🔥Achtung: bei Temperaturen von über 25°C können unsere Schokoladenprodukte schmelzen🔥

Menstruationstasse aus Silikon Gr. S

9,00 €*

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Langanhaltender Schutz während Deiner Periode
  • 100 % medizinisches Silikon
  • Nachhaltige Alternative zu Tampons und Binden in Größe S
  • Made in Germany
  • BPA-frei, auch bei Latexallergie geeignet
Qualität: Menstruationstasse aus Silikon Gr. S
9,00 €
9,00 €

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Jetzt kaufen: Menstruationstasse aus Silikon Gr. S

In der Regel haben alle Menstruierenden* die gleichen Probleme: Neben spaßigen Dingen wie Krämpfen, Schmerzen, Übelkeit oder Energielosigkeit müssen wir auch jedes Mal Tampons und Binden kaufen, die unseren Intimbereich in Trockenwüsten verwandeln und gleichzeitig auch dem Geldbeutel schmerzen. Und dann ist da immer diese Angst, dass auch ja nichts ausläuft. In einem durchschnittlichen Leben mit rund 450 Zyklen verbrauchst Du somit tausende Tampons und Binden – alles Einwegprodukte. Müll, Schmerzen und viel Geld? Nicht mit uns! Wir sagen: Periodenartikel dürfen keine Luxusprodukte sein! Deswegen haben wir uns auf die Suche nach einer nachhaltigeren und günstigeren Alternative zu Tampon, Binde und Co. gemacht und präsentieren Dir nun stolz: unsere Menstruationstasse.

Menstruationstasse – was ist das?

Unsere Periodentasse ist aus 100 % medizinischem Silikon made in Germany. Sie ist BPA-frei und auch dann für Dich geeignet, wenn Du eine Latexallergie hast. Während Deiner Monatsblutung führst Du die Tasse in die Vagina ein und Dein Periodenblut wird in einem kleinen Becher aufgefangen. Am Ende der Tasse befindet sich ein Stiel, der dir nach der Benutzung beim Rausnehmen des Cups helfen kann, nachdem Du durch leichtes Zusammendrücken der Tasse das Vakuum gelöst hast. Der Becher erzeugt einen Unterdruck, der dafür sorgt, dass nichts auslaufen kann. So bist Du bis zu 8 Stunden gut geschützt, egal ob Zuhause oder unterwegs. Wir geben zu: Im ersten Moment sieht die Menstruationstasse etwas gewöhnungsbedürftig aus. Diese Tasse soll da unten bequem reinpassen? Keine Sorge, bevor Du den Cup einführst, wird er gefaltet. Außerdem gibt es ihn bei uns in zwei komfortablen Größen, S (diese hier) und M. Alle Infos rund um die Benutzung findest Du auch in unseren FAQs.

Der Vergleich: Alle Vor- und Nachteile zur Menstruationstasse

Etwa 15 % der Menstruierenden im deutschsprachigen Raum benutzen bereits einen Periodenbecher, und auch Du wirst bald überzeugt sein! Die Cups haben nämlich viele Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen Einweg-Periodenprodukten: Unsere Menstruationstasse ist bei sorgfältiger Pflege jahrelang haltbar! Das bedeutet für Dich weniger Abfall und ist somit ein toller Weg, um die Umwelt zu schonen und nachhaltiger zu handeln. Aber auch Dein Geldbeutel freut sich, denn auch wenn die Tasse in der ersten Anschaffung teurer ist als ein Tampon, ist sie auf lange Sicht die deutlich günstigere Option. Außerdem beeinflusst sie die Scheidenflora weniger negativ als herkömmliche Tampons, da keine Flüssigkeit aufgesaugt und somit die Vagina nicht ausgetrocknet wird. Das hat zwei ganz große Vorteile: Zum einen fühlt sich Dein Intimbereich nicht mehr an wie eine trockene  Wüste und Du kannst die Tasse schon vor Deiner Periode einsetzen, um Dich sicher zu fühlen! So bist Du ab Tag eins rundum geschützt und musst nicht mit blutigen Überraschungen rechnen. Einziger Nachteil: Als Anfänger:in brauchst Du etwas Zeit und Übung. Gerade für die ersten Male des Einsetzens und Herausnehmens solltest Du Dir Zeit nehmen, Geduld haben und alles in Ruhe ausprobieren. Sobald Du aber Deine eigene Technik gefunden hast, läuft es wie am Schnürchen (oder um genau zu sein, fließt dann gar nichts mehr). Bis dahin lohnt sich ein Blick in die FAQs, da wir vom Einführen bis zum Auswaschen alles ausführlich für Dich aufgeschrieben haben!

Menstruationstasse von KoRo kaufen

Egal, ob blutige:r Anfänger:in oder Team Fortgeschritten – die Menstruationstasse ist ein echter Gamechanger! Egal, ob nachts oder tagsüber, Zuhause oder unterwegs, mit dem Cup tust Du Dir und der Umwelt etwas Gutes. 100 % medizinisches Silikon (Made in Germany) schützt Dich zuverlässig vor dem Auslaufen. Und wenn Du sie gerade nicht benutzt, kannst Du sie in Deinem praktischen Baumwolltäschchen verstauen und überallhin mitnehmen. Starte jetzt Deine nachhaltige Periodenreise und kaufe unsere Menstruationstasse!

Hinweis: Wenn Du deine Menstruationstasse auspackst, wird sie ggf. verfusselt sein. Das liegt daran, dass das medizinische Silikon, aus dem die Tasse besteht, kleinere Fussel des Baumwolltäschchens anzieht. Aber keine Sorge: Diese lassen sich ganz leicht unter fließendem Wasser abspülen!

 

*Wir sprechen im Text bewusst von Menstruierenden, denn nicht alle, die menstruieren, sind Frauen, und nicht alle Frauen haben ihre Periode. Deswegen versuchen wir auf Begriffe wie Frau oder junge Mädchen zu verzichten, um hier alle die einzuschließen, die dieselben Erfahrungen teilen.

Produktnummer: MTAS_001
Herkunft Deutschland
Herkunft (Verarbeitung) Deutschland
Inhalt 1 Stück
Hersteller KoRo
EAN/GTIN 4260718293415
Spuren Erklärung der Spurenkennzeichnung
Lieferung Lieferzeit außerhalb Deutschlands
Unternehmen KoRo Handels GmbH
Hauptstraße 26, 10827 Berlin
Lagerung Bitte bei Zimmertemperatur lagern. Das Material ist jedoch sehr temperaturbeständig (- 40° C bis + 220° C)
Material 100 % medizinisches Silikon
Verkehrsbezeichnung Menstruationstasse
Presse & Wiederverkäufer Freisteller herunterladen
Fragen & Antworten: Menstruationstasse aus Silikon Gr. S
Unsere Menstruationstasse hat einen Härtegrad von 50 ShA. Tendenziell ist sie somit eher mittel bis weich, um Dir das Einführen zu erleichtern.
Sollte es Dir aus irgendeinem Grund nicht gut gehen oder solltest Du Schmerzen bekommen, während Du die Menstruationstasse verwendest, entferne sie bitte umgehend. In ganz seltenen Fällen kann es, genau wie bei Tampons und Binden, zu einem toxischen Schocksyndrom (TSS) kommen. Betroffene leiden meist an plötzlichem Schwindel, Fieber, Erbrechen, Durchfall, Kopf-, Muskel- oder Halsschmerzen oder Ohnmacht. Teilweise kommt es auch zu Hautausschlägen. Wenn Du derartige Veränderungen feststellst, dann schnell in die nächste Praxis oder noch besser in die Notaufnahme. TSS ist unter Umständen lebensbedrohlich. Je früher es erkannt und behandelt wird, desto besser!
Das hängt ganz von der Stärke Deiner Blutung ab. Sobald Du merkst, dass der Menstruationscup gefüllt ist, solltest Du ihn natürlich wechseln (das merkst Du in der Regel – wortwörtlich – auch). Spätestens nach acht Stunden Tragedauer solltest Du die Tasse aber wechseln, damit alles schön entspannt und hygienisch bleibt. Du hast vergessen, sie rauszunehmen oder sie länger drinbehalten? Normalerweise ist auch das kein Problem. Wenn Du Dich allerdings danach nicht gut fühlst, oder Dir Sorgen machst, sprich gerne mit Deine:r Frauenärzt:in. Theoretisch geht unsere Tasse übrigens nicht “kaputt”. Durch ihr hochwertiges und beständiges Material kannst Du sie bis zu 10 Jahre benutzen! Und, ganz wichtig: Auch wenn es schnell geht, die Tasse muss vor dem Geschlechtsverkehr unbedingt raus!
Auch wenn Du Dich vorbildlich um Deine Menstruationstasse kümmerst, kann es zu Gerüchen oder Verfärbungen. Das ist ganz natürlich und wird durch das Menstruationsblut verursacht. Die gute Nachricht: Unsere Cups sind nicht durchsichtig, sondern dunkelblau und rot-violett. Dadurch sind Verfärbungen eigentlich überhaupt nicht zu sehen! Sollte es dennoch vorkommen, dass sich die Tasse verfärbt oder riecht, ist Natron Dein Freund und Helfer! Beim nächsten Sterilisieren in kochendem Wasser einfach einen Teelöffel mit in den Topf geben und auskochen lassen. Tadaaaa, fast wie neu!
Auch wenn es auf den ersten Blick etwas umständlich erscheint, ist das auch im Flugzeug, im Urlaub oder beim Camping kein Problem. Da Du die Tasse länger verwenden kannst als herkömmliche Tampons oder Binden, ist sie oft sogar von Vorteil. Einzige Herausforderung sind öffentliche Toiletten, in denen das Waschbecken nicht direkt in der Kabine ist. Dann ist es gut, wenn Du Deine Wasserflasche mitnimmst und die Tasse mit dem Wasser über der Toilette ausspülst. Beim Reinigen mit Toilettenpapier bitte aufpassen, dass sich keine Papierpartikel mehr an der Tasse befinden, wenn Du sie wieder einsetzt. Ansonsten verstaust Du sie einfach in Deinem praktischen Baumwollbeutel. Hände waschen und schon bist Du wieder good to go!
Grundsätzlich ist es kein Problem, eine Menstruationstasse auch zu verwenden, wenn Du ein noch intaktes Jungfernhäutchen hast oder noch sehr jung bist. In diesem Fall empfehlen wir Dir eher unsere Größe S. Sprich aber trotzdem bitte mit Deiner Frauenärztin oder Deinem Frauenarzt darüber.
Deine wichtigste Aufgabe: Ruhig bleiben und tief durchatmen! Die Tasse kann nicht unerreichbar tief rutschen, deswegen gibt es erstmal keinen Grund zur Sorge. Die Menstruationstasse hält so gut, weil sie mithilfe der kreisrunden Öffnung in Deiner Vagina einen Unterdruck bildet. Wenn Du die Tasse nicht zu greifen bekommst, setzt Du Deine Beckenbodenmuckis ein: Wenn Du fest drückst, rutscht die Tasse weiter nach unten. Dann mit den Händen sanft den Stiel hin- und herschieben und mit dem Zeigefinger leicht an einer Seite eindrücken. Sobald sich das Vakuum gelöst hat, kannst Du sie langsam herausziehen. Geschafft! Wenn es nicht sofort klappt, warte einfach ein paar Minuten und versuche es später noch einmal. Sollte gar nichts mehr gehen, gehe bitte zu Deiner Gynäkologin oder Deinem Gynäkologen. Die können Dir das Ding auch easy herausnehmen.
Du hast bei unseren Cups zwei Möglichkeiten: Größe S und Größe M (diese hier). Wenn Du Dir nicht sicher bist, welche Tasse für Dich passt, solltest Du folgende Dinge beachten: Größe M ist Dein Cup bei: - starken Blutungen - hohem Muttermund - schwächerer Beckenbodenmuskulatur - wenn du Mami bist Größe S empfehlen wir dir hingegen bei: - leichten bis mittleren Blutungen - starker Beckenbodenmuskulatur - niedrigem bzw. tiefem Muttermund Zur Orientierung: Unsere Größe S ist ca. 40 mm im Durchmesser, die Größe M 43 mm. Immer noch unschlüssig? Oft musst Du – wie bei Tampons auch – verschiedene Menstruationstassen und Größen ausprobieren, bis Du Dich wirklich wohlfühlst. Lass’ Dich davon aber nicht entmutigen, du wirst mit Sicherheit fündig werden.
Herzlichen Glückwunsch, Du hast die erste erfolgreiche Benutzung hinter Dir! Den Inhalt des Periodenbechers kannst Du nach der Entfernung einfach in die Toilette oder in den Abluss leeren, das Silikon dann unter kaltem Wasser ausspülen. Achte auch darauf, dass die kleinen Löcher am oberen Rand sauber werden. Die sorgen nämlich dafür, dass der Unterdruck richtig funktioniert. Wenn Du die Tasse im Anschluss wieder verwenden willst, kannst Du sie nun wieder einsetzten. Solltest Du Deine Tage überstanden haben (juhu!) oder auf ein alternatives Periodenprodukt umsteigen, bitte wie vor der ersten Anwendung auch im Kochtopf abkochen (mit Essig oder ohne) und dann in Deine hübsche Baumwolltasche packen.
Es gibt diverse Falttechniken, die Du anwenden kannst. Am besten probierst Du verschiedene aus, um die zu finden, mit der Du am besten zurechtkommst. Wichtig ist nur, dass sich die Menstruationstasse richtig entfaltet und aufploppt. Die beliebtesten Falttechniken sind die C-Faltung (“Herzfaltung”), die S-Faltung (“Die Kobra”) und die Punchdown-Faltung (“Die Muschel”). Wir könnten Dir jetzt eine ellenlange schriftliche Anleitung über diese Faltungen schreiben, am einfachsten und verständlichsten ist es aber, wenn Du Dir dazu einfach ein Video anschaust. Dann kannst Du auch Step-für-Step mitmachen. Happy trying!
Ja, Du kannst die Menstruationstasse – stressfreier als mit Tampons – problemlos über Nacht verwenden. Wenn Du sie richtig eingesetzt hast, sitzt sie auch im Liegen auslaufsicher, ohne zu verrutschen.
Hier gilt: Besorge Dir unbedingt ein Date mit Deiner/ Deinem Frauenärzt:in. Es ist durchaus möglich, die Menstruationsbecher auch in Kombination mit Spirale oder Kupferkette zu verwenden, allerdings spalten sich die Meinungen und Erfahrungen bei diesem Thema. Beim Herausnehmen kann es nämlich in selten Fällen vorkommen, dass durch den Unterdruck das Verhütungsmittel verrutscht. Eine individuelle Besprechung ist daher sehr sinnvoll.
Unsere Menstruationstasse besteht aus 100 % medizinischem Silikon Made in Germany. Das hat den Vorteil, dass es sehr biegsam und langlebig ist. Auch eine Latexallergie ist kein Problem, unseren Menstrual Cup kannst Du trotzdem benutzen!
Für die Menstruationstasse gibt es viele Begriffe: Menstasse, Menstruationscup, Menstruationsbecher, Periodenbecher, Menstruationskappe, Ladycup, Menstruationsglocke oder auch Mooncup. Letztendlich meinen sie aber alle das Gleiche: Die Menstruationstasse ist ein Becher, der meist aus Silikon, medizinischem Kunststoff oder Latex besteht und eine nachhaltige Alternative zu Periodenprodukten wie Tampons oder Binden darstellt. Sie besteht aus einer Art Becher, in der das Periodenblut aufgefangen wird. Am unteren Ende der Tasse befindet sich eine Kugel, ein kleiner Ring oder ein Stiel, mit dessen Hilfe Du den Cup nach dem Lösen des Vakuums wieder herausnehmen kannst. Während Deiner Monatsblutung wird die Tasse in die Vagina eingeführt und dort für mehrere Stunden belassen.
1. Ganz wichtig: Zuallererst Hände waschen! Dein Körper ist ein Tempel und da geht’s nicht mit dreckigen Fingern rein. 2. Finde eine – für Dich entspannte – Position, um die Menstruationstasse einzusetzen. Das kann sitzend auf dem Klo, im Stehen, oder in der Hocke sein. Alternativ kannst Du auch einen Fuß auf eine kleine Erhöhung stellen. Bevor Du den Periodenbecher einsetzt, solltest Du ihn mit etwas Wasser befeuchten. 3. Achte auf eine entspannte Atmung und falte den Becher mit Deiner Lieblings-Falttechnik (siehe FAQ-Punkt: “Wie falte ich die Menstruationstasse richtig?”). 4. Dann kannst du den Cup langsam und entspannt in die Vagina und Richtung Muttermund einführen. Wie tief Du ihn einsetzt, ist Deine persönliche Präferenz. Tendenziell kann man sagen, dass man den Becher nicht so tief wie einen Tampon einsetzt. Der Stiel sollte aber auch nicht mehr zu sehen sein. Solltest Du beim Einführen Schmerzen haben oder sich unangenehm anfühlen, kannst Du den Vaginaleingang auch mit etwas Gleitgel befeuchten. 5. Dann langsam loslassen, der Cup sollte in Dir aufploppen (achte auf das Geräusch). Wenn Du Dir unsicher bist, ob er sich entfaltet hat, den Stiel greifen und sanft etwas hin- und herbewegen. Sobald er richtig sitzt, entsteht automatisch ein Unterdruck, der dafür sorgt, dass nichts Auslaufen kann. Dann ist er außerdem kaum noch zu spüren. Du fühlst dich überfordert? Es ist noch kein:e Meister:in vom Himmel gefallen! Mach Dir also keinen Kopf, wenn es nicht sofort klappt und nimm Dir die Zeit und die Versuche, die Du brauchst. Vor allem in der Anfangszeit empfehlen wir Dir, zusätzlich Binden oder Slips zu verwenden, falls es doch mal nicht so klappt wie Du es Dir wünschst.
1. Wenn Deine Menstruationstasse voll ist oder Du sie herausnehmen und wechseln willst, zuallererst gründlich die Hände waschen. Wir wollen ja keinen Schmutz in unseren heiligen Hallen! 2. Zum Herausholen setzt Du Dich am besten entspannt auf die Toilette, gehst in die Hocke oder unter die Dusche. 3. Tief durchatmen und entspannen, dann kannst Du mit den Fingern nach der Tasse tasten und mit dem Zeigefinger gegen die Seite des Cups drücken, damit sich der Unterdruck löst. Wichtig ist, dass Du nicht daran ziehst, ohne den Unterdruck zu lösen, sonst kannst Du den Unterdruck noch verstärken. 4. Auch hier der Hinweis: Keine Panik, wenn Du die Menstruationstasse nicht gut greifen kannst oder es nicht sofort klappt. Versuche Dich zu entspannen und drücke sie mit Deinen Beckenbodenmuskeln nach unten. Der Cup kann nicht unerreichbar tief in Deinen Körper hinein rutschen, also tief durchatmen und nach ein paar Minuten einfach nochmal probieren.
Die Frage müssen wir mit einem Nein beantworten. Auch wenn die Menstruationstasse super praktisch ist, ist sie nicht für jede:n geeignet. Aufpassen sollten besonders Mütter, die erst vor Kurzem entbunden haben. Eine Menstruationstasse sollte auf keinen Fall verwendet werden, bevor nicht auch der Wochenfluss versiegt ist. Außerdem kann es sein, dass Du danach eine andere Cup-Größe brauchst. Ganz selten kommt es auch vor, dass Menstruierende über eine zu schwache Beckenbodenmuskulatur verfügen und die Tasse deswegen nicht richtig sitzt. In beiden Fällen raten wir Dir, das mit einem Arzt oder einer Ärztin abklären zu lassen.
Preisentwicklung "Menstruationstasse aus Silikon Gr. S"

So hat sich der Preis über die Zeit entwickelt

Alle Angaben ohne Gewähr!

5/5

1 Bewertungen


100%
0%
0%
0%
0%
Anonym  | 01.02.2022

Sehr gute Alternative zu Tampons, sollte man

Sehr gute Alternative zu Tampons, sollte man als Frau nutzen, hält was es verspricht.

Sei der/die Erste, der diese Bewertung als hilfreich markiert

Kund:innen kauften auch