KoRo testet

KoRo testet: fein gemahlene Erdmandeln

Die Spanier kennen sie schon, für die Deutschen sind sie noch ein Geheimtipp. Die Erdmandeln sorgten bei unserer Verkostung für ein wenig Verwirrung - weder Nuss noch Mandel. Eigentlich ist unser heutiger Star-Gast ein Grasgewächs, das noch zusätzlich leicht süß schmeckt.

Um die hier dargestellten Produkte verschiedener Marken objektiv zu vergleichen, haben wir nach eigener Auffassung objektive Kriterien ausgewählt, die die Produkte am besten charakterisieren. Wir vergleichen hier unser Produkt mit anderen Angeboten am Markt, welche nach bestem Wissen und Gewissen objektiv nachprüfbar sind. Wir haben die Produkte erworben und direkt miteinander verglichen. Der Zweck des Vergleiches ist es, mit größtmöglicher Transparenz am Markt über die verschiedenen Angebote aufzuklären. Hierbei kommunizieren wir offen, wie ein Produkt verglichen mit anderen – aber insbesondere verglichen mit unserem eigenen Produkt – anhand der nach unserer Aufassung festgelegten objektiven Kriterien beurteilt wird. Es ist unser Anspruch, uns stetig zu verbessern. Dazu gehört es, positive Aspekte anderer Angebote anzuerkennen und hervorzuheben, aber gleichzeitig auch weniger positive Aspekte objektiv darzustellen, ohne die Produkte anderer Wettbewerber herabzusetzen. Dieser Hinweis ist uns sehr wichtig.

Bildstrecke

Erdmandeln wachsen als erbsengroße Knollen an der Wurzel des Zyperngrases. Auf Grund ihrer charakteristischen Streifen werden sie auch Tigernüsse genannt. Nach der Ernte werden die Knollen getrocknet und kommen entweder direkt, als Flocken, feingemahlen, zu Mus verarbeitet in den Handel. Die Erdmandel-Produkte können auch röstete Produkte angeboten werden. In Spanien wird aus Erdmandeln ein sehr beliebtes Erfrischungsgetränk „Horchata de Chufa“ zubereitet. Der Erdmandeln-Extrakt wird mit Zucker und Wasser vermengt, wodurch die milchige Konsistenz erreicht wird.

Ernährungsphysiologisch wertvoll

Vor allem aufgrund des hohen Gehalts an Ballaststoffen und den ungesättigten Fettsäuren sind Erdmandeln die Aufmerksamkeit wert. Die Schale enthält Mineralstoffe wie Eisen, Kalium oder Magnesium. Besonders empfehlenswert sind Erdmandeln-Produkte für die Leute, die an Glutenunverträglichkeit oder Nussallergie leiden, denn auch wenn sie wie Nüsse schmecken und heißen, sind sie es nicht.

Erdmandeln_CoverBild

Verwendung

Als Ersatz für Getreide und Nüsse eignen sich die gemahlenen Erdmandeln ideal für Backwaren wie Kuchen und Brot oder als Bindemittel in Soßen oder Suppen. Die gehobelten Knollen können für eine Extra-Portion-Energie als Topping für Bowls, Müslis oder Suppen sorgen.

Wir haben uns dieses Mal auf fein gemahlenen Erdmandeln genauer angeschaut, um zu sehen, was richtig gute Erdmandeln ausmacht.

  1. KoRo Erdmandeln fein gemahlen

Rein äußerlich könnte man die feingemahlenen Erdmandeln mit Vollkornmehl verwechseln. Nach dem Öffnen der Verpackung waren ein paar Klümpchen sichtbar, die aber unter Druck sehr leicht zerfielen. Das Produkt von KoRo zeichnet der feinste Mahlgrad aus. Ein wichtiger Bewertungsmerkmal war in diesem Fall die Süße. Die Mehrheit der Tester hat die feingemahlenen Erdmandeln von KoRo als am süßesten wahrgenommen. Mit 1,80 € pro 100 g ist es das zweit günstigste Produkt.

1-KoRo-fein-gemahlen

  1. dmBio Erdmandeln geröstet und gemahlen

Auch bei diesem Produkt waren nach dem Öffnen des Erdmandelmehls zunächst ein paar Klümpchen zu erkennen, die aber unter Druck sehr leicht zerfielen. In diesem Fall sind die Erdmandeln zuvor geröstet worden, was sich in einem subtil süßeren Geschmack äußert. Trotz der Ausgewiesenen Bio-Qualität handelt es sich hier mit 1,65 € pro 100 g um das günstigste Produkt.

 2-dmBio

 

  1. Rapunzel Erdmandeln gemahlen

Auch bei den Erdmandeln von Rapunzel waren anfangs Klümpchen zu erkennen, die sich unter leichtem Druck zerkleinern ließen. Die Erdmandeln wurden in diesem Fall grober gemahlen. Geschmacklich konnten sich diese Erdmandeln durch das klassische, leicht nussige Aroma auszeichnen. Mit 3,09 € pro 100 g ist es das teuerste Produkt in unserem Vergleich.

3-Rapunzel-fein

  1. Werz Erdmandeln-Flocken

Auf den ersten Blick fielen die Erdmandelflocken von Werz durch einen gröberen Mahlgrad auf. Zusätzlich war es deutlich dunkler als die anderen Vergleichskandidaten. Die Korngröße wurde von den Tastern als unangenehm sandig empfunden. Ebenfalls konnte der Geschmack auf Grund der geringen Süße nicht vollends überzeugen.

4-Werz

 

Fazit:

Auch wenn die Auswahl an Erdmandelmehl bisher noch sehr begrenzt ist, sind bereits unterschiedliche Qualitäten verfügbar. Besonders auf den Malgrad und die sich daraus bestimmende Süße sind zu achten. Für unsere Taster waren das Erdmandelmehl von KoRo besonders beliebt. Aber entscheide selbst ;-)

Tags: korotestet
Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Produkte
Probieren geht über Studieren
ERDMANDELN FEIN GEMAHLEN | 1 KG
Erdmandeln fein gemahlen
11,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Super-News!

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.