KoRo testet

KoRo testet: Geröstete und gesalzene Pistazien

Die grüne Speise der Könige. So wurden sie zumindest in der Antike genannt. Mittlerweile sind sie fast überall und für jeden verfügbar.

Um die hier dargestellten Produkte verschiedener Marken objektiv zu vergleichen, haben wir nach eigener Auffassung objektive Kriterien ausgewählt, die die Produkte am besten charakterisieren. Wir vergleichen hier unser Produkt mit anderen Angeboten am Markt, welche nach bestem Wissen und Gewissen objektiv nachprüfbar sind. Wir haben die Produkte erworben und direkt miteinander verglichen. Der Zweck des Vergleiches ist es, mit größtmöglicher Transparenz am Markt über die verschiedenen Angebote aufzuklären. Hierbei kommunizieren wir offen, wie ein Produkt verglichen mit anderen – aber insbesondere verglichen mit unserem eigenen Produkt – anhand der nach unserer Aufassung festgelegten objektiven Kriterien beurteilt wird. Es ist unser Anspruch, uns stetig zu verbessern. Dazu gehört es, positive Aspekte anderer Angebote anzuerkennen und hervorzuheben, aber gleichzeitig auch weniger positive Aspekte objektiv darzustellen, ohne die Produkte anderer Wettbewerber herabzusetzen. Dieser Hinweis ist uns sehr wichtig.

Bildstrecke

Botanisch handelt es sich bei Pistazien um Steinfrüchte, die in Doppeltrauben zusammenstehen und an Bäumen wachsen. Die ungeschälte Pistazie wie wir sie kennen stellt den Steinkern dar, der von einer fleischigen, grünen Schicht umhüllt ist. Die Schale der Pistazie ist sehr hart und hell und springt etwa einen Monat vor der Reife seitlich auf. Der Grund warum die Iraner sie als „lächelnde Pistazie“ bezeichnen. Je grüner der Kern im Inneren ist, desto besser ist die Qualität.

pistachios-1540123_1920

Für die Verarbeitung werden die Pistazien, nachdem sie bei der Ernte mit Maschinen durch Schütteln vom Baum geholt werden, erstmal mit Wasser durchgespült und anschließend getrocknet, damit sich das Fruchtfleisch von der Hülle lösen kann. Die Pistazien werden anschließend in einen Wasserstrom geleitet, der die reifen Pistazien zu Boden sinken lässt, während die unreifen an der Wasseroberfläche treiben und einfach aussortiert werden können. Anschließend werden sie in Verarbeitungsbetrieben getrocknet und je nach Bedarf weiterverarbeitet.

Verwendung

Am liebsten wird die kleine grüne Frucht als kleiner Snack pur verspeist. Dabei kann sie entweder geschält oder ungeschält, mit Haut oder ohne Haut, geröstet oder gesalzen sein. Man findet sie aber auch als Dekoration auf Pralinen, in Keksen eingebacken oder mit Schokolade verarbeitet. Aber nicht nur in Süßspeisen, sondern auch in herzhaften Gerichten wird sie vielseitig verwendet – da wären zum Beispiel Wurstsorten wie Mortadella oder Pasteten. Ebenfalls erfreuen sich die Pistazien großer Beliebtheit in Pestos. Als Speiseöl verarbeitet findet sie auch gerne ihren Weg in ein Salatdressing.

In dieser Vergleichsreihe haben wir uns diesmal Pistazien mit Schale etwas genauer angeschaut, die geröstet und gesalzen wurden. Neben Geschmack und Konsistenz wurde hier auch auf die Öffnungsweise geachtet, die bei der Qualität der Nüsse eine wichtige Rolle spielen kann. Hierbei wird zwischen Naturally Opened und Mechanically Opened unterschieden. Während Naturally Opend Pistazien erst dann geerntet werden, wenn sich ihre Schale auf natürlichem Weg weit genug geöffnet hat, werden Mechanically Opened Pistazien bereits früher geerntet, sodass sie anschließend erst noch mit verschiedensten Techniken mechanisch geöffnet werden müssen. Das kann Auswirkungen auf die Qualität der Nuss haben. Schauen wir uns in diesem Zusammenhang jetzt das Ergebnis unseres Vergleichs an.

1. KoRo – Pistazien, geröstet und gesalzen

Die aus dem Iran stammenden Pistazien von KoRo haben im Vergleich zu den anderen Produkten eine mittlere Größe und eine etwas dunklere Schale. Bei diesem Produkt handelt es sich um natürlich geöffnete Pistazien. Das erkennt man auch daran, dass sowohl keine Schalen beschädigt und keine beinahe ungeöffneten Pistazien zu finden sind. Sie zeichnen sich durch einen milden Pistaziengeschmack mit einer dezenten salzigen Note aus. Bei der ein oder anderen Pistazie lässt sich im Nachgeschmack eine leicht süßliche Note erkennen. Der Preis liegt bei 2,98 € pro 100 g und liegt damit im Mittelfeld.

 KoRo7edzvPUfVlnzA

2. MAX – Premium Pistazien, geröstet & gesalzen

Die Pistazien von MAX bleiben ihrem Namen treu und sind eindeutig die größten in der Vergleichsreihe. Ihre Schale ist sehr hell, was auf die USA als Herkunftsland hindeutet. Die Farbe der Schale steht aber nicht im Zusammenhang mit dem Geschmack der Nuss, da diese künstlich aufgehellt werden, um ihren ein schöneres Aussehen zu verleihen. Die Schalen sind auffällig weit geöffnet, was auf eine natürliche Öffnungsweise hindeutet. Geschmacklich konnten sie auf jeden Fall überzeugen und zählen bei uns zu den Favoriten. Sie sind sehr knackig und gut gesalzen, im Abgang allerdings leicht mehlig. Doch nicht nur der Geschmack, sondern auch der Preis überzeugt: Mit 2,22 € pro 100 g ist es das zweigünstigste Produkt.

max

3. Ültje – Pistazien, gesalzen

Bei Ültje findet man mittelgroße, helle Pistazien in der Tüte. Auch ihre Schalenfarbe deutet auf die USA als Herkunftsland hin. Ihr Aussehen deutet auf der einen Seite auf eine natürliche Öffnungsweise hin, auf der anderen Seite findet dennoch viele noch beinahe geschlossene Schalen. Die Pistazien sind weniger gesalzen, haben aber einen intensiveren Pistaziengeschmack, der unseren Testern gefallen hat. Der teure Preis von 3,33 € pro 100 g fällt hier allerdings negativ auf.

ultje

4. Seeberger – Kalifornische Pistazien, gesalzen

Die hellen Pistazien sind mittelgroß und wahrscheinlich mechanisch geöffnet. Man findet viele teils noch verschlossene Pistazien, die man nur mühselig öffnen kann. Und auch bei den geöffneten Schalen erkennt man Spuren bzw. Schäden des mechanischen Eingriffs. Geschmacklich konnten sie uns auch nicht überzeugen. Ein Pistazienaroma lässt sich leider kaum rausschmecken, dafür ist die Salznote umso intensiver. Hinzu kommt ein leicht säuerlicher und ranziger Beigeschmack. Der Preis liegt bei 2,66 € pro 100 g.

seeberger

5. Ja! – Kalifornische Pistazien geröstet und gesalzen

Die mittelgroßen und hellen Pistazien stammen aus Kalifornien und zeigen Spuren einer mechanischen Öffnungsweise. Die Schalen sind teilweise beschädigt und generell sehen die meisten Pistazien optisch qualitativ minderwertig aus. Geschmacklich waren sie für die meisten Tester zufriedenstellend. Mehr aber auch nicht. Eine Eigenschaft, die aber etwas auf der Strecke bleibt, ist die Konsistenz: Sie sind die weichsten Pistazien in unserem Vergleich. Preislich sind sie mit 1,28 € pro 100 g aber deutlicher Preissieger.

ja2

6. Rapunzel – Pistazien, geröstet und gesalzen

Die Pistazien von Rapunzel fallen optisch als einziges Produkt auffallend aus der Reihe. Sie sind schmal, dafür aber länglich und dunkler als alle anderen. Ein typisches Aussehen für Pistazien, die aus der Türkei stammen. Sie haben ähnliche wie die Pistazien von KoRo nur einen dezenten Salzgeschmack. Sie sind zwar weniger süßlich, dafür haben sie einen sehr intensiven Pistaziengeschmack. Es handelt sich hierbei wahrscheinlich um natürlich geöffnete Pistazien, da sie äußerlich komplett unbeschädigt und teilweise noch leicht verschlossen sind. Die gute Qualität, aber auch die Tatsache, dass es sich hier um Bio-Qualität handelt, drücken dementsprechend auf den Preis. Es sind die teuersten Pistazien mit 3,71 € pro 100 g.

rapunzelq2I5crmNiiNW0

Da Geschmäcker verschieden sind, kann hier kein klarer Vergleichssieger gekürt werden. Die Pistazien von MAX aber auch von Ültje sind perfekt für jene geeignet, die es gerne etwas salziger mögen. Wem allerdings der eigentliche Geschmack der Pistazie wichtiger ist, sollte sich für die Packung von KoRo entscheiden oder – wer viel Wert auf Bioqualität legt – für Pistazien von Rapunzel. Alles eine Frage des Geschmacks.

Tags: korotestet
Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Produkte
Probieren geht über Studieren
Pistazien geröstet & gesalzen | 500 g
Pistazien geröstet & gesalzen
16,00
Inhalt 0.5 kg | 32,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Super-News!

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.