Linsen - Von Suppeneinlage bis exotisches Curry

Linsen_Titel-e1513782965497

Linsen sind in jeder erdenklichen Form, Größe und Farbe erhältlich. Von gelb, über rot, grün bis schwarz, die Vielfalt der leckeren Hülsenfrüchte ist groß. Allein in Indien sind mehr als 50 unterschiedliche Sorten bekannt. Hier stellen wir euch eines der wichtigsten Nahrungsmittel weltweit vor, wie man sie lagert, zubereitet und welche Rezepte man mit ihnen kochen kann.

Allgemeine Informationen

Herkunft, Merkmale und Anbau

Linsen (Lens culinaris) werden den Hülsenfrüchten zugeordnet. Diese haben eine besonders wichtige Rolle in der menschlichen Ernährung. Nach Getreide sind Leguminosen das wichtigste Nahrungsmittel auf der Welt.

Linsen stammen aus dem Mittelmeerraum und Kleinasien. Sie sind bereits seit Beginn des Ackerbaus wichtige Nutzpflanzen. Schon im Alten Ägypten waren sie ein verbreitetes Grundnahrungsmittel. Heute werden die Hülsenfrüchte vor allem in Kanada, Indien, Türkei, Australien, China und USA angebaut.

Sie gehören zur Familie der Schmetterlingsgewächse. Die Pflanzen sind anspruchslos und tragen reife Früchte von Mai bis Oktober aus.

Im Handel werden sie in getrockneter Form oder in Konserven das ganze Jahr über angeboten. Im getrockneten Zustand sind sie mindestens ein Jahr haltbar. Sie sollten an einem kühlen, vor Feuchtigkeit geschütztem Ort gelagert werden.

Geschmack

Linsen unterscheiden sich auch in ihrem Geschmack. Einige zerfallen beim Kochen und schmecken demnach mehliger und milder, als bissfeste, kräftige Sorten. Durch die aromatische Vielfalt lassen sich viele verschiedene Gerichte zaubern.

Ernährungsphysiologie

Linsen sind als gute pflanzliche Eiweißquelle bekannt. Besonders in Kombination mit vollwertigen Kohlenhydraten kann der menschliche Körper von Linsenkonsum profitieren. Außerdem sind sie reich an B-Vitaminen und Ballaststoffen.

Sie sind ein wichtiges Nahrungsmittel in der vegetarischen und veganen Küche. Sie sind von Natur aus glutenfrei. Aber Achtung: Sie werden teilweise in Kombination mit Getreide angebaut und können deshalb Rückstände von glutenhaltigem Getreide aufweisen.

Durchschnittliche Nährwerte (pro 100 g rote Linsen):

  • Brennwert (kcal): 343
  • Fett: 1,06 g
  • Kohlenhydrate: 29,6 g
  • Eiweiß: 25,8 g
  • Ballaststoffe: 30,5 g

Durchschnittliche Nährwerte (pro 100 g grüne Linsen):

  • Brennwert (kcal): 353
  • Fett: 1 g
  • Kohlenhydrate: 29,6 g
  • Eiweiß: 25,8 g
  • Ballaststoffe: 30,5 g

Durchschnittliche Nährwerte (pro 100 g Berglinsen):

  • Brennwert (kcal): 314
  • Fett: 1,5 g
  • Kohlenhydrate: 33,2 g
  • Eiweiß: 23,5 g
  • Ballaststoffe: 32,5 g

Verwendung von Linsen

Linsen sind vor allem aus der Indischen Küche bekannt, aber auch heimische Eintöpfe setzen auf die Hülsenfrüchte als aromatische Zutat. Ungekocht und in getrockneter Form sind sie allerdings nicht genießbar. Um alle schädlichen Inhaltsstoffe zu entfernen, sollten sie eingeweicht und schließlich gekocht werden. Wir bieten im KoRo Shop drei verschiedene Sorten an: rote, grüne und Berglinsen.

Rote Linsen zeichnen sich durch ihre schnelle Garzeit aus, da sie bereits in geschälter Form angeboten werden. Beim Kochprozess zerfallen sie oftmals zu einer breiartigen Masse, die sich sehr gut für exotische Curries, Pürees, Suppen oder Aufstriche eignet.

Grüne Linsen sind durch ihre mehlige Konsistenz und Sämigkeit köstlich in rustikalen Eintöpfen, Suppen oder als Zutat für leckere Bratlinge.

Berglinsen haben einen leicht nussigen Geschmack, weshalb sie sich als Beilage zu Reis-, Kartoffel- oder Nudelgerichten eignen. Dazu passen ebenfalls viele Gemüsesorten. Außerdem können sie für die Zubereitung von Salaten und Suppen genutzt werden. Des Weiteren schmecken sie in Ratatouille oder in Aufläufen himmlisch.

Aus getrockneten Linsen lassen sich in wenigen Tagen Sprossen ziehen. Diese sind ebenfalls reich an Eiweiß und werten die Ernährung durch ihre Nährstoffdichte auf. Dafür sollten Sorten genutzt werden, die noch eine Schale haben, wie zum Beispiel grüne Linsen, Berglinsen oder Belugalinsen. Die trockenen Linsen müssen einfach regelmäßig gespült werden und für mehrere Tage keimen. Sie schmecken super in Salaten, auf Broten oder als Topping auf Suppen. Sie sollten verzehrt werden, bevor sich kleine Blätter an den Sprossen gebildet haben.

Rezepte

Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
Bio Rote Linsen | 2 kg
Bio Rote Linsen | 2 kg
6,90
Inhalt 2 kg | 3,45 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Berglinsen | 2 kg
Bio Berglinsen | 2 kg
8,90
Inhalt 2 kg | 4,45 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

KEINE FAKE NEWS, SONDERN WISSEN PUR

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.