Haferflocken - Nicht nur fürs Frühstück!

Haferflocken sind ein beliebtes Grundnahrungsmittel und sind vor allem beim Frühstück eine beliebte Zutat. Aber in dem natürlichen Lebensmittel steckt noch mehr: Die Flocken sind vielseitig einsetzbar und enthalten darüber hinaus viele wertvolle Inhaltsstoffe.

Was sind Haferflocken?

Haferflocken werden industriell aus dem Süßgras Hafer hergestellt. Die Haferkörner werden mit Wärme behandelt, gegebenenfalls zerkleinert und danach gewalzt, sodass die Flocken entstehen. Die ebenso bekannten Schmelzflocken werden aus Hafermehl gepresst. Ein Vorteil an Haferflocken ist, dass sie sehr lange haltbar und vielseitig einsetzbar sind. Außerdem können sie positive Effekte auf die Gesundheit haben.

Haferflocken kann man mit einer Getreidequetsche oder einem Flocker im eigenen Haushalt selbst aus Getreidekörnern herstellen. Die Flocken können für Müslis, Porridge, Gebäck oder Brei verwendet werden und süß oder salzig abgeschmeckt werden.

Hafer ist ein wahres Superfood und kann dazu beitragen, den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel zu senken, die Darmflora zu schützen und die Haut zu verbessern. Besonders wichtig ist der Ballaststoff Beta-Glucan, der einen starken Anstieg des Blutzuckerspiegels verhindern kann.

Infos zu den Nährwerten

Haferflocken zählen in jedem Fall zu den Vollkornprodukten und sind dadurch immer die gesündere Alternative zu herkömmlichen Frühstückscerealien. Durch die vielen nahrhaften Inhaltsstoffe, wie Vitamine, Ballaststoffe, Mineralien und Antioxidantien haben die Haferflocken unterschiedliche positive Auswirkungen auf die Gesundheit.

Der enthaltene Inhaltsstoff Zink beispielsweise kann zu einer reineren Haut beitragen, indem er von Giftstoffen und anderen schädlichen Substanzen befreit. Ein ähnlich guter Effekt auf die Haut wird dem Inhaltsstoff Eisen nachgesagt, der ebenfalls in den Haferflocken enthalten ist. Der Inhaltsstoff Magnesium ist im Körper dafür verantwortlich, dass die Blutzirkulation angeregt wird und kann somit dabei helfen, dass sich Körperzellen schneller erneuern.

Die Antioxidantien sollen zur Linderung von Juckreiz und Entzündung beitragen und blutdrucksenkend wirken. Das enthaltene Beta-Glucan kann den Blutzucker senken und ist demnach dafür verantwortlich, dass der Cholesterinspiegel sinkt. Außerdem verstärkt der Inhaltsstoff das Sättigungsgefühl nach dem Essen. Wenn Du zusätzlich Vitamin C mit Deiner Hafermahlzeit aufnimmst, kann der Effekt verstärkt werden.

Außerdem sind in den Haferflocken eine Menge Proteine enthalten, die sich hervorragend zum Muskelaufbau eignen sollen. Eine halbe Tasse Haferbrei versorgt den Körper bereits mit 15 Prozent des Tagesbedarfs an Proteinen. Dazu kommen noch Vitamin E, Antioxidantien und Glutamin, die die Muskelregeneration beschleunigen können.

Was kann man mit ihnen machen?

Mit Haferflocken lassen sich vielfältige Gerichte zubereiten. Die Flocken kommen unter anderem in Müsli, Brei, Porridge und Gebäck zum Einsatz. Sie werden als Brot gebacken, zu Brei gekocht oder für Salate und Suppen, wie die Pumpkin Smoothie Bowl, als Topping verwendet.

Weiterhin lässt sich aus den Haferflocken eigene Hafermilch herstellen, mit der das Oatmeal zum Frühstück noch besser schmeckt.

Außerdem gibt es viele Rezepte für Gebäck mit Haferflocken: die Müsliriegel Karamell Nut Bars, Bliss Balls mit salzigem Karamellgeschmack, softe Schoko-Kokos Kekse oder einfache Haferkekse.

Zudem gibt es darüber hinaus noch viele weitere Möglichkeiten Haferflocken in der Küche einzusetzen: Einerseits in der herzhaften Variante in Frikadellen, Puffern oder als Haferflockenmantel für Gemüse, Fisch, Fleisch oder vergleichbare Produkte und andererseits für süße Muffins, Kaiserschmarrn oder Waffeln.

Abnehmen mit Haferflocken?

Durch die gute Nährstoffbilanz sind Haferflocken ein vollwertiges Lebensmittel. Der hohe Ballaststoffanteil sorgt dafür, dass das Sättigungsgefühl nach dem Verzehr lange anhält. Dieser Effekt kann einem Übergewicht vorbeugen, weil man nicht so schnell wieder hungrig ist.

Das Getreide ist ein guter Energielieferant. Pro hundert Gramm haben die Haferflocken 332 Kilokalorien und damit in etwa so viel wie Reis. Die Kohlenhydrate der Haferflocken sind langkettig, weswegen sie im Vergleich zu einfacheren Zuckern langsamer abgebaut werden. Somit ist man länger satt und die Leistungsfähigkeit des Körpers fällt nicht so schnell wieder ab.

Da die Energie in den Getreideflocken so hoch ist wird empfohlen beim Verzehr trotzdem auf angemessene Mengen zu achten. Etwa vierzig bis fünfzig Gramm Haferflocken liefern bereits 150 bis 180 Kilokalorien. Außerdem sollte man die Haferflocken zusammen mit Vitamin C und eiweißhaltiger Nahrung zu sich nehmen, damit das enthaltene Eisen besser verwertet wird.

Da die Haferflocken insgesamt gute Auswirkungen auf die Gesundheit haben, gehören sie zu den wichtigeren Nahrungsmitteln auf dem Diätplan. Sie versorgen den Körper mit grundlegenden Nährstoffen, hochwertigen Kohlenhydraten und können die Verdauung ankurbeln – daher sind Haferflocken bestens für eine ausgewogene Ernährung geeignet.

Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
Bio Haferflocken | 2,5 kg
Bio Haferflocken Feinblatt | 2,5 kg
8,90
Inhalt 2.5 kg | 3,56 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

KEINE FAKE NEWS, SONDERN WISSEN PUR

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.