KoRo testet

KoRo testet: Cashewkerne

Heute haben wir mal etwas ganz Klassisches für euch: Cashewkerne. Ohne Salz, ohne Zimt, ohne Röstung. Ganz natürlich. Unser Vergleich verrät euch, ob eine wie die andere schmeckt oder ob es auch hier Unterschiede gibt.

Um die hier dargestellten Produkte verschiedener Marken objektiv zu vergleichen, haben wir nach eigener Auffassung objektive Kriterien ausgewählt, die die Produkte am besten charakterisieren. Wir vergleichen hier unser Produkt mit anderen Angeboten am Markt, welche nach bestem Wissen und Gewissen objektiv nachprüfbar sind. Wir haben die Produkte erworben und direkt miteinander verglichen. Der Zweck des Vergleiches ist es, mit größtmöglicher Transparenz am Markt über die verschiedenen Angebote aufzuklären. Hierbei kommunizieren wir offen, wie ein Produkt verglichen mit anderen – aber insbesondere verglichen mit unserem eigenen Produkt – anhand der nach unserer Aufassung festgelegten objektiven Kriterien beurteilt wird. Es ist unser Anspruch, uns stetig zu verbessern. Dazu gehört es, positive Aspekte anderer Angebote anzuerkennen und hervorzuheben, aber gleichzeitig auch weniger positive Aspekte objektiv darzustellen, ohne die Produkte anderer Wettbewerber herabzusetzen. Dieser Hinweis ist uns sehr wichtig.

Bildstrecke

Herkunft, Anbau und Ernte

Bevor es zu unserem Vergleich geht, gibt es wie immer vorab wieder ein paar Facts zur Cashew. Ursprünglich stammen die Cashewkerne aus dem nordöstlichen Brasilien. Erst im 16. Jahrhundert wurden sie das erste Mal mit portugiesischen Seefahrern an die afrikanische Ostküste zur Aufforstung abgeholzter Küstengebiete gebracht. Da die Cashew-Bäume über ein sehr tiefes und weit reichenden Wurzelsystem verfügen, wurden sie dort als Wind- und Erosionsschutz angebaut.

Heutzutage gehören Ostafrika, Lateinamerika, Südostasien und Indien sowohl zu den Hauptanbaugebieten wie auch zu den Hauptexporteuren von Cashewkernen. Die Erntezeit beginnt immer dann, wenn die ersten Cashewfrüchte von selbst zu Boden fallen – meisten zwischen Februar und Mai. Die noch von ihrer Schale umhüllten Kerne können ganz leicht von ihrer Scheinfrucht abgetrennt werden. Da die Schalen giftige Öle enthalten, müssen diese noch entfernt werden. Das erfolgt entweder durch Erhitzung über dem Feuer oder – um die Freisetzung gesundheitsschädlicher und ätzender Öle zu verhindern – durch Destillation in Wasserdampf oder durch Röstung in heißem Öl. Nachdem die Kerne dann endlich von ihrer Schale befreit wurden, müssen sie abermals erhitzt und getrocknet werden, um sie von ihrer noch vorhandenen zähen, rötlichen Haut zu befreien. Dann können sie endlich nach Qualitätskriterien sortiert und für den Verkauf verpackt werden.

IMG_9163

Bevor wir zu unserer Vergleichsreihe kommen, sei vorab angemerkt, dass es bei Cashewkernen nur geringe Geschmacksunterschiede gibt. Entscheidend sind viel mehr Größe der Kerne und der Anteil an Bruchstücken in der Packung. Schauen wir uns nun die Unterschiede anhand sechs Produkte genauer an.

  1. KoRo – Cashewkerne Hell

Die Cashewkerne von KoRo sind sehr groß und hell. Bruchstücke findet man kaum in der Tüte. Beim ersten Biss überzeugt uns ihre knackige Konsistenz. Sie schmecken sehr intensiv und leicht süßlich. Es ist zwar eines der teureren Produkte – 100 g kosten 1,89 € – dafür bekommt man hier aber auch etwas für sein Geld.

koro-side

  1. dmBio – Cashew Kerne

Diese Cashewkerne von dmBio sind dagegen schon etwas kleiner und auch weniger schön. Sie sind dunkler und auch leicht schrumpelig. Für uns optisch definitiv weniger ansprechend. Geschmacklich schmecken sie gut, sind aber leicht trocken und hinterlassen dieses Gefühl auch im Mund. Mit 1,57€ pro 100 g liegen sie sich in der preislichen Mitte.

dmBio-side96zU6ARExTZ97

  1. ReweBio – Cashewkerne

Die „Nüsse“ von ReweBio sind vergleichsweise klein und etwas schrumpelig. Zusätzlich fallen sie durch einen leicht gräulichen Farbton auf, der weniger ansprechend wirkt. Sie sind zwar auch leicht trocken, schmecken dennoch süßlich und haben eine knackige Konsistenz. Der Preis liegt bei 1,56€ pro 100 g.

rewebio-side

  1. Ja! – Cashew-Kerne

Ja! kann uns mit seinen Cashewkernen leider nicht überzeugen. Sie sind nicht nur klein, sondern sehen grundsätzlich unschön und qualitativ minderwertig aus. Viele Exemplare sind außerdem defekt. Wenn man sich den Inhalt der Packung genauer ansieht, findet man viele Bruchstücke. Leider können diese Makel geschmacklich auch nicht wettgemacht werden. Sie sind weniger süß als andere und zusätzlich die weichsten Kerne dieser Vergleichsreihe. Mit 1,30 € pro 100 g sind sie zwar die günstigsten Cashewkerne, leider merkt man das auch an der Qualität.

ja-side

  1. Seeberger – Cashewkerne

Bei Seeberger findet man dagegen Cashewkerne vom Feinsten. Sie fallen durch ihre Größe und hell leuchtende Farbe auf. Sie schmecken sehr intensiv und bringen den nach ihrem Aussehen zu erwartenden, knackigen Biss mit. Dadurch wurden sie zu einem unserer Favoriten. Der Preis liegt bei 1,92 € pro 100g. Seeberger ist damit zwar die teuerste Marke, aber auch eine der leckersten.

seeberger-side

  1. Trader Joe’s – Cashewkerne

Auch Trader Joe’s Cashewkerne überzeugten uns nicht. Sie sind zwar mittelgroß, aber im Biss zu weich und trockener als andere. Der Geschmack war in Ordnung, allerdings bemerkten manche Tester eine bittere Note im Nachgeschmack. Der Preis ist mit 1,30 € pro 100 g am niedrigsten – leider auch die Qualität.

tradersjoe-side

Wer am Anfang dieses Vergleichs skeptisch war, wurde wahrscheinlich eines Besseren belehrt. Nicht nur optisch gehen sie auseinander, auch geschmacklich konnte der ein oder andere Unterschied festgestellt werden. Unsere Kaufempfehlungen liegen auf jeden Fall bei KoRo und Seeberger, die beide nicht nur durch ihre Größe und Aussehen punkten konnten, sondern auch geschmacklich am besten abschnitten. Wem das wichtig ist, sollte auch in den Preis investieren können und wollen. 

Tags: korotestet
Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Produkte
Probieren geht über Studieren
CASHEWKERNE HELL | 1 KG
Cashewkerne 240 er
20,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

CASHEWKERNE HELL BRUCH | 1 KG
Cashewkerne Bruch LP
12,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Super-News!

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.