Macadamianuss - die Königin der Nüsse

Egal ob als leckerer Snack, oder auch als Zutat in sowohl herzhaften als auch süßen Gerichten - Wir zeigen Dir, wie vielseitig und nährstoffreich die edle Macadamia ist.

Wiki_Macadamia-e1494943113448

Ein gemütlicher Abend mit Freunden ist nicht komplett ohne leckere Snacks. Ganz oben auf der Liste stehen Nüsse. Vor allem die edle Macadamia ist sehr beliebt. Sowohl in purer Form, als auch in herzhafter oder süßer Form sind sie perfekt für jeden Abend. Was steckt in der edlen Nuss und wofür kann sie verwendet werden?

Allgemeine Informationen

Herkunft, Anbau und Merkmale

Die Macadamianuss ist die Frucht des Macadamiabaumes, der ursprünglich aus den Regenwäldern Australiens kommt. Schon die Aborigines schätzten sie und nutzten die Nüsse als eiweiß- und fettreiches Nahrungsmittel. Laut einer Legende wurde der Baum durch Zufall von einem Aborigine, Baphal, entdeckt. Die Macadamianuss ist unter vielen weiteren Namen bekannt, Beispiele dafür sind „Baphal Nuss“, „Kindal Kindal“, „Queenslandnuss“ oder auch „Australnuss“. In Europa kennt man sie erst seit circa dem 19.Jahrhundert.

Der Macadamiabaum gehört zur Familie der Silberbaumgewächse. Die Früchte, die Macadamiakerne, zählen aus botanischer Sicht zu den Balgfrüchten. Sie sind von einer harten Außenschale umschlossen, die bis zu 3 mm dick werden kann.

Heute sind die wichtigsten Anbauländer, immer noch Australien, aber auch Hawaii (erster Plantagenanbau), Neuseeland, Israel, Brasilien, Kalifornien und Südafrika. Die Ernte ist vergleichsweise einfach. Sind die Früchte komplett ausgereift, fallen sie selbstständig von den Bäumen. Erntehelfer brauchen sie nur noch vom Boden aufzulesen.

Bevor man die Macadamia weiterverarbeiten kann, müssen sie getrocknet werden. Diese Trockenphase kann sich durchaus über einige Monate ziehen. Dadurch verlieren die Kerne viel Feuchtigkeit und schrumpfen. Somit ist es einfacher, die Schale zu entfernen. Die Kerne der Macadamianuss sind etwa zwei- bis dreimal so groß wie unsere heimische Haselnüsse. Sie haben eine cremfarbene, helle Farbe.

Die Schale ist äußerst hart und nur mit einer speziellen Maschine zu knacken. Deswegen erhält man im Handel fast ausschließlich geschälte Nüsse. Sie sollten an gekühlten, trockenen Orten gelagert werden, und recht bald verzehrt werden, bevor sie ranzig werden.

Geschmack

Die Macadamia überzeugt nicht nur Köche mit ihrem zart-buttrigen Geschmack, sondern ist in jedem Haushalt gern gesehen. Der Kern ist weich, aber knackig beim Hineinbeißen. Die Nuss schmeckt leicht süß, vanilleähnlich und riecht angenehm aromatisch.

Ernährungsphysiologie

Bei einer ausgewogenen Ernährung sollten Nüsse nicht auf dem Speiseplan fehlen. In Maßen gegessen, sind sie eine geschmackliche Bereicherung. Macadamianüsse haben, verglichen mit anderen Nüssen, den höchsten Energiegehalt. Daher empfiehlt sich der Verzehr nur in geringen Mengen. Sie ist auch reich an Ballaststoffen (6,4 g/100 g), wichtigen Mineralstoffen (Kalium (280 mg/100 g), Phosphat (200 mg/100 g)) und Vitaminen (vor allem aus der Vitamin-B-Gruppe). Bei Nussallergien sollte auf den Verzehr von Macadamias verzichtet werden, es kann zu allergischen Reaktionen kommen.

Durchschnittliche Nährwerte (pro 100 g):

  • Brennwert (kcal): 710
  • Fett: 73 g
  • Kohlenhydrate: 6 g
  • Eiweiß: 8 g
  • Ballaststoffe: 6,4 g

Verwendung

Macadamianüsse werden in der Küche hoch geschätzt und gelten, auf Grund ihres königlichen Preises, als wertvollste Nuss. Sie lassen sich vielseitig weiterverarbeiten und ergänzen Gerichte mit ihrem edlen Geschmack.

Die ungeschälten Nüsse sind ein toller Snack. Man erhält sie vor allem als pure Variante, gesalzen, gewürzt, geröstet oder gebrannt. Ein wenig exotischer sind Macadamiakerne mit Schokolade überzogen, als Konfekt oder Pralinen.

Gebäck und Kuchen erhält einen besonderen Geschmack durch die Zugabe von, zum Beispiel, gemahlenen Macadamianüssen. Auch als Dekoration auf Speisen eignen sie sich hervorragend.

Außerdem werden Macadamias zu Nussmus gemahlen, welches ein toller Brotaufstrich ist. Sie werden auch zu Eiscreme oder Milchalternative weiterverarbeitet. Das Macadamianussöl ist zum Backen, Braten und für Salate geeignet. Außerdem sind sie eine tolle Zugabe in Müslis.

 

Tags: Wiki, Nüsse
Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
Macadamiakerne | 500 g
Macadamiakerne | 500g
19,90
Inhalt 0.5 kg | 39,80 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

KEINE FAKE NEWS, SONDERN WISSEN PUR

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.