7 Wege, um Deinen grünen Salat schnell aufzuwerten

Wir zeigen Dir, wie Du mit ganz einfachen Mitteln dafür sorgen kannst, dass Dein grüner Salat zu etwas Besonderem wird.

7Wege

Grüner Salat ist gerade im Sommer eine gesunde Mahlzeit, die leicht und lecker ist. Denn wenn es so warm ist, dann hast Du häufig keinen Hunger auf klassische Gerichte, aber auf Dauer immer denselben Salat zu essen, wird auch langweilig. Dabei muss Salat gar nicht langweilig sein, wenn Du ihn immer wieder neu kombinierst und dadurch neue Geschmacksdimensionen abdeckst. Denn wenn Du ehrlich bist, machst Du vermutlich immer denselben Salat, der sicherlich auch gut schmeckt, aber nur wenig Abwechslung bietet. Dabei kannst Du mit ganz einfachen Mitteln dafür sorgen, dass Dein grüner Salat zu etwas Besonderem wird.

Das Dressing sorgt für Abwechslung

Dressing selber zu machen ist einfach und günstig. Darüber hinaus sparst Du Dir die unnötigen Zusätze, die Du in gekauften Dressings aus dem Supermarkt findest. Allerdings ist es nicht so einfach die richtige Konsistenz zu bekommen, wenn Du den Trick nicht kennst. Denn Du solltest den Mixer benutzen, um ein gutes Dressing zu mixen. Dabei ist es egal, ob Du ein Honig-Senf-Dressing oder ein asiatisch inspiriertes Dressing machen möchtest – Dein Mixer sorgt für die richtige Konsistenz. Dafür gibst Du alle Zutaten, bis auf das Öl, in den Mixer und mischst das alles einmal richtig durch. Dann drehst Du den Mixer auf die höchste Stufe und lässt langsam das Öl einlaufen, bis Du eine super cremige Konsistenz bekommst. Durch verschiedene Dressings kannst Du Deinen grünen Salat an die unterschiedlichsten Orte der Welt schicken.

Kontraste setzen

Essen sollte immer lecker sein und dabei viel Abwechslung bieten. Dabei musst Du gar nicht mit besonders außergewöhnlichen Zutaten arbeiten, sondern kannst einfach auf Kontraste setzen. Wenn Du in Deinem Salat scharfe Zutaten verwendest, dann gib doch mal ein leckeres Obst hinein, um einen Gegensatz zu schaffen. Chili, Orangen und Erdbeeren sind eine spannende Kombination aber auch Ingwer mit Kirschen und Birnen ist sehr lecker. Dabei solltest Du einfach ausprobieren, welche Dinge Dir schmecken oder was Du schon im Salat hast. Auch salzige Zutaten, wie Ziegenkäse oder Feta, schmecken sehr gut mit Kirschtomaten oder auch Honig. Aber nicht nur für die klassischen Zutaten gilt dieser Grundsatz, sondern auch für kalt und warm. Wenn Du einen klassischen grünen Salat mit gerösteten Nüssen, gegrilltem Fleisch, Fisch oder Gemüse oder auch schmelzendem Käse kombinierst, wird aus einem klassischen Salat ein echtes Highlight.

Für ein aufregendes Mundgefühl sorgen

Langweilig an Salat ist auch, dass Du immer das gleiche Mundgefühl hast. Um das zu ändern, kannst du verschiedene Nüsse rösten oder auch karamellisieren lassen und als Topping über Deinen Salat geben. Aber auch klein geschnittenes Trockenobst oder kandierte Früchte sorgen dafür, dass Du verschiedene Texturen im Mund hast und dadurch das Essen wieder spannender wird. Dabei solltest Du möglichst viele Varianten kombinieren, um Deinem Salat das gewisse Extra zu verleihen.

Auf ungewöhnliche Zutaten setzten

Wenn Du Deinen Salat in eine bestimmte Richtung interpretieren willst, beispielweise in eine besondere Küche dieser Welt, dann musst Du nicht viele verschiedene Zutaten kaufen. Du kannst beispielsweise als Topping für einen asiatischen Salat unsere Erdnüsse mit Wasabi hacken und über den Salat geben. Das funktioniert auch wunderbar mit dem Reisgebäck. Dadurch hast Du direkt zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Du verleihst Deinem Salat eine Extraportion Crunch und fügst gleichzeitig ein weiteres Aroma hinzu. Auch Nüsse, die Du mit unserem Pastagewürz röstest sorgen für ein besonderes Aroma im Salat und diese Vorgehensweise kannst Du mit unterschiedlichsten Gewürzen kombinieren.

Grünen Salat grillen

Im Sommer grillen die meisten Menschen so gut wie alles. Denn so bleibt es in der Wohnung schon kühl und doch kommt etwas Leckeres auf den Tisch. Allerdings kannst Du nicht nur die klassischen Zutaten auf dem Grill zubereiten, sondern Du kannst auch den Salat selber grillen. Dafür solltest Du einen festeren Salat auswählen und diesen halbieren oder vierteln. Die Salatteile kannst Du dann mit einem Dressing einreiben, das auf Öl basiert und für kurze Zeit angrillen. So erhältst du besondere Röstaromen und kannst den Salat direkt vom Grill kleinschneiden und mit den restlichen Zutaten kombinieren. Da Du eh den Grill oder eine Grillpfanne verwendest, um den Salat zu grillen, kannst Du auch weitere Toppings grillen und so Deinen grünen Salat weiter aufpeppen. Außerdem hast du so einen warmen Salat, der sehr gut mit den anderen kalten Zutaten harmoniert.

Grüner Salat ist nicht gleich grüner Salat

Wenn Du durch den Supermarkt gehst oder über den Wochenmarkt schlenderst wirst Du sehen, dass es die unterschiedlichsten Sorten Salat gibt. Dabei haben die Salatsorten unterschiedliche Eigenschaften und auch einen eigenen Geschmack. Dadurch kannst Du den klassischen grünen Salat schon aufwerten indem Du unterschiedliche Salate miteinander kombinierst. Gerade auf dem Wochenmarkt findest Du auch Rucola, Babyspinat, Wildkräuter oder jungen Mangold, den Du sehr gut mit klassischem grünen Salat kombinieren kannst. Dadurch erhält Dein Salat schon eine besondere geschmackliche Tiefe und Du kannst die unterschiedlichen Toppings daran anpassen. Allerdings kannst Du einen so kombinierten Salat auch einfach ohne weitere Toppings genießen.

Richtig investieren in gutes Öl und Essig

Auch wenn Du denkst, dass Öl und Essig nur gewöhnliche Zutaten sind, so solltest Du Geld in ein hochwertiges Öl und auch in Essig investieren. Denn diese sind nicht nur deutlich gesünder, als die günstigen Varianten aus dem Supermarkt, sondern Sie bieten auch ein besonderes Geschmackserlebnis. Gerade wenn Du Fruchtessige und Nussöle verwendest, kannst Du tolle Kombinationen schaffen, die einen klassischen grünen Salat deutlich aufwerten. Wenn Du Dir im Laufe der Zeit verschiedene Sorten zugelegt hast, wirst Du sehen, wie aufregend Du diese kombinieren kannst. Gerade milde Nussöle kannst Du auch gut mit unterschiedlichen Zitrusfrüchten kombinieren und so auf Essig verzichten.

Es liegt an Dir, wie spannend Dein grüner Salat wird und wie Du ihn kombinieren möchtest. Deiner Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt, wenn Du Dich etwas traust und Deine bekannte Komfortzone verlässt. So kannst Du ein leckeres und einfaches Gericht innerhalb von wenigen Minuten zaubern.

Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
MCT Öl | 500 ml
MCT Öl | 500 ml
10,90
Inhalt 0.5 l | 21,80 € je l

inkl. MwSt. zzgl. Versand

leer
Bio Kokosöl | 1 Liter
12,90
Inhalt 1 l

inkl. MwSt. zzgl. Versand

KEINE FAKE NEWS, SONDERN WISSEN PUR

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.