#korowissen | Kokosöl

Nicole, unsere leitende Einkäuferin, erzählt euch heute alles Wissenswerte über die Kokosöl.

Transkript

Das ist unser KoRo-Kokosnussöl. Nein KoRo-Kokosöl. Also wer das fünf Mal hintereinander fehlerfrei sagen kann, für den lasse ich mir auf jeden Fall was einfallen. Schickt uns Euer Video dazu. Was ist der Unterschied zwischen Kokosöl, Kokosfett, Kokosmus? Kokosöl ist kurz gesagt das aus der frischen Kokosnuss gepresste Öl. Also Proteine, Ballaststoffe, Kohlenhydrate werden extrahiert und es bleibt übrig das Öl. Das ist das, was wir hier sehen. Dann gibt es das Kokosfett. Meistens industriell hergestellt, gebleicht mit Zusatzstoffen und eher auch geschmacksneutral. Wenn man zum Beispiel an dem Öl, im Gegensatz zum Fett, riecht, riecht man eigentlich auch schon die Kokosnuss, weil wie gesagt das aus der frischen Kokosnuss gepresst ist.

Kokosmus oder Kokosnussmus ist die ganze Kokosnuss langsam zermahlen. Also da hat man alle Bestandteile noch drin. Was macht das KoRo-Kokosöl so besonders? Man erkennt eine gute Qualität von einem Kokosöl immer daran – ich weiß nicht, ob Ihr das jetzt super sehen könnt oder genauso gut sehen könnt wie ich – es ist so ein bisschen kristallin und auch die Struktur ist so mosaikmäßig. Dadurch, dass das hier jetzt recht warm ist in dem Raum, ist es auch schon fast flüssig. Also Kokosöl – hops – kann man übrigens auch so essen, ist superlecker. Kokosöl ist bis 24 Grad fest, buttrig. Und ab 24 Grad wird das flüssig. Ist aber gar nicht schlimm, also das tut der Qualität überhaupt keinen Abbruch. Legt das auf jeden Fall nicht in den Kühlschrank. Lasst das in Eurem Küchenschrank. Wie gesagt, das Kokosöl von KoRo wird aus frischen Kokosnüssen gepresst, ist nativ, wird nicht industriell verarbeitet, sondern langsam bei geringen Temperaturen, wird das Öl aus der Kokosnuss herausgepresst.

Das KoRo-Kokosöl ist nicht chemisch behandelt, unraffiniert und kaltgepresst. Das ist für viele ganz wichtig. Bleiben halt auch alle, bleibt halt auch der Geschmack einfach, der Kokosnuss, erhalten. Wenn man es probiert oder, wenn man dran riecht, riecht man auf jeden Fall irgendwie die frische Kokosnuss.

Dann wollte ich Euch nochmal ein bisschen was dazu erzählen. Warum ist das Kokosöl so beliebt? Das Kokosöl hat sehr, sehr viele MCT-Fettsäuren. Das sind die mittelkettrigen Fettsäuren. Die werden super vom Körper aufgenommen oder können schnell vom Körper aufgenommen werden. Das wird ihnen auf jeden Fall nachgesagt. Und die sorgen extrem für einen guten Energieschub im Körper. Also das Kokosöl ist ein absoluter Allrounder.

Man kann das in den Bullet-Proof-Kaffee morgens machen. So einen halben Esslöffel vielleicht. Also ich mache das ganz gerne mal, wenn ich schnell unterwegs bin oder nicht viel Zeit habe. Koche ich mir einen Kaffee und tu einen Esslöffel oder einen halben Esslöffel Kokosöl rein. Man kann das zum Backen verwenden, zum Kochen. Das ist hitzebeständig, das ist ganz wichtig. Also ein Pflanzenfett, was man wirklich auch zum Braten nehmen kann. Außerdem kann man es tatsächlich sich ins Gesicht schmieren und auch in die Haare. Es ist super für Gesicht und Haare. Und auch für unsere Haustiere ist das ganz wichtig oder kann es verwendet werden, um Zecken abzuwehren.

Tags: Wiki
Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
Bio Kokosöl | 1 Liter
Bio Kokosöl | 1 Liter
12,90
Inhalt 1 l

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Kokosmus | 450 g
Bio Kokosmus | 450 g
7,90
Inhalt 0.45 kg | 17,56 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Kokoschips ohne Zuckerzusatz | 1 kg
Kokoschips ohne Zuckerzusatz | 1 kg
9,90
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Kokosblütenzucker | 1 kg
Bio Kokosblütenzucker | 1 kg
9,90
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Kokoswasser | 1 Liter
Bio Kokoswasser | 1 Liter
4,90
Inhalt 1 l

inkl. MwSt. zzgl. Versand

KEINE FAKE NEWS, SONDERN WISSEN PUR

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.