Banane - der beerenstarke Liebling der Deutschen

Wiki_Banane-e1494243866675

Warum ist die Banane krumm? Ja, diese Frage haben wir uns doch alle schon mal gestellt. Aber die Erklärung, dass es Menschen gibt, die die Bananen im Urwald krumm biegen, hat doch hoffentlich niemanden wirklich überzeugt... Hier stellen wir euch alle wichtigen Informationen über eine der beliebtesten Früchte Deutschlands vor.

Allgemeine Informationen

Herkunft, Anbau und Merkmale

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts gehören Bananen bei uns in Deutschland zu den wirtschaftlich bedeutendsten Obstsorten. Die Deutschen essen rund 14 kg pro Kopf im Jahr. Nach dem Apfel sind die Bananen bei uns das beliebteste Obst. Ursprünglich kommt die Frucht jedoch aus dem weit entfernten Südostasien. Die ersten Aufzeichnungen stammen aus Indien und sind geschätzte 2600 Jahre alt. Mit arabischen Händlern gelangte die Frucht dann nach Afrika und erst im 19. Jahrhundert kam sie auch zu uns nach Europa.

Botanisch gesehen zählt die Banane eigentlich zu den Beeren. Aus jeder Bananenblüte wird innerhalb von drei Monaten eine Frucht. 10-20 „Finger“ stehen in einer „Hand“ zusammen. Ein Büschel besteht aus 10-20 Händen und kann bis zu 35-50 kg schwer werden. Durch das hohe Gewicht neigt sich der Büschel Richtung Boden. Die Früchte streben jedoch danach, zur Sonne zu wachsen und wachsen nach oben. Dadurch entsteht die uns allen bekannte krumme Form. Das Wort Banane leitet sich von dem arabisch Wort banan ab, welches übersetzt Finger bedeutet.

Rund 1000 unterschiedliche Arten gibt es in der Gattung der Bananen, jedoch ist nur ca. die Hälfte davon essbar. Ungefähr 20 Sorten haben kommerziell gesehen überhaupt eine Bedeutung. Grundsätzlich kann man die Bananen in drei große Sorten unterteilen. In Europa wird vor allem die Obstbanane verzehrt, in Asien oder Mittelamerika eher die Kochbanane. Bananen sind das ganze Jahr über erhältlich. Unsere Bananen stammen meistens aus Kolumbien, Ecuador, Costa Rica oder Panama.

  • Die Obstbanane

Die Obstbanane ist meistens gelb und schmeckt süß. Unter den fast 400 verschiedenen Sorten Obst- oder Dessert- Bananen, wird bei uns hauptsächlich die Sorte Cavendish angeboten, welche einen relativ milden Geschmack hat, da sie bereits grün geerntet wird und dann nur noch nachreift. Außerdem sieht man die Baby-Banane häufig im Supermarkt, welche durch ihr besonders süßes Aroma überzeugt.

  • Die Kochbanane

Die Kochbanane lässt sich roh eigentlich nicht verzehren. Sie wird entweder gekocht, gebacken oder auch gegrillt. In Südamerika gehört sie in Kombination mit Reis oder Bohnen zum täglichen Speiseplan.

  • Die Textilbanane

Bei den Textilbananen, wie zum Beispiel der Faserbanane aus Indonesien, werden nicht die Früchte, sondern die Blätter verwendet. Aus ihnen werden beispielweise Netze oder Garne hergestellt. In Südostasien werden die Blätter häufig als Servierblatt verwendet. Außerdem können sie als Geschmacksträger in Form einer Back- oder Grillhülle dienen.

Geschmack

So gut wie jeder dürfte den sanften und süßen Geschmack einer Banane kennen, Bananenchips oder getrocknete Bananen dagegen sind hierzulande noch nicht ganz so bekannt. Getrocknete Bananenstreifen haben eine ähnlich saftige Konsistenz wie normalen Bananen, der Geschmack jedoch ist deutlich intensiver und süßer; somit stellen sie eine leckere Alternative zu industriell hergestellten Süßigkeiten dar.

Wenn man Bananenchips ohne Zuckerzusatz probiert, behalten sie ihr natürliches Bananenaroma. Die Konsistenz ist allerdings nicht weich und matschig wie bei der rohen Banane, sondern knusprig - somit eignen sich Bananenchips optimal als Snack Abends vor dem Fernsehen oder einfach für zwischendurch.

Ernährungsphysiologie

In vielen Ländern ist die Banane ein Grundnahrungsmittel und nimmt quasi den gleichen Stellenwert ein wie bei uns die Kartoffel. Mit ca. 90 kcal/100 g zählt sie zu den energiereichsten Obstsorten. Außerdem ist sie durch ihren hohen Fruchtzuckergehalt ein schneller Energielieferant und somit bei Sportlern sehr beliebt. Die Banane enthält zusätzlich wertvolle Mineralstoffe, wie zum Beispiel Kalium (393 mg/ 100 g) und Magnesium (36 mg/ 100 g), welche für unsere Nerven und Muskeln, sowie den Elektrolythaushalt unentbehrlich sind.

Durchschnittliche Nährwerte (pro 100 g, frisch):

  • Brennwert (kcal): 90
  • Eiweiß: 1,15 g
  • Kohlenhydrate: 21,39 g
  • Fett: 0,18 g

Durchschnittliche Nährwerte (pro 100 g, getrocknet):

  • Brennwert (kcal): 311
  • Eiweiß: 2,6 g
  • Kohlenhydrate: 75,2 g
  • Fett: 0,05 g

Verwendung

Verwendung der frischen Frucht

Die Banane bietet die besten Voraussetzungen für einen energiereichen Snack zwischendurch. Außerdem darf sie bei fast niemandem im morgendlichen Müsli fehlen.

Zusätzlich lässt sie sich aber auch super zum Backen verwenden. So kann sie als Zutat in einem saftigen Bananenbrot dienen. Die Banane kann jedoch auch in fast allen anderen Kuchen als Ei-Ersatz genutzt werden. Die Allrounderfrucht ist auch auf jeder Grillparty als süßer, gegrillter Abschluss beliebt.

Wie bereits erwähnt, ist nicht nur die Obstbanane essbar, sondern ebenso die Kochbanane. Sollte man ihr im Supermarkt über den Weg laufen, lohnt es sich absolut, sich auf dieses Geschmackerlebnis einzulassen. Die Kochbanane kann gekocht, gebacken oder gegrillt verzehrt werden.

Verwendung der getrockneten Frucht

Wer kennt dieses Szenario nicht?: Man nimmt sich eine Banane für unterwegs mit und wenn man sie essen möchte, hat sie die ganze Tasche vollgematscht. Bananen sind, gerade im reifen Zustand, sehr druckempfindlich. Umso besser ist es, dass es die Möglichkeit gibt, die Bananen im sonnengetrockneten Zustand mitzunehmen. Die Nährstoffe liegen auf diese Weise noch konzentrierter vor und es gibt keine Transportprobleme. Diegetrockneten Bananenscheiben lassen sich ebenfalls ohne Probleme in Gebäck verarbeiten. Aus der getrockneten Banane lassen sich auch Bananenchips herstellen, welche als gute Alternative zu den herkömmlichen Kartoffelchips dienen. Auch richtig lecker: gefriergetrocknete Banane!

Tags: Banane, Wiki

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
Bananenchips ohne Zuckerzusatz | 1 kg
Bananenchips ohne Zuckerzusatz
8,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Gefriergetrocknete Bananenscheiben | 500 g
Gefriergetrocknete Bananenscheiben
24,00
Inhalt 0.5 kg | 48,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Super-News!

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.