So gelingt's - Der perfekte Gemüseauflauf

Besonders jetzt im Sommer liegen manche Gerichte schwer im Magen. Du willst aber trotzdem nicht auf eine warme Mahlzeit verzichten? Probiere dich doch mal an einem Gemüseauflauf. Ganz unkompliziert und vielseitig kann Dein Auflauf zu einem richtigen Geschmackserlebnis werden. Schnell zubereitet sind sie die optimalen Resteverwerter und simple in großen Portionen zu zubereiten.

Gemu-seauflauf-koro

Tipps und Tricks

  1. Das Gemüse: Grundsätzlich kann jede Gemüsesorte verwendet werden. Denke aber daran, dass festes Gemüse, wie beispielsweise Karotten, Pastinaken oder Kartoffeln eine längere Garzeit besitzen, als wasserreiches Gemüse, wie Tomaten oder Zucchini. Es ist daher sinnvoll hartes Gemüse vorab zu garen. Abhängig von der Saison kannst Du geschmacklich den Auflauf immer wieder variieren. Ganz besonders in der Sommerzeit schmecken mediterrane Gemüsesorten, beispielsweise Paprika und Aubergine toll, wohingegen im Herbst sich Kürbis und Kartoffel im Auflauf gut machen. Der Winter bringt vor allem Gemüsesorten, wie Kohl, Wirsing und Rote Beete mit sich, die sich ebenfalls super eignen.
  1. Die Auflaufform: Achte darauf, dass die Form flach und groß genug ist, wenn du einen Auflauf zubereitest, der schnell gart und bei dem die Oberfläche schön knusprig sein soll. Willst Du hingegen einen mehrschichtigen Auflauf machen, der saftig sein soll, eignet sich eine tiefe Form deutlich besser.
  1. Die Sauce: Zum Auflauf gehört jedoch nicht nur das Gemüse, sondern auch eine Sauce. Entweder Du verwendest eine Béchamel- oder Tomatensauce. Oder aber du rührst Dir deine eigene Sauce aus einer Ei-Milch/ Sahne Mischung an. Mit Kräutern und Gewürzen kannst du sie schnell und einfach verfeinern.
  1. Die Kruste: Wer liebt sie nicht? Je nach Bedarf und Geschmack kannst Du milden Käse (Mozzarella bzw. Gouda) oder aber würzigen Käse (Appenzeller bzw. Parmesan) verwenden. Auch Nüsse und Haferflocken können für einen zusätzlichen Chrunch sorgen. Wer die vegane Variante bevorzugt, kann ebenso zu Tofu, Tempeh oder Seitan greifen.
  1. Die Garzeit: Du solltest unbedingt immer wieder nach Deinem Gericht schauen. Sobald Du bemerkst, dass die Kruste kross und bereits goldbraun ist, in der Mitte aber nicht gar, decke den Auflauf mit Alufolie ab. So verhinderst Du, dass die Kruste verbrennt.

 

Grundrezept

- Heize den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vor

- Wasche und schneide das Gemüse und die weiteren Zutaten, die Du verwenden möchtest in Stücke

- Zerlasse anschließend 30g Margarine in einem heißen Topf und streue 40g Mehl darauf, das Du im weiteren Verlauf einrührst und aufschäumen lässt

- Unter ständigem Rühren gibst Du dann 500ml Milch hinzu und lässt die Sauce cremig köcheln

- Verfeinere sie noch mit Gewürzen und rühre 100g geriebenen Käse unter

- Fülle nun das Gemüse mit der Sauce in eine Auflaufform, toppe es, sofern Du möchtest mit Käse und lasse es ca. 30min backen

 

Variationen

Du kannst deinen Gemüseauflauf nach Belieben variieren. Ist Dir ausschließlich Gemüse zu langweilig? – Kein Problem. Du kannst viele Lebensmittel hinzufügen, die den Auflauf aufwerten können. Hierzu gehören nicht nur Nudeln, sondern auch Quinoa, rote Linsen oder Couscous. Ebenso kannst Du Fisch, Fleisch oder Fleischersatz hinzufügen, um noch mehr Abwechslung zu bekommen.

Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
Bio Haferflocken Kleinblatt, glutenfrei | 6 x 500 g
Bio Haferflocken Kleinblatt, glutenfrei | 6 x...
13,90
Inhalt 3 kg | 4,63 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

KORO EDELNUSSMISCHUNG | 1 KG
KoRo Edelnussmischung | 1 kg
23,90
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Hefeflocken | 250 g
Hefeflocken | 250 g
6,90
Inhalt 0.25 kg | 27,60 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

KEINE FAKE NEWS, SONDERN WISSEN PUR

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.