen aussieht. Da das Auge bekanntlich mitisst, ist der Gärkorb eine einfache Möglichkeit, ansehnliche Brote selbst herzustellen. Zudem vereinfacht der Gärkorb die klebrige Angelegenheit beim Teig ansetzen und verhindert Teigreste auf der Arbeitsfläche. Übrigens wird der Gärkorb selbst nicht mitgebacken, er ist nur für den Gärprozess gedacht. Der Teig wird vor dem Backen aus dem Gärkörbchen auf ein Backblech gestürzt.
Vor der Anwendung den Korb und das Brot nochmal gut ausmehlen. Nach der Hauptgehzeit wird der Teig locker in das Gärkörbchen hineingeben (reindrücken ist dabei eher kontraproduktiv). Dann das Leinentuch drüber und den Teig gären lassen. Jetzt kannst Du auch super schonmal den Backofen aufheizen. Normalerweise sollte der Teig nicht länger als 30 Minuten im Korb bleiben, bevor er in die Röhre geschoben wird.
Nachdem Du Deinen Teig angesetzt hast und er schon ordentlich hochgegangen ist, kommt das Gärkörbchen zum Einsatz. Um das Gärkörbchen richtig zu verwenden, mehle die Form vor der Benutzung ordentlich ein. Anschließend solltest Du den Brotteig für maximal 30 Minuten ins Gärkörbchen legen, so dass er die Form und das Muster der Peddigrohre annimmt. Heize am besten in der Zwischenzeit den Ofen vor, so dass Du den Brotlaib nach Ablauf der Gärzeit direkt aufs Backblech stürzen und ab in die Röhre schieben kannst. Nun kannst Du Dich vor den Ofen setzen und Deinem schönen Brot-Baby voller Stolz beim Gedeihen zusehen. Das fertige Ergebnis ist ein wohlgeformtes Brot mit Mehlstreifen on top, so wie Du es von Deinem Lieblingsbäcker kennst.
Wenn Du Dein neues Gärkörbchen nach der Nutzung reinigen willst, musst Du gar nicht viel beachten. Wenn Du es mit viel Mehl eingestäubt hast, muss es eigentlich nur mit einer Bürste ausgeputzt werden. Ab und zu kannst Du es auch mit Wasser reinigen, dann aber ab in die Sonne damit, zum Trocknen, damit Du die Nässe gut aus dem Korb bekommst.
Holzschliff, Peddigrohr oder Kunststoff – da gehen die Meinungen auseinander. Wir haben uns bei unserem Gärkörbchen für Natur-Rattan, also Peddigrohr, entschieden. Das hat zwei Gründe: Körbchen aus Kunststoff sind im Prinzip nichts anderes als Schüsseln. Damit trocknet der Teig zwar nicht aus, ist aber weniger frisch und luftig. Außerdem hinterlassen Gärkörbe mit Naturmaterialien feine Rillen, die das Erscheinungsbild prägen und professioneller (und wenn wir ehrlich sind, auch viel schöner) aussehen lassen. Außerdem hat unser Gärkörbchen einen Leinenbezug mit hübschem KoRo-Motiv. Der Einsatz deckt Deinen Teig während der Gärzeit schmutzabweisend zu. Der Leinenstoff hat außerdem einen kühlenden Effekt: Dadurch trocknet der Teig nicht aus und bleibt länger frisch.
Wenn Du den Teigling einfach aus der Form kippst, kann es sein, dass er an Form und Struktur verliert. Deswegen ist es praktisch, den mit Backpapier belegten Gitterrost umgedreht auf den Korb zu legen und ihn dann zu stürzen.

Das sagen andere über Ovales Gärkörbchen

5/5

3 Bewertungen


3
0
0
0
0

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Stern

Lade ausschließlich Bilder & Videos mit einer maximalen Größe von 4MB / Stück hoch. Erlaubte Formate sind: jpg, png, mp4, mov

Anonym

25.01.2024

Guter Preis

Nichts Weltbewegendes, aber erfüllt den Zweck. Besonders ist der gute Preis gegenüber vergleichbaren Produkten. Heute erstmals benutzt, siehe Foto :-)
F

Florian B.

21.01.2024

Erfüllt seinen Zweck in vollem Umfang.

Ich bin sehr zufrieden. Gute Verarbeitung und gutes Preis Leistungsverhältnis.
J

Johanna K.

20.01.2024

Schön, schlicht, funktional.

Sauber verarbeitet, Größe wie angegeben. Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Kund:innen kauften auch