Gesundes Essen für Kinder

Wir zeigen Dir, wie kinderlicht - höhö - Du eine gesunde Kinderernährung planen und fördern kannst. Hier findest Du die besten Tipps, Tricks und Rezepte!

EssenFurKinder_v01Wenn Du selber damit begonnen hast, Dich gesund zu ernähren, dann weißt Du, dass es nicht immer einfach ist und z.T. auch viel Planung benötigt. Allerdings denkst Du vermutlich, dass es noch komplizierter wird, wenn Du auch Kinder gesund ernähren willst. Jedoch ist gesundes Essen für Kinder gar nicht so anspruchsvoll, wenn Du ein paar Grundregeln beachtest. Wir wollen Licht ins Dunkle bringen!

Wie bringst Du Kindern gesundes Essen bei?

Wie Du schon an der Frage erkennst, geht es uns in dem Beitrag nicht nur darum, Dir lediglich Gerichte an die Hand zu geben, sondern wir wollen Dir auch eine Möglichkeit aufzeigen, wie Du die Ernährung von Kindern möglichst einfach und gesund gestalten kannst. Dabei ist die vermeintlich einfachste und doch anspruchsvollste Aufgabe, ein gutes Vorbild zu sein. Wenn Du also eine gesunde Ernährungsweise vorlebst, dann ist das eigentlich auch schon die halbe Miete. Dadurch ist es nur eine natürliche Konsequenz, dass Deine Kinder dieselben Sachen essen möchten wie Du. Das wiederum kann Dir viel Stress und Zeit einsparen. Dazu gehört aber auch, dass Du aufgeschlossen gegenüber neuen Produkten und Rezepten bist, denn nur so kannst Du Deine Kinder dazu bringen, immer wieder neue Dinge zu probieren. Um Dir einen besseren Überblick zu verschaffen, gibt’s nun unsere 7 Tipps, die Dir helfen, eine gesunde Ernährung für Deine Kinder zu etablieren:

  1. Viel Obst und Gemüse
  2. Reichhaltige Kohlenhydrate
  3. Regelmäßig Milch und Milchprodukte, Käse, sowie Fleisch, Fisch und Eier
  4. Sparsamer Umgang mit fettreiche Lebensmitteln
  5. Süßigkeiten einteilen – kleine tägliche Portionen
  6. Wasser als ideales Standardgetränk
  7. Kinder in der Küche mithelfen lassen

Hinweis:

Abwechslung und Geduld sind zwei Kriterien, die eng miteinander einhergehen und Du auf jeden Fall bei einer gesunden Kinderernährung berücksichtigen solltest. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung setzt nämlich voraus, dass Du Deinem Kind eine möglichst große Vielfalt an Lebensmitteln anbietest und es dazu ermutigst, sie auszuprobieren. Allerdings ist das Essenlernen ein komplexer Vorgang und neue Lebensmittel brauchen öfter länger, um gemocht zu werden. Hinzu kommt, dass sich Geschmacksnerven das ganze Leben lang verändern. Wenn Du also vor einem Jahr Blumenkohl noch als Höchststrafe empfunden hast, so kann es sein, dass Du heute ein neues Lieblingsgemüse entdeckt hast. Deshalb ist es sinnvoll, dass Du und Deine Kinder immer wieder neue kulinarischen Dinge ausprobiert und neue Sachen gemeinsam entdeckt. Gib also nicht all zu schnell auf und stress Dich nicht!

Eine gesunde Kinderernährung: All day long

Als Erwachsener neigst Du vielleicht dazu, Dein Essen zu portionieren, damit Du weißt, wie viel Du zu Dir genommen hast. Bei Kindern ist das allerdings nicht unbedingt optimal. Gerade beim Heranwachsen haben Kinder einen ungemein großen Energiebedarf. Das Wachstum fordert seinen Tribut, ebenso wie die ganzen neuen Dinge, die sie jeden Tag lernen müssen. Deshalb sollten sich Kinder immer an gesunden Dingen satt essen können. Dazu zählen also auch Zwischenmahlzeiten.

Ein gesunder Tag startet mit einem gesunden Frühstück. Schon hier kannst Du super Obst und Gemüse ins Spiel bringen. Auch wenn Cornflakes oder abgepackte Müslisorten eine schnelle Alternative darstellen, sind sie in Wirklichkeit eigentlich keine Alternative. Und dann auch noch in Kombination mit einem Frühstückssaft oder Orangensaft, kommt man auf eine beachtliche Zuckermenge. Es muss kein aufwendiges Frühstück sein, aber es sollte auf jeden Fall aus vollwertigen zutaten bestehen. Hier ein paar Ideen für Dich:

  • Joghurt mit getreideflocken und Beeren
  • Eine Scheibe Tomate oder Salatgurke auf einem Vollkornbrot mit Käse
  • Ein Milchshake mit einer frischen Banane

Mit einer gesunden Zwischenmahlzeit am Vormittag geht’s weiter. Besonders für kleine Kinder, die noch zu Hause oder im Kindergarten sind, eignen sich Obst und Gemüse, das in Spalten oder Scheiben geschnitten ist. Auch für Schulkinder ist ein zweites Frühstück dieser Art in der Pause wichtig, da es ihnen neue Energie liefert, aber gleichzeitig auch nicht müde macht. Allerdings darf es bei Schulkindern hierbei noch eine weitere Komponente geben, wie z.B.:

  • Vollkornbrot mit Käse oder Wurst
  • Müsli oder Riegel, beide bestenfalls zuckerfrei
  • Joghurt mit Trockenfrüchten

Das Mittagessen ist am gesündesten, wenn’s selbst gekocht ist. Klar, das ist mit dem Fertigessen in der Kitabetreuung und Schulzeit wohl nicht immer möglich. Falls es aber der Tagesplan doch erlaubt, dann ist das Selber(vor)kochen auf jeden Fall zu bevorzugen, da es frei von viel Fett sowie Zucker und Aromastoffen ist. Auch hier gilt: es muss keineswegs aufwendig sein. Viele Gerichte lassen sich in bis zu 30 Minuten mit wenigen frischen Zutaten zubereiten:

Der Nachmittag bietet noch einmal eine gesunde Zwischenmahlzeit. An dieser Stelle kann es wirklich kniffelig werden, und zwar für Dich! Während Du vielleicht des Öfteren dazu geneigt bist, am Nachmittag auf Süßes, wie Kuchen oder Kekse, zurückzugreifen, solltest Du gerade mit dem Vorbildgedanken für Dein Kind und auch für Dich versuchen, gesund zu snacken. Hin und wieder mal ein Keks ist kein Problem, aber es sollte keineswegs zur Gewohnheit werden. Daher hier ein paar Alternativen für Euch:

  • Gemüsesticks mit Quark oder Hummus
  • Frisches Obst
  • Selbstgemachter Smoothie

Das Abendessen findet in der Familie statt. Ein gemeinsames Abendessen ist ein schöner Anlass, gemeinsam beisammen zu sitzen, zu essen und einander vom Tag zu berichten. Wenn es bereits mittags etwas Warmes zu Essen gab, dann reicht nun das klassische Abendbrot. Vollkornbrot mit Rohkost, vielleicht einem bunten Salat, gekochten Eiern oder ein bisschen Fisch, wie etwa Räucherlachs. Auch hier wieder ein paar Ideen:

Wie Du siehst, ist eine gesunde Kinderernährung nicht wirklich kompliziert, jedoch bedarf sie einer guten und vorrausschauenden Planung. Auch hierfür haben wir für Dich mit dem KoRo Essensplaner vorgesorgt. Und weitere Rezeptideen für Dich und Deine Kinder findest Du bei uns im Food Journal! 

Und zu guter letzt, hier noch ein paar Tricks für den Alltag:

Wir wissen, dass der Alltag mit Kindern nicht unbedingt planbar ist, weswegen wir ein paar Überlebenstipps zusammengefasst haben:

  • Gemeinsames Einkaufen und Planen des Essens reduziert den Zeitaufwand und involviert die Kinder.
  • Regeln müssen von allen eingehalten werden.
  • Du solltest versuchen, die Kinder beim Kochen einzubinden. Auch die Sauce in den Salat zu geben macht Dein Kind stolz.
  • Naschen ist in Ordnung, wenn Du auf kleine Portionen achtest und Ausnahmen etwas Besonderes bleiben.
  • Richtet Essen gemeinsam hübsch an. Buntes Essen macht Lust auf mehr und bedeutet keinen großen Mehraufwand. Denn Obst und Gemüse gibt es in beinahe allen Farben.
  • Manchmal ist ein Wunschkonzert was Feines. Du solltest Deine Kinder mitbestimmen lassen, wenn es geht.
  • Du solltest immer ein paar gesunde Snacks vorrätig haben, damit Du nicht in eine unbequeme Situation kommst. Das kostet vielleicht etwas Vorbereitungszeit, spart Dir jedoch Geld und Nerven.
  • Du solltest mit Deinen Kindern Neues ausprobieren. Macht zusammen einen Kochabend, an dem Du neue Rezepte ausprobierst und die Kinder helfen dürfen.
Tags: korotipps
Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
Bio Rote Linsen | 2 kg
Bio Rote Linsen | 2 kg
6,90
Inhalt 2 kg | 3,45 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Couscous | 1,5 kg
Bio Couscous | 1,5 kg
7,90
Inhalt 1.5 kg | 5,27 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Basmati Naturreis | 2,5 kg
Bio Basmati Naturreis | 2,5 kg
13,90
Inhalt 2.5 kg | 5,56 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

leer
Bio Mango Brooks aus Burkina Faso | 1 kg
17,90
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

KEINE FAKE NEWS, SONDERN WISSEN PUR

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.