Drei Nüsse für Aschenbrödel 2.0

Drei Nüsse für Aschenbrödel geht in die zweite Runde. Sei gespannt, welche Nuss-Lieblinge Dich heute erwarten. Drei kleine Kraftprotze können es kaum erwarten Dich kennenzulernen.

Es war einmal ein Mädchen namens Aschenbrödel...

Wir wollen Dich nicht weiter auf die Folter spannen. Heute zeigen wir Dir die zweite Serie von unseren Nuss-Lieblingen. Bildschirmfoto-2018-09-17-um-12-46-56111

Haselnusskerne

Wer kennt’s nicht? Jedes Jahr um die Weihnachtszeit können wir, gleich auf mehreren Sendern gleichzeitig, dem jungen, hübschen Mädchen im Film „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ dabei zusehen, wie drei Haselnüsse ihr Leben verzaubern. Kein Wunder, denn die kleinen, unscheinbaren Haselnüsse haben, wenn sie erst einmal aus ihrer harten Schale befreit sind, neben einem herrlich, lieblichen Geschmack eine Menge zu bieten. Auf 100 Gramm bringen sie ganze 629 Kalorien zusammen, zudem bestehen Haselnüsse zu 60 Prozent aus einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Sowohl in Deutschland beheimatet, ist das Birkengewächs, zu welchem der Haselnussstrauch sich zählt, überwiegend in Mittelmeerländern im feucht warmen Klima zu finden. Ausnahmsweise handelt es sich bei der Haselnuss tatsächlich um eine „echte“ Nuss. Denn der botanischen Definition zufolge sind Nüsse nur dann Nüsse, wenn der Samen von einer verholzten Fruchtwand umschlossen ist. Die kleinen Kraftprotze enthalten hochwertiges Eiweiß und sind reich an diversen Mineralstoffen, wie: Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink. Im Vergleich zu anderen Nusssorten hat die Haselnuss einen relativ hohen Anteil an Vitamin E. Außerdem werden Deinem Körper beim Verzehr der Haselnuss auch Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe wie Phytosterine (wichtige biochemische Naturstoffe) zugeführt, die einer guten Verdauung nützen. Für einen gesunden Fettstoffwechsel sorgen die enthaltenen Fette und Öle. Es ist ebenso erwiesen, dass Haselnüsse den Cholesterinstoffwechsel im Blut senken können und das Gedächtnis und die Nervenfunktionen stärken, weswegen sie auch als Nervennahrung geschätzt werden. Also greif doch einfach zu einer Handvoll Haselnüssen anstatt zu ungesunden, zuckerhaltigen Produkten aus dem Süßwarenregal. Allergiker müssen jedoch aufpassen und gegebenenfalls auf den Genuss von Haselnüssen verzichten, da in ihnen allergische Stoffe wie Birkenpollen enthalten sind. Haselnüsse sind nicht nur als Backzutat super geeignet – hast Du es schon mal mit einem Haselnussdressing zu Deinem Salat versucht? 

Walnusskerne

Wie bis jetzt jede von uns untersuchte Nuss, hat auch die Walnuss einen hohen Kalorienanteil. Auf 100 Gramm sind es stolze 654 Kalorien. Vermutungen zufolge hat der Walnussbaum in Syrien, sowie in West-und Südanatolien die Eiszeiten überstanden. Später haben Ihn die Römer nach Mitteleuropa gebracht. Während unsere Walnusskerne aus Chile zu Dir nach Hause kommen, findet man den Walnussbaum häufig sowohl in feuchten Schluchtwäldern in Gebirgen und sogar im Himalaya in Höhen bis zu 3300 Metern, als auch in den bekannten Nussbaumwäldern in Kirgisistan. Aber auch hierzulande findet sich der eine oder andere, jedoch weniger ertragreiche, Walnussbaum. Walnusskerne sind wahre Energiebündel. In ihnen sind hohe Mengen an sekundären Pflanzenstoffen enthalten, wie: Phytosterole, Ballaststoffe, Vitamin E, Folsäure und Mineralstoffe. Sie weisen einen Fettanteil von 42% - 60% auf, darunter einen überdurchschnittlichen Anteil an Omega-3-Fettsäuren, die für Dein Herz von großer Bedeutung sind und Dich vor Gefäßerkrankungen schützen können. Trotz des hohen Fettanteils, nimmt man von den kleinen Energiebündeln nicht zu. Dies liegt zum Teil an der Bioverfügbarkeit der Fette, als auch daran, dass die Walnusskerne ziemlich schnell sättigen und Du in der Regel gar nicht so viel von ihnen essen magst. Walnüsse können sehr viele Werte positiv beeinflussen, so können sie Deine Blutdruck-, Cholesterin- und Blutzuckerwerte verbessern, als auch das Wachstum von Krebszellen im Körper hemmen. Wenn Du den Zeichen der Zeit entgegenwirken möchtest, dann mische morgens ein paar Walnüsse in dein Müsli – das enthaltene Melatonin agiert als Antioxidant und erspart Dir chemische Anti-Aging-Kosmetikprodukte.

Pistazienkerne

Der Eiweißanteil der königlichen Steinfrucht liegt bei fast beträchtlichen 20%. Wie jede andere Nuss hat aber auch die Pistazie mit 50% einen hohen Fettanteil und weist auf 100 Gramm 581 Kalorien auf. Die Pistazie, ein Sumachgewächs, ist im botanischen Sinne keine Nuss, sondern, wie schon oben angedeutet, eine Steinfrucht. Ursprünglich kommt sie aus dem Nahen Osten. Überlieferungen zufolge, wird sie dort schon mindestens seit der Antike gezielt angebaut und somit gehört sie zu den ältesten blühenden Kulturpflanzen. Der Baum kann stolze 300 Jahre alt werden und seine Wurzeln bis zu 15 Meter tief in die Erde reichen. Damals nutzte man die sehr nahrhafte Pistazie nicht nur für lange Forschungsreisen, sondern auch als Färbemittel und als Heilmittel gegen Zahnschmerzen oder gegen Krankheiten wie Leberzirrhose. Heutzutage werden Pistazienbäume vorwiegend im Iran, in der Türkei, Griechenland, Italien und in den USA angebaut. Das wohl stärkste Argument für den Verzehr von Pistazien ist ihr hoher Gehalt an Vitamin-B, was besonders für Schwangere von großer Bedeutung ist. Zudem enthält sie besonders viel Kalzium, Kalium und Eisen. Achte beim Kauf darauf, dass die Pistazienkerne eine saftig, grüne Farbe haben, denn das ist ein Zeichen von hoher Qualität. Am gesündesten genießt Du sie ungeröstet und ohne Salz, denn dann sind noch alle wichtigen Nährstoffe enthalten. Man kann Pistazien zu einem besonders edlen Pesto verarbeiten und auch in herzhaften, orientalischen Gerichten ist sie besonders gut aufgehoben. Probieren solltest Du mal Spezialitäten wie gemahlene Pistazien auf heißem Ziegenkäse mit Blutorangensalat.

Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
Haselnusskerne extra groß | 1 kg
Haselnusskerne extra groß
17,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

HASELNUSSKERNE BLANCHIERT | 1 KG
Haselnusskerne blanchiert
16,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Haselnussmus | 500 g
Haselnussmus
10,00
Inhalt 0.5 kg | 20,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

WALNUSSKERNE GROSS & EXTRA HELL | 1 KG
Walnusskerne groß & extra hell
20,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

PISTAZIENKERNE EXTRA GRÜN | 500 G
Pistazienkerne extra grün
28,00
Inhalt 0.5 kg | 56,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Pistazienmus | 500 g
Pistazienmus
25,00
Inhalt 0.5 kg | 50,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Super-News!

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.