Verpackungen

Im folgenden Artikel wird erklärt, wie KoRo die Entscheidung zwischen Papier- und Plastikverpackung getroffen hat.

Kommentare (5)

  • Beschäftige ich mich auch mit doch wo ist das Video?

    Schöne Aufbereitung des Themas, doch jetzt würde mich schon interessieren, warum ihr euch erneut für Plastikverpackungen entschieden habt. Leider finde ich irgendwie das Video nicht. Lieber Gruß Kerstin

  • Sehr informativ

    Finde ich toll, dass ihr euch engagiert!

  • Papierbeutel mit biologisch abbaubarer PE-Innen-Folie?

    Bisher beziehe ich meine Trockenartikel von einem alternativen Anbieter. Dieser versendet in kompostierbaren Papierbeuteln mit biologisch abbaubarer PE-Innen-Folie. In der Kompostierung zerfällt - laut Anbieter - das PE dann zu 100% in CO2 + Wasser. Die Beutel enthalten kein Aluminium.

    Wäre das nicht auch eine Alternative für Euch?

  • Zum Thema nachhaltige Verpackungen

    Hallo Rike,

    Wir freuen uns sehr über euren Input. Tatsächlich haben wir uns mit kompostierbaren Papierbeuteln mit Innenbeschichtung beschäftigt. Die PE-Innenfolie ist leider nicht, wie angegeben, kompostierbar und stellt für uns keine Alternative da.
    Generell sind Verpackungsmaterialien auch mit biologisch abbaubaren Plastik-arten (PLA, Zellofan...) verfügbar. Diese sind augenblicklich noch sehr teuer und kosten viel Energie/CO2 in der Herstellung was ihre positiven Eigenschaften relativiert.
    Zusätzlich ist für den Kunden schwer einsehbar, um welche Art von Plastik es sich handelt, was eine effektive Entsorgung schwierig gestaltet. So werden auch biologisch abbaubare Polymere oft nur energetisch recycelt.

  • Vorbildlich!

    Einfach schön zu sehen, dass ihr euch mit dem Thema auseinandersetzt und für die Umwelt einsetzt :)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Super-News!

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.