Wohlfühltipps im Herbst

Die ersten kalten Tage stehen vor der Tür. Wir helfen Dir mit ein paar gemütlichen Tipps und Tricks gut durch den Herbst zu kommen – so fühlst Du Dich trotzdem rundum wohl!

Langsam beginnt die kalte Jahreszeit und Du wirst nicht nur auf malerische Herbstwälder und die letzten Sonnenstrahlen treffen, sondern auch die feuchte Kälte. Gerade die sorgt dafür, dass Du lieber im Bett bleiben möchtest und alles dafür tust, um nicht krank zu werden. Doch vor allem Deine Stimmung leidet darunter. Damit Du gut durch diese Zeit kommst und sie trotzdem genießen kannst, haben wir uns auf die Suche nach den besten Tipps gemacht.

Infografik5ba0b966e289f

Gönn Dir und Deinem Zuhause Gemütlichkeit

Im Herbst fühlst Du Dich oft unbehaglich und das nass-kalte Wetter scheint richtig in die Kleidung rein zu kriechen und Dich zu ärgern. Gerade deshalb ist es wichtig, dass Du Dir Dein Zuhause gemütlich machst und Dir eine richtige Auszeit nach einem anstrengenden Tag gönnst. Warme Teppiche, Kissen und Decken sorgen dafür, dass Du in warmen und flauschigen Textilien einsinken kannst und die Kälte keine Chance bekommt. Auch eine Wärmflasche und Tee tragen dazu bei, dass Dir nicht nur von außen, sondern auch von Innen wieder richtig warm wird. Freundliche Herbstfarben spiegeln die schönen Seiten der Jahreszeit wieder und sorgen für eine gemütliche Stimmung.

Aber auch Kerzen, die ein warmes und wohliges Licht schenken, vertreiben die düstere Stimmung. Möbel und Dekorationen aus natürlichen Materialien, wie Holz und Rattan sorgen für einen besonderen Wohlfühlfaktor.

Da Du die Decken und Kissen ebenso wie die Wärmflasche nicht immer überall mit hinnehmen kannst, solltest Du Dir die passende Kleidung für Deinen Alltag zurechtlegen. Auch Kuschelsocken können den Alltag in der Uni oder im Büro erleichtern und ein Wärmegürtel oder ein entsprechendes Pflaster vertreiben die Kälte und bekämpfen Verkühlungen. Eine Thermoskanne mit warmem Tee oder Kaffee wirkt Wunder und hilft Dir die langen Tage zu überstehen.

Verwöhne Deine Sinne

Wenn es draußen kalt und dunkel wird, dann ist es wichtig, dass Du für ein sonniges Gemüt sorgst. Da Du Dich nicht einfach nur in die Sonne legen kannst, musst Du etwas erfinderisch sein. Besonders Deine Nase ist ideal geeignet, um deine Sinne in den Entspannungsmodus zu versetzen. Dafür kannst Du mit Duftöl oder auch Duftkerzen arbeiten, die nicht nur für schöne Gerüche, sondern auch für wunderbares Licht sorgen. Dabei kannst Du auf klassische Gerüche der kalten Jahreszeit zurückgreifen, oder Du wählst Deine Lieblingsdüfte. Achte aber darauf, dass besonders bei Duftölen die Qualität stimmt. Auch warme Getränke, wie Tee, Kakao oder Kaffee wärmen Dich von Innen und sorgen für gute Gerüche. Probier doch mal Deinen Kakao selbst zu kochen und mit herbstlichen Gewürzen, wie Pumkin Spice, Zimt oder auch Vanille zu verfeinern. Auch Badezusätze sind eine ideale Option, um Deine Sinne zu verwöhnen.

Kuscheln Dich in weiche und flauschige Klamotten ein, die Dich wärmen und Dir gleichzeitig ein wohliges Gefühl verleihen. Auch leckere warme Gerichte, die Du mit Gewürzen verfeinerst, stärken Dich. Wenn Du darauf achtest, dass Du auch immer genug Vitamine zu Dir nimmst, dann kannst Du auch Dein Immunsystem stärken und beugst der laufenden Nase und dem Kratzen im Hals vor. Besonders Suppen, Aufläufe und Eintöpfe machen sich im Herbst optimal. Denn Du kannst Sie gut vorbereiten und Deiner Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. So musst Du Dich nach einem anstrengenden Tag auch nicht noch mit dem Kochen beschäftigen.

Nimm Dir Zeit für Dich

Damit Du gut durch den Herbst und Winter kommst, ist es wichtig, dass Du auf Dich achtest. Denn unsere seelische Verfassung hat einen deutlichen Einfluss auf unsere Gesundheit. Deshalb solltest Du Dir auch Zeit für die schönen Dinge des Lebens nehmen und bewusst darauf achten, dass Du Dir regelmäßig etwas Gutes tust.

Bei gutem Wetter solltest Du Dich richtig anziehen und einen Spaziergang durch den Herbstwald machen. Denn obwohl das Wetter nicht mehr so schön ist, wie noch im Sommer, so ist doch das Farbenspiel in den Bäumen wunderschön. Auch Sport draußen sorgt dafür, dass Du Deinem Immunsystem etwas Gutes tust und Stress abbaust. Schnapp Dir Freunde, besiegt den inneren Schweinehund und genießt danach die freie Zeit zusammen. Wenn das Wetter allerdings richtig ekelig ist, dann kann auch ein Abend in der Sauna für Dein inneres Gleichgewicht hilfreich sein. Solltest Du die Vorstellung von nackten und schwitzenden Menschen nicht so verlockend finden, dann tut es auch die Badewanne, die Du nur mit Deiner Gummi-Ente teilen musst. Denn das Schwitzen kurbelt den Kreislauf an und sorgt dafür, dass der Körper mehr leistet und so gegen Keime besser gewappnet ist.

Auch ein Abend bei Kerzenschein, einem heißen Getränk und ein paar leckeren Snacks hilft dabei, Stress abzubauen und vielleicht kommst Du ja dazu, das Buch zu lesen, das Du schon immer mal lesen wolltest. Oder Du erinnerst Dich daran, wieso Du eigentlich für Netflix und Co. bezahlst. Natürlich ist diese Variante etwas geselliger und Du kannst einen festen Sporttermin Deinen Freunden schmackhaft machen, indem Du sie im Anschluss zu einem gemütlichen Serienmarathon mit leckerem Tee und gutem Essen zu Dir nach Hause einlädtst.

Tags: korotipps
Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

KEINE FAKE NEWS, SONDERN WISSEN PUR

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.