#korowissen | Macadamia

Piran, einer unserer Geschäftsführer, erzählt euch heute alles Wissenswerte zur Macadamia.

Transkript 

Hallo, ich bin Piran, einer der beiden Geschäftsführer von Koro und heute erzähl ich euch ein bisschen was über Macadamiakerne.

Grundsätzlich mal vielleicht ein paar Hintergrundinformationen zu Macadamiakernen.

Macadamiakerne werden überwiegend in drei grossen Regionen angebaut. Ein mal Hawai, Australien und Südafrika. Die wircklich ursprungliche Macadamia kommt soweit ich weiss aus Hawai und ist dann irgendwann in Australien kultiviert worden und irgendwann in Südafrika noch.

Es gibt glaub ich noch zwei oder drei verschiedene Varieteten die man so handelt und wir bei Koro handeln immer die grössten. Style 1 zu style 0. So werden sie spezifiziert. Die sind so 16 bis 20 mm gross im Durchmesser. Schmecken ein bisschen süsslich und sind einfach wahnsinnig knackig.

Unsere kommen jetzt aktuell aus Südafrika aber wir kaufen immer mal welche aus Australien also es differiert immer. Hawai ist so ein bisschen was die Ernte betrifft zurückgegangen. Die beiden Australien und Südafrika dominieren so ein bisschen den Markt aktuell.

Grundsätzlich im Vergleich was immer spannend zu sehen ist die Grösse. Also desto grösser der Macadamiakern ist, desto teurer wird er gehandelt. Im Handel findet man sehr oft etwas kleinere Kerne, so meistens 13 bis 16 mm gross. Und auch Splits dabei.

Aber gerade mal bei Macadamia sollte man darauf achten, dass man ganze Kerne kauft weil Macadamia ist eine Nuss mit dem fast grössten Fettanteil unter allen Nüssen und daher wird sie auch sehr sehr schnell ranzig. Man muss sie gut langern am besten Luftdicht irgendwo, Lichtgeschützt und je mehr splits vorhanden sind je mehr Bruchtstücke desto höher ist die Oberfläche und desto schneller oxidiert das Fett in der Macadamia. Also darauf achten, dass ihr schöne grosse Kerne, die ganz sind kauft.

Gibt es oft Splits gemischt mit ganzen Kernen, die nennt man dann Style 2 und das bedeutet im diesen Fall 50 Prozent ganze Kerne und 50 Prozent Split. Geschmacklig sehr gut, was ich persönlich bei den Macadamias toll finde, ist die haben ja eine wahnsinnig harte Schalle und diese harte Schalle wird mit sehr viel Druck geknackt, das sind knapp 21 Kilogramm pro Zentimeter, Druck der auf die Schalle aufgebaut werden, sodass die Schalle kaputt geht aber die Macadamia noch ganz bleibt. Das ist immer die Schwierigkeit. Und diese Kerne werden dabei immer ein bisschen beschädigt, dass kann man nicht von Hand machen, das wird alles maschinell gemacht aber die sind immer ein bisschen dadurch beschädigt, was auch vollkommen in Ordnung ist aber was dadurch spannend ist, ist die Kerne die wenig beschädigt sind, die sind meistens sehr sehr hart und deswegen sind sie auch weniger beschädigt und sehr harte Kerne bilden im inneren der Nuss sehr viel Nusszucker.

Das kann man mal testen, wenn man Macadamias kauft, die die am unversehrtesten sind schmecken auch meistens am süssesten. Die zum Beispiel ist wahnsinnig süss. Ich hoffe Ihr habt so ein bisschen einen kleinen Überblick bekommen über Macamadamiakerne. Gerade so Keto Leute, die sich Ketogene ernähren, wenig Carbs, viel Fett, dafür sind sie super aber auch so als Snack zwischendurch. Ist halt wahnisnnig fetthaltig deshalb immer in Massen geniessen.

Ansonsten wars das von meiner Seite. Euch noch einen schönen Tag

 

Tags: Wiki

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
MACADAMIAKERNE | 500 G
Macadamiakerne
22,00
Inhalt 0.5 kg | 44,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Macadamianussmus | 500 g
Macadamianussmus
25,00
Inhalt 0.5 kg | 50,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Super-News!

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.