Regional, saisonal und nachhaltig Deine Abwehrkräfte stärken

Starke Abwehrkräfte sind der Schlüssel zu besserer Gesundheit auch im hohen Alter. Die passenden Superfoods findest Du auch in Deiner Region.

Ob bestimmte Nahrungsmittel heilen können, darüber streitet die Wissenschaft seit Jahrzehnten. Einigkeit besteht jedoch darin, dass einige Lebensmittel unsere Abwehrkräfte stärken und den Körper in seiner Arbeit unterstützen können. Heutzutage kennen wir sie unter dem Sammelbegriff “Superfoods”. Doch müssen das immer exotische, weit gereiste Früchte, Gemüsesorten und Samen sein? Ganz bestimmt nicht, denn nahezu jeder Fleck auf der Erde bringt seine eigenen Superfoods hervor und im Sinne der Nachhaltigkeit macht es durchaus Sinn sich mit den regionalen “Superhelden” auseinanderzusetzen. Sich auf Regionalität (und wenn Du magst auch Saisonalität) zu besinnen, schont nicht nur unseren Planeten, sondern verbindet uns auch mit der Natur, in der wir leben. 

Regionales wertschätzen

Das klingt zunächst einmal nach der einfachsten Lösung: Von der Nahrung leben, die uns die jeweilige Jahreszeit in unserer Region bietet. Nach einer biologischen Anpassung über Jahrtausende hinweg, ist unser Organismus mit diesen Nahrungsmitteln schließlich bestens vertraut. 

Doch heutzutage ist gerade diese einfache Lösung sehr schwer umzusetzen. Kein Tag vergeht, an dem wir nicht erfahren, dass irgendjemand in einem fernen Land eine Frucht ausfindig gemacht hat, die tausendmal mehr gesunde Inhaltsstoffe enthält, als jedes einheimische Obst. Superfoods sind uns oft so geläufig, als würden sie auf dem Acker nebenan geerntet. Fakt ist aber, dass es eben nicht so ist.

Wir dürfen also wieder lernen, was unsere eigenen Superfoods sind und diese vielleicht überhaupt zum ersten Mal als solche kennenlernen. Wir dürfen lernen, den verheißungsvollen Anti-Aging-Immun-Booster-Versprechen eines exotischen Superfoods zu widerstehen. Denn dieses extravagante Lebensmittel, das so einen weiten Weg zu uns zurückgelegt hat, muss nicht unbedingt besser sein - wohlgemerkt, aber auch nicht schlechter. 

Uns geht es keineswegs darum, überregionale Produkte an sich abzulehnen oder schlecht zu heißen. Es geht einzig darum, das wertzuschätzen, was bereits da ist. Ein Fokus auf regionale und saisonale Superfoods zu haben, bedeutet wesentlich weniger Belastung für die Umwelt. Kurze Transportwege, transparente Handelswege, mehr Kontrolle über Anbaumethoden, Schadstoffbelastungen und Arbeitsbedingungen - all das sind nachvollziehbare Argumente.

Ernährung und Abwehrkräfte, ein komplizierte Beziehung

Mit einer adäquaten Ernährung die Abwehrkräfte zu stärken, bedeutet weit mehr als sich vor der nächsten Erkältung zu schützen. Abwehrkräfte haben etwas mit dem Immunsystem zu tun und dieses beeinflusst nicht nur unseren aktuellen Gesundheitszustand, sondern auch die Art und Weise wie wir altern.  

Egal ob Krankheit oder Alter, in unserem Alltag werden laufend die kleinsten Bauteile unseres Körpers - die Zellen - von externen Einflüssen angegriffen. Nährstoffe aus der täglichen Nahrung unterstützen uns, die reibungslose Arbeit aller Körperzellen aufrecht zu erhalten. Unsere Immunzellen verdienen dabei eine besondere Pflege, denn sie müssen permanent und aktiv gegen feindliche Erreger und Substanzen ankämpfen. 

Wie immer, wenn es um spezielle gesundheitliche Effekte der Nahrung auf unsere Gesundheit geht, ist die Studienlage meist dünn oder es lassen sich kaum direkte Zusammenhänge und Abhängigkeiten herstellen. Darüber hinaus lassen sich Studienergebnisse über Auswirkungen von bestimmten Nahrungsmitteln auf Zellkulturen, Spulwürmer und Ratten definitiv nicht eins zu eins auf den Menschen übertragen. ;)

Dennoch soll das kein Grund sein, wertvolle Lebensmittel, die uns hier in der Region über Jahrhunderte ernähren und unsere Abwehrkräfte stärken, zu ignorieren. Denn eines haben wir dennoch - jahrzehntelange Erfahrungswerte, die von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Meet the Team: unsere Superfoods

Bei uns in Europa bringt jede Jahreszeit ihr Superfood hervor. Wenn sie gerade Saison haben, werden wir regelrecht von ihnen geflutet und wir können nicht immer alles sofort in frischer Form verwerten. Wir können diese wertvollen Lebensmittel allerdings länger haltbar machen: richtig lagern, trocknen, fermentieren, einkochen, einfrieren. So bleiben unsere regionalen “Superhelden” nachhaltig fit. Wir haben die hier eine kleine Auswahl an echten Superhelden zusammengestellt:

Vitamin C ohne Ende

Heimische Flavonoide und belebende ätherische Öle

  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Lauch
  • Meerrettich
  • Radieschen

Zellschutz und ein reibungsloser Stoffwechsel durch pflanzliche Öle

Regionale Alternativen für Quinoa, Amaranth und Co

Nicht zu vergessen, unsere regionalen Multitalente

Kreativ mit heimischen Superfoods

Oft begegnen wir der Einstellung, dass regional und saisonal kochen und essen langweilig ist. Diese Überzeugung möchten wir entkräften. Viele Menschen wissen gar nicht, was uns die Natur in unseren Breiten überhaupt alles bietet und wie man diese Geschenke der Natur schmackhaft zubereitet. Wer sich aber auf regionale und saisonale Küche einlässt, wird sehr rasch merken, wie vielfältig, lecker und kostensparend diese aussehen kann. Wie klingen zum Beispiel folgende Kreationen für Dich?

  • Grünkohl-Salat mit Honig-Kürbiskernöl-Dressing und knackigen Walnüssen
  • Krautrouladen mit Pilz-Nuss-Füllung
  • Carpaccio von Radieschen und roter Bete mit Nussöl und frischem Ziegenkäse 

Ja, und auch die klassische Hühnersuppe, natürlich selbst gekocht, steht nach wie vor auf Platz eins, wenn es darum geht, die Abwehrkräfte zu stärken. Als Einlage kurz blanchiertes Gemüse der Saison, Pilze und frische Kräuter. So geht regionale Immun-Booster-Küche!

Regionalität mit Genuss und Augenmaß

Trotz einer Rückbesinnung auf regionale und saisonale Produkte, muss die Küche nicht altbacken daherkommen. Das zeigen zurzeit erfolgreiche Köchinnen und Köche überall in Europa. Besonders im skandinavischen und deutschen Sprachraum gibt es bereits viele Trends in diese Richtung. 

Radikal und dogmatisch muss man sich diesem köstlichen Thema jedenfalls nicht nähern. Es gibt auch in unserer unmittelbaren Nähe Nahrungsmittel von zweifelhafter Herkunft. Ob das Fleisch aus Mastanlagen kommt oder die Kräuter vom Straßenrand, es ist nicht automatisch alles gut, nur weil es saisonal und regional ist. Genauso sind importierte Nahrungsmittel nicht immer schlecht. Im Gegenteil, gerade hier bei Koro findest Du eine große Palette an sorgfältig ausgewählten Lebensmitteln - und vielen Superfoods.  

Ernährung erfordert, gerade heutzutage, eine große Portion Augenmaß. Du musst fortan nicht gleich auf Deine heißgeliebte Guacamole verzichten und auch nicht auf die, für Küche und Gesundheit gleichermaßen, wertvollen Zitronen, nur weil sie nicht auf Plantagen im Sauerland wachsen. Eine ausgewogene und sinnvolle Mischung ist unserer Meinung nach der Schlüssel. Schließlich soll gesunde Ernährung auch Freude und Genuss bereiten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
HASELNUSSKERNE EXTRA GROSS | 1 KG
Haselnusskerne extra groß
17,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

BLAUBEEREN MIT APFELSAFTKONZENTRAT GESÜSST | 500 G
Blaubeeren mit Apfelsaftkonzentrat gesüßt
17,00
Inhalt 0.5 kg | 34,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Super-News!

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.