Wie Du Deinen perfekten Smoothie zubereitest

Wir erklären Dir, wie Du Deine Zutaten richtig in den Mixer gibst, um einen perfekten Smoothie zu erhalten.

Während Du diese Überschrift liest, denkst Du Dir vielleicht, dass wir uns nichts dabei gedacht haben, als wir den Artikel verfasst haben. Denn schließlich kommen alle Deine Zutaten für Deinen Lieblingssmoothie in Deinen Hochleistungsmixer und anschließend hältst Du Deinen Smoothie in der Hand. Wieso sollte sich also die Qualität verändern, wenn Du die Reihenfolge der Zutaten veränderst und nicht mehr alles gleichzeitig in den Mixer packst? Sicherlich erhältst Du auch einen leckeren Smoothie, wenn Du weiter alle Zutaten so in den Mixer gibst, aber die Qualität Deines Smoothies kann beeinträchtigt werden.

Smoothie5b87df3c673de

Wieso die richtige Reihenfolge den Unterschied machen kann

Grade, wenn Du Zutaten verwendest, die viel Chlorophyll enthalten, dann ist es wichtig, dass Du die richtige Reihenfolge einhältst, um die Nährstoffe sowie die Farbe zu erhalten. Wenn du also Kräuter oder auch Zutaten wie Spinat für Deinen Smoothie verwendest, dann wird Dir auffallen, dass sich die Farbe der Zutat deutlich verändert. Wenn Du also Spinat in den Mixer gibst, dann hast Du zunächst eine leuchtend grüne Farbe, die Deinen Smoothie wunderbar aussehen lässt. Die grüne Farbe zeigt aber auch an, dass das Chlorophyll, der Farbstoff der Pflanzen, der auch wichtig für Deinen Organismus ist, erhalten bleibt. Wenn Du nun ein paar Minuten wartest oder auch die weiteren Zutaten hinzufügst und Deinen Smoothie erneut mixt, dann verliert sich die Farbe. Das ist ein Anzeichen dafür, dass die Zutaten durch das Mixen zu viel Hitze abbekommen haben und das Chlorophyll verloren geht.

Um das Chlorophyll zu schützen kannst Du entweder Salz sowie Säure hinzugeben oder die Reihenfolge verändern. Salz oder auch Zitronensäure sorgen dafür, dass das Chlorophyll und somit die Nährstoffe geschützt werden. Allerdings verändern diese Zutaten den Geschmack Deines Smoothies und dieser Schutz ist auch nur kurzfristig. Deshalb ist es die beste Variante, wenn Du die Reihenfolge anpasst, um die Inhaltstoffe zu schützen.

Die Gefahr beim Smoothie zubereiten

Wenn Du gerne Smoothies trinkst, dann tust Du das nicht nur aufgrund des herausragenden Geschmacks, sondern auch, weil Du Dich gesund ernähren möchtest. Smoothies sind dafür optimal geeignet, weil Du sie schnell zubereiten und sie individuell an Deinen Geschmack anpassen kannst. Jedoch ist der Smoothie nur dann ein wirklicher Boost für Deine Gesundheit, wenn Du dafür sorgst, dass die Nährstoffe erhalten bleiben.

Um gute Smoothies zu machen brauchst Du nicht nur hochwertige Inhaltstoffe, sondern auch das passende Werkzeug. Dabei wird es einfacher, wenn Du einen guten Mixer verwendest. Aber egal, welchen Mixer Du verwendest, dass grundlegende Problem bleibt bestehen. Durch die Umdrehungen und die rotierenden Schneiden wird Hitze erzeugt, die dafür sorgt, dass die verschiedenen Zutaten an Nährstoffen verlieren. Denn Smoothies werden grade dadurch gesund, dass die Zutaten nicht erhitzt werden. So bleiben alle Nährstoffe erhalten. Du kannst dieses Problem durch hochwertiges Equipment verringern, aber nur durch die richtige Reihenfolge wird Dein Smoothie richtig gesund.

Welche Reihenfolge ist wichtig, um den perfekten Smoothie zu bekommen?

Die Faustregel ist, dass die Zutaten für Deinen leckeren Smoothie nur so kurz wie möglich gemixt werden sollten. Deshalb solltest Du die harten Zutaten, die länger brauchen, um cremig zu werden, zuerst in den Mixer geben werden. Du musst dabei nicht warten, bis die harten Komponenten, wie beispielsweise Ingwer, Steinobst oder Ähnliches, fertig gemixt sind. Denn während Du die anderen Zutaten hinzufügst, werden auch die weiteren Zutaten weitere gemischt. Zum Schluss solltest Du Zutaten, wie Kräuter, Spinat oder auch Rucola hinzugeben, da diese schnell die Nährstoffe verlieren. Damit Du den Mixer nur kurze Zeit nutzen musst, kannst Du auch entsprechende Flüssigkeit zugeben. Beispielsweise Zitronensaft oder auch einige unserer Pürees sorgen dafür, dass der Smoothie mehr Aroma erhält und gleichzeitig kürzer gemixt werden muss.

Ganz zum Schluss kannst Du die Zutaten in Deinen Smoothie geben, die nicht gemixt werden müssen. Dazu zählt Flohsamenschale, Weizenkleie oder auch Weizengras oder Acaipulver. Diese Zutaten rührst Du am Besten nur mit einem Löffel unter Deinen Smoothie. Ein weiterer Vorteil ist, dass Du mit diesen leckeren Zutaten Deinen Smoothie noch sehr schön dekorieren kannst.

Was machst Du, wenn Dein Smoothie nicht die richtige Konsistenz hat?

Wenn Du noch nicht so viel Erfahrung mit der Herstellung von Smoothies hast, dann kann es Dir passieren, dass Du nicht die richtige Konsistenz bekommst. Denn wenn Du eine Smoothie Bowl machen möchtest brauchst Du eine andere Konsistenz, als wenn Du einen klassischen Smoothie herstellen möchtest.

Allerdings ist es nicht die richtige Variante, Deinen Smoothie immer weiter zu mixen. Denn das verändert die Konsistenz nicht, aber sorgt dafür, dass die Nährstoffe verringert werden. Deshalb solltest Du bei der Zusammenstellung Deiner Zutaten darauf achten, dass Du die richtige Menge an Flüssigkeit hast. Wenn Dein Smoothie dennoch zu dickflüssig ist, dann kannst Du einfach etwas Flüssigkeit hinzugeben. Eine tolle Möglichkeit sind unsere Fruchtsäfte, die noch eine leckere Geschmackskomponente darstellen oder Zitronensaft. Aber auch Kokosmilch oder Kokoswasser können dafür sorgen, dass Dein Smoothie mit Nährstoffen angereicht und ein echtes Geschmackserlebnis wird.

Hast Du zu viel Flüssigkeit in Deinem Smoothie, dann kannst du Zutaten hinzugeben, die Flüssigkeit aufnehmen und binden. Dafür kannst Du Haferflocken, Weizenkleie oder auch Flohsamenschalen verwenden. Diese verändern den Geschmack Deines Smoothies nicht, aber sorgen dafür, dass die Konsistenz dickflüssiger wird.

Nicht nur ansprechend für Deine Geschmacksnerven, sondern auch für Deine Augen

Ein Smoothie ist nicht nur gesund und wirklich lecker, sondern sollte auch für das Auge wirklich ansprechend. Allerdings kann es sein, dass Du keine schöne Optik erhältst, wenn Du verschiedene Zutaten, wie Bananen oder auch Kokosnuss verwendest. Denn Smoothies werden durch die Farbstoffe im Obst beziehungsweise Gemüse so bunt und ansprechend. Wenn Dein Smoothie zwar keine entsprechende Zutat erhält, Du aber dennoch eine schöne Optik haben willst, kannst Du mit Acai- oder Weizengraspulver nachhelfen oder auch mit Rote-Bete-Saft. Dabei verändern diese Komponenten den Geschmack Deines Smoothies nur unwesentlich, aber bringen die Optik auf ein ganz neues Level.

Smoothies sind also nicht nur gut für Deine Gesundheit und sorgen dafür, dass die viele Vitamine und Nährstoffe in kurzer Zeit zu Dir nimmst, sondern sind auch ein echtes Highlight für Deinen Morgen.

Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
Gratis Versand
Hochleistungsmixer "Sir Mix-A-Lot" | 2 Liter, 1500 W
"Sir Mix-A-Lot" | 2 Liter, 1500 W
150,90
Inhalt 1 Stück

inkl. MwSt. inkl. Versand

KEINE FAKE NEWS, SONDERN WISSEN PUR

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.