Kaki – die Götterfrucht aus Asien

Wiki_Kaki-e1493059752983

Die chinesische Kultur schreibt dem Kakibaum seit vielen Jahren vier Tugenden zu: langlebig, schattenspendend, Nistplatz für Vögel und frei von Schädlingen. Doch diese Dinge sind nicht das einzige, was den Kakibaum ausmacht. Mehr spannende Fakten über die Geschichte und die Eigenschaften der Kaki findest du in diesem Artikel.

Allgemeine Informationen

Ursprung, Anbau und Merkmale

Der Kakibaum kann bis zu 10 Meter hoch werden und ähnelt der äußerlichen Form eines Apfelbaums. Er wächst in einem milden Klimagebiet, erträgt jedoch auch winterliche Temperaturen von bis zu -15 Grad. Ungewöhnlich ist, dass die Früchte erst reif werden, wenn im Spätherbst die Blätter zum Großteil abgefallen sind.

Die Kaki trägt am Stielansatz vier Kelchblätter und hat normalerweise eine rot orangene Farbe. Sie kann bis zu 500 g schwer werden. Das Fruchtfleisch ist deutlich heller und kann bis zu 8 Samen tragen.

Ist die Sharonfrucht denn jetzt eigentlich das gleiche wie die Kaki? Die Antwort lautet nein. Die Sharonfrucht ist eine Zuchtform der Kaki, eine abgeänderte Form aus Israel. Sie enthält keine Kerne und ist auch schon im harten Zustand verzehrbar. Somit ist sie besser geeignet für den Handel, da die reifen, sehr weichen Früchte schwer zu lagern sind. Der Geschmack der Sharonfrucht erinnert an Honigmelone und Pfirsich. Durch ihre Farbe lassen die beiden Sorten sich gut voneinander unterscheiden. Die Kaki ist eher rötlich, wo hingegen die Sharonfrucht eher orange bis gelblich ist.

90% der Produktion finden in China, Japan und Korea statt. In Ostasien ist die Haupterntezeit im Oktober und November.

Diospyros, übersetzt Götterfrucht oder Götterspeise, so wird die Frucht des Kakibaums auch genannt. Ihren Ursprung trägt sie in Asien und gehört zu der Familie der Ebenholzgewächse. Sie gehört zu den ältesten Kulturpflanzen und wird in China seit über 2000 Jahren genutzt. Der Kaki-Kuchen gilt in China als Symbol für Großes Glück.

Ernährungsphysiologie

Im gesamten asiatischen Raum werden der Kaki folgende heilende Eigenschaften zugeschrieben: magenstärkend, gegen Durchfall, fiebersenkend, blutdrucksenkend.

Besonders erwähnenswert ist bei der Kaki der hohe Provitamin A-Gehalt (267.00 µg/ 100g). So kann eine Kaki schon den gesamten Tagesbedarf an Provitamin A decken. Vitamin A ist besonders wichtig für das Wachstum unserer Haut und für unseren Sehvorgang. Bei der getrockneten Kaki sind die Werte sogar noch überragender, da hier die Mineralstoffe in noch konzentrierterer Form vorliegen. Um dies zu verdeutlichen, wollen wir einmal bestimmte Vitamingehalte der frischen und getrockneten Frucht miteinander vergleichen:

Durchschnittliche Nährwerte (pro 100 g, getrocknet): 

  • Brennwert (kcal): 272
  • Fett: 0,6 g
  • Kohlenhydrate: 73,4 g
  • Eiweiß: 1,4 g

Durchschnittliche Nährwerte (pro 100 g, frisch):

  • Brennwert (kcal): 70
  • Fett: 0,2 g
  • Kohlenhydrate: 19 g
  • Eiweiß: 0,6 g

Verwendung

Verwendung der frischen Frucht

Frische Kakis, bei uns eher die Sharonfrucht, eignet sich perfekt zum pur essen. Man kann entweder die Schale mit verzehren oder die Frucht auslöffeln. Außerdem eignet die Frucht sich perfekt als abwechslungsreicher Zusatz in einem Obstsalat. Man kann die frische Sharonfrucht jedoch auch herzhaft genießen, indem man sie beispielsweise wie eine Tomate aushöhlt, befüllt und backt.

Eine sehr reife Kaki eignet sich auch perfekt zum Pürieren oder als schmackhafte Zutat in einem Parfait.

Verwendung der getrockneten Frucht

Die getrocknete Sharonfrucht ist der perfekte gesunde Snack, wenn es mal etwas Süßes sein muss. Außerdem lässt sie sich auch super als Zusatz im Müsli verwenden, als spannende Zutat im selbstgemachten Müsliriegel oder auch als fruchtiger Genuss in herzhaften Gerichten.

 

Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
Getrocknete Kaki | 500 g
Getrocknete Kaki | 500 g
9,90
Inhalt 0.5 kg | 19,80 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

KEINE FAKE NEWS, SONDERN WISSEN PUR

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.