CO2 Kompensation bei KoRo

KoRo investiert jetzt auch in Klima. Das CO2, das wir nicht vermeiden können, wird jetzt mit Hilfe von PRIMAKLIMA in nachhaltigen Aufforstungsprojekte ausgeglichen.

Habt Ihr schon die neuen Preise bei KoRo bemerkt? Alles auf den Ganzen Euro genau und nicht mehr die krummen ",90" Beträge. Selbstverständlich haben wir uns bei KoRo was dabei gedacht. Und was genau berichten wir im folgenden Artikel.

Wir wissen ja alle, dass die Nutzung fossiler Rohstoffe den Ausstoß von CO2 zur Folge hat, welcher zum globalen Klimawandel beiträgt. Deshalb gilt es Alternativen zu finden und zu implementieren. Und hier hat sich KoRo Gedanken gemacht. Generell lässt sich der CO2 Ausstoß von KoRo zwei Kategorien aufteilen: Verpackung und Transport. Während wir uns zuhauf schon mit dem Thema Verpackungen auseinandergesetzt haben (siehe in unserem Verpackungsartikel), und dort immer versuchen die nachhaltigste Lösung zu finden, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass für den Großteil unserer Produkte eine Plastikverpackung nach wie vor die beste Alternative darstellt, trotz der Herstellung aus fossilen Rohstoffen.

pexels-photo-2027058RevToDOdFzeMY

Den Großteil unseres CO2 Ausstoßes nimmt jedoch der Transport unserer Produkte (sowohl vom Ursprung zu uns, als auch zum Endkunden) ein. Das lässt sich so aber nicht umgehen, denn irgendwie muss das Produkt ja vom Feld auf den Tisch kommen.

Und hier kommt die Preiserhöhung ins Spiel. Die zusätzlichen 10 Cent kommen unter anderem dem Ausgleich der nicht vermeidbaren ausgestoßenen Klimagase zu Gute.  Seit Beginn des Jahres 2019 arbeitet KoRo mit PRIMAKLIMA zusammen. PRIMAKLIMA ist ein gemeinnütziger Verein der sich bereits seit 1991 für den Erhalt und die Mehrung von Wäldern einsetzt und sich damit aktiv für den Klimaschutz engagiert. Auch sie setzen auf Transparenz, Effizienz und nachhaltig wirkungsvolle Projektarbeit und sind damit der perfekte Kooperationspartner für KoRo. Mit unserer Spende sorgt PRIMAKLIMA dafür, dass mit dem gespendeten Geld Bäume in Uganda und Bolivien gepflanzt und erhalten werden, die über ihre Lebenszeit das CO2 wieder aus der Atmosphäre binden.

PRIMAKLIMA_Logo_rgblOqCR0INF4v6U

Damit wir uns kurzfristig nicht mehr so viele Sorgen um das Klima machen müssen.

 Und ja; Uns ist bewusst, dass es sich hierbei um eine mittelfristige Lösung handelt. Wir halten nach wie vor Ausschau nach Verpackungsmaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen und dem Versand komplett ohne CO2 Emissionen.
Falls Du Dich noch intensiver über Verpackungen informieren willst, höre Dir gerne unseren Aufklärungspodcast zu dem Thema an!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Super-News!

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.