Getränke ohne Zucker

Viel Trinken ist wichtig – mindestens zwei Liter sollten Erwachsene am Tag zu sich nehmen. Heute verraten wir Dir, wie du selber leckere Getränke ohne Zucker zubereiten kannst.

In vielen Getränken verstecken sich ungesunde Süßmacher – Cola, alkoholische Mischgetränke oder Limonaden sind nur einige Beispiele. Zucker ist in vielerlei Hinsicht ungesund für den menschlichen Körper. Das heißt aber nicht, dass Du nur noch langweiliges Wasser und Kräutertee trinken und auf leckere Getränke verzichten musst. Hier stellen wir einige Möglichkeiten vor, Getränke ohne Zucker selbst herzustellen.

Zucker ist nicht gleich Zucker

Es gibt verschiedene Zuckerarten, die auch unterschiedlich süß schmecken. Alle haben jedoch gemeinsam, dass sie einen hohen Kaloriengehalt haben und dass sie dem Körper meist noch in einer anderen Weise schädigen können.

Weniger schädlichen Zucker findet man eigentlich nur in naturbelassenen Lebensmitteln, also in Früchten, Getreide, Nüssen, Hülsenfrüchten und so weiter. Industriell verarbeiteter oder anderweitig isolierter Zucker kann in zu hohen Mengen keinesfalls gesundheitsfördernd sein.

Die verschiedenen Zuckerformen heißen zum Beispiel Glucose, Galactose und Tagetose (Einfachzucker), Lactose, Maltose oder Saccharose (Zweifachzucker). Die Unterschiede zwischen den einzelnen Zuckern zu kennen, ist eine Wissenschaft für sich.

Wir unterscheiden hier zunächst zwischen dem Einfachzucker Fructose und dem raffinierten Zweifachzucker Saccharose:

Saccharose: Saccharose ist nichts anderes als der normale weiße Haushaltszucker. Dieser Zucker wird industriell aus Glucose (Traubenzucker) und Fructose (Fruchtzucker) gewonnen – also aus Zuckerrüben oder Zuckerrohr. In unterschiedlichen Verarbeitungsschritten werden sämtliche weiße Zuckervariationen daraus hergestellt: Kristallzucker, Hagelzucker, Kandis, Puderzucker und Würfelzucker.

Fructose: Fructose kommt in der Natur in Früchten, Gemüse und Honig vor. Der Zucker wird ebenfalls industriell hergestellt und kann diverse Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben. Zum Beispiel kann vermehrter Konsum zu Übergewicht führen und das Wachstum von Bakterien und Pilzen fördern. Dies gilt besonders für die verarbeiteten Fructoseformen, die sich ebenfalls in vielen Fertigprodukten verstecken. Wenn Du keine Fructoseintoleranz hast und darauf achtest, nicht zu viel Fructose zu Dir zu nehmen, gibt es bei natürlicher Fructose normalerweise keine Bedenken. Sonst müsstest Du schließlich auf Deine geliebten Beeren, Mangos und Bananen verzichten!

„Infused Water“– zuckerfreie Getränke mit Geschmack

„Infused Water“ ist eine gute Möglichkeit, langweiliges Wasser aufzupeppen und ihm einen leckeren Geschmack zu verleihen. Die im Wasser schwimmenden Beeren, Zitronenscheiben oder Minzblätter geben nicht nur ihren Geschmack ab, die „Infused Water“-Flaschen sind auch ein echter Hingucker.

Um „Infused Water“ herzustellen brauchst du eine Flasche, Wasser sowie Früchte oder Kräuter Deiner Wahl. Du füllst einfach das Wasser zusammen mit den Zutaten in die Flasche.

Infused-Water

Dabei kannst du einfach auf die unterschiedlichsten Lebensmittel zurückgreifen oder selbst kreativ werden. Hier sind einige Beispiele für „Infuser“:

- Zitrone

- Ingwer

- Gurken

- Melone

- sämtliche Beerensorten

- Pfefferminze

- Rosmarin

- Apfel

- Zimtstangen

3 Rezepte für zuckerfreie Getränke

KoRo Fitnessdrink

Leckere, gesunde und vor allem zuckerfreie Fitnessdrinks kannst Du mit diesem Rezept ganz einfach selber machen. Für den Fitnessdrink brauchst Du Kokoswasser, Apfelsaft und Acerola-Pulver. Die Zutaten werden gemixt und etwas gekühlt.

Im naturbelassenen Apfelsaft ist zwar etwas Fruchtzucker enthalten. Aber achte darauf, dass Deinem Apfelsaft keine zusätzlichen Süßungsmittel zugesetzt wurden. Mit ein wenig Jodsalz kann die natürliche Fructose in dem Drink besser aufgenommen werden.

Vitaminbombe

Die Vitaminbombe verdient ihren Namen. Der fruchtige, frische Smoothie lässt sich im Handumdrehen zubereiten und schmeckt im Sommer, wie im Winter. Das Beste an dem Power-Drink: er stärkt die Abwehrkräfte und steigert die Energie.

Der Smoothie wird hergestellt aus Mango, Orange, Pfirsich, Apfel, Datteln, Haferflocken und etwas Ingwer sowie Pflanzenmilch. Das hört sich nach einem hohen Fruchtzuckergehalt an. Die Vitaminbombe sollte also vielleicht nicht allzu oft gezündet werden.

Superfood Cocktail

Dieser Drink eignet sich als Dessert, zum Frühstück oder als Snack für Zwischendurch. Verwendet werden Karotten, Äpfel, Datteln, Weizengraspulver, Macapulver und Wasser. Die Zutaten werden im Mixer verarbeitet und püriert.

Der Fruchtzuckergehalt des Cocktails ist eher gering, da nur ganze Früchte verwendet werden und zusätzlich Wasser hinzugefügt wird. Die Superfoods verleihen dem Cocktail sogar nochmal einen extra Boost an Nährstoffen. Du kannst auch experimentieren: Hanfsamen, Gerstengraspulver, Zimt, Ingwer oder Vanille passen ebenfalls.

Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
Bio Weizengras Pulver | 500 g
Bio Weizengras Pulver | 500 g
13,90
Inhalt 0.5 kg | 27,80 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Medjool Datteln PREMIUM LARGE mit Stein | 907 g
Medjool Datteln PREMIUM LARGE mit Stein | 908 g
18,90
Inhalt 0.908 kg | 20,81 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Maca Pulver | 500 g
Bio Maca Pulver | 500 g
19,90
Inhalt 0.5 kg | 39,80 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Datteln Deglet Nour ohne Stein | 1 kg
Datteln Deglet Nour ohne Stein | 1 kg
8,90
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Datteln Mazafati | 600 g
Datteln Mazafati | 600 g
7,90
Inhalt 0.6 kg | 13,17 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Acai Pulver | 250 g
Bio Acai Pulver | 250 g
16,90
Inhalt 0.25 kg | 67,60 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

KEINE FAKE NEWS, SONDERN WISSEN PUR

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.