So regst du deinen Stoffwechsel an - Tipps und Tricks

Dein Stoffwechsel steuert Deine Gesundheit, Gewicht und Körperformung. Ein ausgeprägter Stoffwechsel kann Dir Energie geben und Dich besser fühlen lassen. Doch wie genau funktioniert der Stoffwechsel und welche drei Körpertypen gibt es? Hier sind 8 einfache Möglichkeiten, um Deine Stoffwechsels Funktion zu erhöhen.

Tipps_und_tricks

Was ist der Stoffwechsel und wofür ist er zuständig?

Der Stoffwechsel ist der Vorgang von lebenserhaltenden chemischen Umwandlungen innerhalb der Zellen von Organismen. Die drei Hauptzwecke des Stoffwechsels sind:

  • die Umwandlung von Nahrung in Energie, um zelluläre Prozesse auszuführen,
  • die Umwandlung von Nahrung in Bausteine für Proteine, Lipide, Nukleinsäuren und einige Kohlenhydrate und
  • die Eliminierung von stickstoffhaltigen Abfällen.

Diese enzymkatalysierten Reaktionen ermöglichen es Organismen, zu wachsen und sich zu vermehren, ihre Strukturen zu erhalten und auf ihre Umgebung zu reagieren. In einfachen Worten, Metabolismus wandelt Nahrung, die wir essen, in Energie um. Ungefähr 70% der Energie werden an einem Tag verbraucht, um grundlegende Körperfunktionen auszuführen, und der Rest der Energie wird für andere körperliche Aktivitäten aufgebraucht.

Der Stoffwechsel kann in zwei Kategorien unterteilt werden:

  1. Katabolismus: Katabolismus tritt auf, wenn Nahrung, während der Verdauung in einfachere Moleküle zerlegt wird. Während dieses Prozesses wird eine große Menge an Energie freigesetzt, um Lebensmittelmoleküle aufzubrechen. Daher ist Katabolismus auch als "destruktiven Metabolismus" bekannt.
  1. Anabolismus: Anabolismus findet statt, wenn einfache Moleküle zu komplexen Verbindungen wie Proteinen und Nukleinsäuren aufgebaut werden. Diese verbrauchen viel Energie, eliminieren Abfallstoffe und fördern das Zellwachstum. Der Anabolismus wird deswegen "Konstruktiver Metabolismus" genannt.

Die drei Körpertypen

  • Ectomorph: dünn, leicht, und haben schmalere Schultern – Für sie ist es schwierig zu zunehmen. Aufgrund eines schnellen Stoffwechsel ist es schwer Fett und Muskeln aufzubauen
  • Mesomorph: schlank und muskulös, schwer für ihre Größe, und haben breitere Schultern – Muskeln und Fett werden sowohl leicht gewonnen, als auch leicht verloren.
  • Endomorph: tendenziell dicker und schwerer – Sie haben oftmals Probleme, Fett zu verlieren, weil sie einen langsamen Stoffwechsel haben und schnell viel Fett speichern

Du könntest einen dieser Körpertypen oder eine Kombination aus zwei Arten haben. Dein Körpertyp wird von der Genetik und von Deinem Verhalten bestimmt. Da jedoch nicht alles genetisch veranlagt ist, ist es möglich, Deinen Körpertyp zu ändern, indem Du einige Deiner Eigenschaften änderst.

Stoffwechsel

8 Tipps und Tricks zur Anregung des Stoffwechsels

  1. Muskelaufbau - Dein Stoffwechsel wird angeregt ,indem Du die Hauptmuskulatur Deines Körpers mit Gewichten oder einer anderen Form von Widerstandsübung reizt.
  2. Ernährung - Grundlegende Ernährungsmängel sind die Ursache vieler Stoffwechselprobleme. Häufig fehlen unserem Körper wichtige Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium, Chrom und Zink sowie Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Ohne diese Grundbausteine kann Dein Körper nicht richtig funktionieren. Füge ein gutes Multi-Mineral-Ergänzungsmittel und essentielle Fettzusätze zu Deiner täglichen Routine hinzu.
  3. Ballaststoffe - sind großartig, um den Stoffwechsel zu stimulieren. Sie verbessern die Verdauung, die der Ausgangspunkt aller Stoffwechselfunktionen ist, und helfen Hormonstörungen zu beseitigen. Versuche bewusst, mehr Obst, aber vor allem mehr Gemüse und Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen oder Linsen) zu essen.
  4. Eine Meile - viele denken, dass sie für lange Zeiträume trainieren müssen, um ein Resultat zu erzielen. Die Wahrheit ist, dass die meisten Vorteile der Übung in den ersten 10 Minuten erzielt werden! Nur eine Meile 3mal pro Woche zu joggen, kann Deinen Stoffwechsel schon verändern.
  5. Wasser - Die gesamte Stoffwechselfunktion baut darauf auf, dass genügend Wasser in Deinen Zellen vorhanden ist. Denk’ daran, du solltest täglich mind. 2l Wasser trinken (an heißen Sommertagen unbedingt mehr!)
  6. Alkohol - Alkohol ist einer der größten Stoffwechselstörer überhaupt. Es hydratisiert den Körper, stört Hormone und verbraucht lebenswichtige Mineralien und Vitamine.
  7. Medikamente - alle verschreibungspflichtigen Medikamente können schwerwiegende Nebenwirkungen auf Deinen Stoffwechsel haben. Stelle sicher, dass Deine Medikamente regelmäßig von Deinem Arzt überprüft und wenn möglich reduziert oder eliminiert werden.
  8. Stress - kreiert absolutes Chaos bei Deinem Stoffwechsel. Nimm Dir Zeit für Dich! 5 bis 15 Minuten pro Tag, um Deine Probleme für einen Augenblick beiseite zu schieben und konzentriere Dich stattdessen auf Deinen Körper. Mache einen Spaziergang, atme tief durch, lies ein Buch oder stretche Dich ein wenig.

Du wirst schnell merken, es sind die kleinen Dingen, die Harmonie in Deinen Stoffwechsel bringen. Sei im Klaren mit Dir selbst und höre auf Deinen Körper.

Tags: korotipps
Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
leer
Bio Hanfprotein | 500 g
10,90
Inhalt 0.5 kg | 21,80 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

leer
Bio Lupinenprotein | 500 g
7,90
Inhalt 0.5 kg | 15,80 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

leer
Bio Chia Samen | 1 kg
9,90
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

leer
Bio Chia Samen weiß | 1 kg
9,90
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

KEINE FAKE NEWS, SONDERN WISSEN PUR

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.