KoRo’s Superfood Heroes

Wie der Titel schon verrät, gehts hier nicht um die B-Promis, sondern um die absoluten Superstars unter den Superfoods. Wir haben es uns zur Mission gemacht für Dich herauszufinden, welche Superfoods es verdient haben die Ersten drei Plätze des KoRo Walk of Fame zu besetzen. Na, neugierig?

Wir verraten Dir heute, welche die Gewinner unter den Superfoods sind und warum sie für uns wahre HEROES sind. Mit Ihrem Einsatz für Deine Gesundheit gleichen sie Superhelden und sind damit mindestens genauso cool, wie Supermann und Co.

Bildschirmfoto-2018-09-05-um-13-13-47

Die Kokosnuss

Wer hat die Kokosnuss, wer hat die Kokosnuss, wer hat die Kokosnuss geklaut?

Kokosnuss in allen möglichen Variationen, sei es das Kokoswasser als Erfrischungsgetränk an heißen Sommertagen, die Kokosschnitte als gesunder Snack zwischendurch oder das Multitalent Kokosöl. Die Kokosnuss kann so ziemlich alles und deshalb belegt sie unseren ersten Platz als Superfoodhero.

Lass Dich von dem Namen Kokosnuss nicht irreführen, denn eine Nuss ist das nicht. Wir haben es hier mit einer Steinfrucht zutun, die in tropischen Ländern, wie Indonesien, Thailand, Indien, Sri Lanka, Brasilien oder Mexiko zuhause ist. In den Küstenregionen gilt die Kokosnuss daher als Hauptnahrungsmittel.

Der kostbarste Teil der Kokosnuss, ist ihr weißes Fruchtfleisch aus dem die zahlreichen Produkte wie Kokosöl, Kokosfett, Kokosmehl, Kokosmilch und die leckeren Chips verarbeitet werden. Anders als bei Fetten tierischen Ursprungs, weist das Fett der Kokosnuss einen hohen Gehalt an mittelkettigen Fettsäuren auf, auch bekannt unter der Abkürzung MCT. MCT Öle sind vor allem bei Sportlern und in der ketogenen Ernährung beliebt. Durch die hohe Energiedichte kann die Leistungsfähigkeit, nicht nur beim Sport, gesteigert werden. 

Die tropische Frucht ist aber nicht nur super lecker und vielseitig einsetzbar, sondern sie ist eine reine Nährstoff- und Mineralstoffbombe.

Nicht nur viele Ballaststoffe hat die Palmenfrucht zu bieten, außerdem ist sie dank ihres hohen Eisengehaltes auch interessant für die Veganer und Vegetarier unter Euch. Zudem rühmt sie sich auch noch mit den Vitaminen E und K.

Schönheit kommt ja bekanntlich von Innen, ABER wenn Du immer noch auf der Suche nach einer guten Pflege für deine Haut und Haare bist, dann versuch es doch mal mit ein wenig Kokosöl. Es ist nicht nur super ergiebig, sondern es pflegt deine Haut besonders schonend und ist dazu auch noch 100% natürlich.

Die Gojibeere

Der gemeine Bocksdorn oder auch gemeiner Teufelszwirn ist in Tibet seit hunderten Jahren für seine wundersamen Kräfte bekannt.

Die immer mehr an Popularität gewinnende Goji Beere hat mehr Carotin als Möhren und mehr Vitamin C als Orangen – Zwei Gründe genug sie für uns als Superfoodhero zu klassifizieren.

Botanisch bekannt als Lycium barbarum, hat die kleine zunächst unscheinbar erscheinende Beere wahre Wunderkräfte. Heimisch in Südost-Europa bis Asien wurde sie im 18. Jahrhundert in Europa eingeführt und sorgt seither mit ihren Wunderkräften für Aufruhe. Ob Müdigkeit, Stress oder Gedächtnisschwäche – die Goji Beere gibt ihr bestes um Dich fit zu machen. Auch als Jungbrunnenbeere weitverbreitet kann die Beere einen positiven Einfluss auf den Alterungsprozess haben und gilt somit als Geheimwaffe gegen das Altern. Zudem stärkt sie Dein Immunsystem und tut deinem Herzkreislaufsystem gut.

Alles was Du tun musst ist deine Goji Beeren, zum Beispiel, unter Dein Granola zu mischen und schon nimmst du eine riesige Portion an Spurenelementen, Vitaminen und anderen positiven Inhaltsstoffen zu Dir. Wenn du mal Lust auf ein etwas anderes Salatdressing hast, kannst du deine Beeren auch in Essig einlegen und so als Topping zu deinem Salat geben. An kalten Tagen könnte ein heißer Gojitee für warme Gedanken sorgen. Dafür nimmst du ca. 10 Gramm von den Wunderbeeren und gießt sie mit heißem Wasser auf, anschließend fünf Minuten ziehen lassen und fertig ist er, Dein Zaubertrank.

Die Kakaobohne 

Die kleinen Böhnchen sind Stimmungsaufheller und haben positiven Einfluss auf Gedanken und Gefühle, an dem Sprichwort „Schokolade macht glücklich“ ist also tatsächlich etwas dran. Superfoodhero verdächtig!

Um 1000 v.Chr., noch vor den allseits bekannten Mayas gab es eine andere Hochkultur, die den Kakao bereits kannte. Die Omleken siedelten im fruchtbaren Tiefland am Golf von Mexiko und waren die Ersten, so fanden Sprachwissenschaftler heraus, die den Kakao zu schätzen wussten. Die Maya und Azteken waren es jedoch, die regen Handel mit der kostbaren Bohne betrieben und sogar als Zahlungsmittel nutzten. Dennoch war Kakao kein Massenprodukt und so war das edle Kakaogetränk ausschließlich dem Adel vorbehalten.

Es wird Zeit, der Kakaobohne ein wenig mehr Wertschätzung entgegen zu bringen. Nur zweimal im Jahr wird sie, ziemlich aufwendig, geerntet. Danach getrocknet und anschließend fermentiert. In diesem Zustand spricht man noch von Rohkakao. Denn es gilt zwischen Rohkakao und geröstetem Kakao zu unterscheiden. Um Kakao zu handelsüblicher Schokolade zu verarbeiten, werden die Bohnen getoastet, geröstet und gekocht – von den gesunden Inhaltsstoffen ist dann nicht mehr viel übrig. Denn der Kakao hat einen außergewöhnlich hohen Anteil an Antioxidantien. Diese natürlichen Inhaltsstoffe schützen unsere Körperzellen vor schädlichen Angriffen. Da unsere Kakaobohne nicht erhitzt wird, aus biologischem Anbau stammt und somit frei ist von jeglichen Chemikalien, versprechen wir Dir den höchstmöglichen Anteil an Antioxidantien, die so eine Bohne Dir überhaupt liefern kann.

Wenn du Dich nach einem süßen Snack sehnst, dabei aber nicht auf konventionelle Produkte zurückgreifen willst, die mit zahlreichen ungesunden Inhaltsstoffen vollgestopft sind, dann versuch es doch mal mit einer Naturpraline. Was das ist? Stecke einfach eine rohe Kakaobohne in eine Medjool-Dattel und genieße deine gesunde Pralinen-Alternative. Um das Prachtstück noch geschmackvoller zu machen kannst du es auch noch in ein Nussmus deiner Wahl tunken. Ein echtes Träumchen und dazu noch super gesund!

Tags: wiki
Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
Bio Kakaobohnen | 1 kg
Bio Kakaobohnen | 1 kg
14,90
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Kakaonibs ungeröstet | 1 kg
Bio Kakaonibs ungeröstet | 1 kg
14,90
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Kakaopulver stark entölt | 1 kg
Bio Kakaopulver stark entölt | 1 kg
14,90
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

SCHOKODROPS MIT XYLIT | 1 KG
Schokodrops mit Xylit | 1 kg
17,90
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Kokoschips ohne Zuckerzusatz | 1 kg
Kokoschips ohne Zuckerzusatz | 1 kg
9,90
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Kokosöl | 1 Liter
Bio Kokosöl | 1 Liter
12,90
Inhalt 1 l

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Kokosmus | 450 g
Bio Kokosmus | 450 g
7,90
Inhalt 0.45 kg | 17,56 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Kokosmehl | 1 kg
Bio Kokosmehl | 1 kg
7,90
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Goji Beeren | 1 kg
Bio Goji Beeren | 1 kg
18,90
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Goji Saft 100 % Direktsaft | 1 Liter
Bio Goji Saft 100 % Direktsaft | 1 Liter
14,90
Inhalt 1 l

inkl. MwSt. zzgl. Versand

KEINE FAKE NEWS, SONDERN WISSEN PUR

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.