KoRo testet

KoRo testet: Edelnusskernmischungen

Eine Hand voll Nüsse ist wahrscheinlich der Klassiker unter den gesunden Snacks. Aber die richtige Mischung macht‘s. In unserer Vergleichssektion wollen wir uns dieses Mal die verschiedenen Nussmischungen genauer anschauen.
Stand 02.06.2019

Preis
Hersteller
Packungsgröße
Zutaten
Aussehen
Konsistenz
Geschmack
Bio?
Herkunft

Um die hier dargestellten Produkte verschiedener Marken objektiv zu vergleichen, haben wir nach eigener Auffassung objektive Kriterien ausgewählt, die die Produkte am besten charakterisieren. Wir vergleichen hier unser Produkt mit anderen Angeboten am Markt, welche nach bestem Wissen und Gewissen objektiv nachprüfbar sind. Wir haben die Produkte erworben und direkt miteinander verglichen. Der Zweck des Vergleiches ist es, mit größtmöglicher Transparenz am Markt über die verschiedenen Angebote aufzuklären. Hierbei kommunizieren wir offen, wie ein Produkt verglichen mit anderen – aber insbesondere verglichen mit unserem eigenen Produkt – anhand der nach unserer Aufassung festgelegten objektiven Kriterien beurteilt wird. Es ist unser Anspruch, uns stetig zu verbessern. Dazu gehört es, positive Aspekte anderer Angebote anzuerkennen und hervorzuheben, aber gleichzeitig auch weniger positive Aspekte objektiv darzustellen, ohne die Produkte anderer Wettbewerber herabzusetzen. Dieser Hinweis ist uns sehr wichtig.

Wissen

Was sind denn überhaupt Nüsse? Du hast bestimmt schon mal gelesen, dass einige von unseren bekannten Nüssen gar keine Nüsse sind. Um als echte Nuss bezeichnet werden zu dürfen, müssen bestimmte botanische Voraussetzungen erfüllt werden. Dazu gehört eine Fruchtwand, die aus drei miteinander verholzten Schichten besteht. Zu den echten Nüssen zählt man daher die Walnuss, die Haselnuss oder auch die Macadamia. Die harte Schale dient dazu, den Samen vor Tieren (und hungrigen Menschen) zu schützen und ihn nicht austrocknen zu lassen. Mandeln und Paranüsse müssen dagegen eher als Kerne bezeichnet werden. Man sagt zu ihnen auch Steinfrüchte, da sie nur eine verholzte Schicht haben und ansonsten eine weiche Hülle. Möchte man alle Nüsse und Kerne zusammen nennen, sagt man am besten Schalenfrüchte, damit liegt man immer richtig.

197A0657

Qualitäten

Auf was kommt es bei einer Nussmischung an? Na, auf die richtige Mischung! In unserem Vergleich waren in allen Packungen Haselnüsse, Mandeln, Cashews und Walnüsse enthalten. Bei zwei Testpackungen waren zusätzlich noch Paranusskerne in der Tüte. Was die einzelnen Nüsse auszeichnet, erfährst du hier:

Haselnüsse

Haselnüsse sind als typische Nervennahrung bekannt. Dafür verfügen Haselnüsse über wichtige Mineralstoffe wie Kalzium, Phosphor und Eisen sowie eine Menge Ballaststoffe. Der Hauptproduzent ist derzeit die Türkei. Haselnüsseüberzeugen mit einem nussigen Aroma und sind die Grundlage für das beliebte Nougat.

Mandeln

Mandeln gehören zu den Rosengewächsen und bilden sehr schöne Blüten aus. Mandeln sind für ihren hohen Vitamin E Gehalt bekannt und haben außerdem auch einen ansehnlichen Proteingehalt von 24 g pro 100 g. Heutiges Hauptanbaugebiete ist Kalifornien, das 80% der weltweit gehandelten Mandeln produziert. Hier geht’s zum Mandeltasting, wo du nochmal alle wichtigen Mandel-Facts nachlesen kannst.

Cashew

Ursprünglich stammt der Cashewbaum aus dem Regenwald und wurde dort von den Ureinwohnern wegen seiner reichhaltigen Nährstoffe geschätzt. Die Kern wachsen an sogenannten Cashew-Äpfeln. Kannst du dir nicht vorstellen? Hier gibt’s ein Bild und weitere Infos rund um die Cashew.

Walnuss

Walnüsse sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Hier ist besonders die Alpha Linolensäure zu nennen, die zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut beiträgt.Die Bäume gehören zu einer der ältesten bekannten Baumarten und stammen ursprünglich aus dem persischen Raum. Infos zu den unterschiedlichen Walnuss-Qualitäten findest du hier.

Paranuss

Bei Paranüssen handelt es sich um eine ganz besondere Spezialität. Sie stammen aus Brasilien und wachsen auch nur dort und im umliegenden Regenwald. Nicht umsonst ist der englische Name auch brazil nut. Paranusskerne wachsen nur wild und können aufgrund der Wachstumsumstände auch nur per Hand geerntet werden. Paranusskerne sind besonders reich am Spurenelement Selen, das in Europa in großen Mengen ausschließlich in tierischen Lebensmitteln vorkommt. Daher ist die Nuss besonders interessant für Vegetarier und Veganer. Auch diese Nuss haben wir bereits verkosten, den Artikel dazu findest du hier.

Verwendung

Nussmischungen sind besonders toll, wenn man Abwechslung mag oder sich durchtesten möchte. Vielleicht findest du ja dadurch deine Lieblingsnuss. Die Mischung passt aber auch super für Zwischendurch oder als Zutat im Müsli.

Generell gilt: je unversehrter die Nüsse, desto besser. Denn über Bruchstellen kann das Nussfett mit der Luft oxidieren und damit der Geschmack schneller ranzig ausfallen.

  1. KoRo

In der KoRo-Edelnussmischung vereinen sich die fünf besten und leckersten Nüsse aus unserem Sortiment. In der Nussmischung sind Mandelkerne (22%), Paranusskerne (22%), Cashewkerne (22%), blanchierte Mandelkerne (13%), Walnusskerne (13%) und Haselnusskerne (8%) enthalten. Optisch sieht die Nussmischung gut aus. Es sind große, schöne Nüsse enthalten. Nur die Cashews sind etwas kleiner. Die Nüsse sind generell knackig mit Ausnahme der blanchierten Mandeln, die einen eher weichen Biss haben. Geschmacklich hat uns die Nussmischung gefallen. Die leicht süßlichen Haselnüsse fielen besonders gut auf. KoRo ist übrigens der einzige Anbieter, der etwas über die Herkunft der Nüsse angibt (siehe Tabelle oben). Für 100 g zahlst du 2,50 €.

nussmix-3-von-6

  1. GutBio

In der GutBio Nussmischung sind vier verschiedene Sorten enthalten: 25 % Cashewkerne, 25 % Walnüsse, 25 % Haselnüsse, 25 % Mandeln. Optisch konnten sie uns nicht überzeugen, da viele kleine und unschöne Nüsse in der Packung waren. Außerdem waren einige schrumpelige Exemplare dabei. Die Mandeln waren außerdem leicht angestaubt. Beim Draufbeißen waren sie leider weniger knackig. Die Nüsse konnte auch im Geschmackstest nicht überzeugen, sie schmeckten generell fad und bitter. Besonders die Haselnüsse fielen negativ auf und auch die Walnüsse waren vergleichsweise bitter. 100 g in Bio-Qualität kosten bei diesem Anbieter 1,56 €.

nussmix-5-von-6

  1. Trader Joe’s

In der Nussmischung von Trader Joe’s sind vier Nusssorten enthalten. Es handelt es sich 30 % um Haselnusskerne, 30 % um Cashewkerne, 20 % um Walnusskerne, 20 % um blanchierte Mandeln. Die Nüsse waren vergleichsweise hell. Es war aber relativ viel Bruchware enthalten, was erstmal nicht für eine gute Qualität spricht. Die Cashews fielen als besonders groß auf. Beim Geschmackstest waren die Nüsse insgesamt leicht knackig. Positiv gefiel uns das Aroma der Mandeln und Haselnüsse. Zusammen mit ja! ist diese Nussmischung die günstigste im Test, mit 1,15 € pro 100 g.

nussmix-4-von-6

  1. Seeberger

Seeberger hat eine Nussmischung mit vier verschiedenen Sorten im Angebot. Diese besteht aus etwa 30 % Haselnusskernen, 30 % blanchierte Mandeln, 30 % Cashewkernen und 10 % Walnusskernen. Die Nüsse sind sehr hell und unversehrt. Ein gutes optisches Urteil. Im Biss sind sie knackig und im Geschmackstest alle Nüsse lecker. Besonders die Walnüsse und Mandeln gefielen uns. Nur die Haselnüsse waren leider etwas fad. Die Mischung von Seebeger ist mit 2,30 € das zweitteuerste Produkt im Vergleich.

nussmix-1-von-6

  1. dmBio

Bei dmBio gibt es eine Nussmischung mit fünf verschiedenen Sorten. Zu einem Drittel handelt es sich um Cashewkerne. Die restlichen zwei Drittel bestehen aus Walnusskernen, Haselnusskernen, Mandeln, geschälte Mandeln und Paranusskernen. Leider sehen die Nüsse teilweise etwas alt aus und auch die Mandeln wirken leicht staubig. Im Biss sind sie nur leicht knackig. Geschmacklich lassen sich keine Ausreißer oder Besonderheiten feststellen. Die zweite Bio-Packung im Vergleich gibt es für 1,98 € pro 100 g.

nussmix-2-von-6

  1. ja!

Die Nussmischung von ja! enthält vier Sorten: 30 % Haselnusskerne, 30 % Cashewkerne, 20 % blanchierte Mandeln und 20 % Walnusskerne. Die Nüsse sind leider sehr klein und besonders die Walnüsse haben viel Abrieb. Sie sind insgesamt weniger knackig. Geschmacklich lassen sich keine Besonderheiten feststellen, weder positiv noch negativ. Zusammen mit Trader Joe‘s ist diese Nussmischung die günstigste im Test, mit 1,15 € pro 100 g.

nussmix-6-von-6

Am besten gefallen haben uns die Nussmischungen von KoRo und Seeberger. Hier hat von Aussehen, über Biss, bis hin zum Geschmack alles gestimmt. Bei KoRo sind zusätzlich noch Paranusskerne in der Mischung. Damit verdient sie sich auch den Namen der Edelnussmischung.

Tags: korotestet
Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Produkte
Probieren geht über Studieren
KORO EDELNUSSMISCHUNG | 1 KG
KoRo Edelnussmischung
24,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

HASELNUSSKERNE EXTRA GROSS | 1 KG
Haselnusskerne extra groß
17,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

BIO MANDELKERNE | 1 KG
Bio Mandelkerne
20,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

CASHEWKERNE Premium | 1 KG
Cashewkerne Premium
16,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

WALNUSSKERNE GROSS & EXTRA HELL | 1 KG
Walnusskerne groß & extra hell
20,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

BIO PARANUSSKERNE | 1 KG
Bio Paranusskerne
18,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Super-News!

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.