KoRo testet

KoRo testet: Getrocknete Tomaten

Frische Tomaten kennt jeder, aber habt ihr schon mal getrocknete Tomaten probiert? Lecker aromatisch verleihen sie vielen Gerichten den nötigen Pep. Wie die KoRo sonnengetrockneten Tomaten im Vergleichstest abschneiden, könnt ihr hier nachlesen.

Um die hier dargestellten Produkte verschiedener Marken objektiv zu vergleichen, haben wir nach eigener Auffassung objektive Kriterien ausgewählt, die die Produkte am besten charakterisieren. Wir vergleichen hier unser Produkt mit anderen Angeboten am Markt, welche nach bestem Wissen und Gewissen objektiv nachprüfbar sind. Wir haben die Produkte erworben und direkt miteinander verglichen. Der Zweck des Vergleiches ist es, mit größtmöglicher Transparenz am Markt über die verschiedenen Angebote aufzuklären. Hierbei kommunizieren wir offen, wie ein Produkt verglichen mit anderen – aber insbesondere verglichen mit unserem eigenen Produkt – anhand der nach unserer Aufassung festgelegten objektiven Kriterien beurteilt wird. Es ist unser Anspruch, uns stetig zu verbessern. Dazu gehört es, positive Aspekte anderer Angebote anzuerkennen und hervorzuheben, aber gleichzeitig auch weniger positive Aspekte objektiv darzustellen, ohne die Produkte anderer Wettbewerber herabzusetzen. Dieser Hinweis ist uns sehr wichtig.

Botanik und Herkunft

Tomaten gehören zu den Nachtschattengewächsen, zu denen beispielsweise auch Auberginen, Paprikas und Kartoffeln zählen. Du hast bestimmt schon mal gehört, dass Tomaten eigentlich Früchte sind. Richtigerweise spricht man bei Tomaten von Fruchtgemüse, da sie teilweise die botanischen Kriterien für Früchte und teilweise die für Gemüse erfüllen. So wachsen die Tomaten aus den Blütenständen heraus, was typisch Frucht ist. Andererseits sind Tomatenpflanzen einjährig, was eher dem Charakter von Gemüse entspricht. 

Ursprünglich stammt die Tomate aus Mittel- und Südamerika, wo sie dem Menschen bereits seit vorchristlicher Zeit bekannt war. Von dort wanderte sie nach Europa ein. Wegen des milden Klimas konnte sie vor allem in Spanien und Italien kultiviert werden. Damals wurde sie jedoch ausschließlich als Zierpflanzen verwendet. Man hatte nämlich von den Stilen und unreifen Früchten probiert und viele Menschen erlitten infolgedessen Vergiftungen. Unreife Tomaten und Tomatenstile enthalten Solanin. Ein Stoff, den die Pflanze zur Schädlingsabwehr produziert, der auch für Menschen in größeren Mengen gefährlich sein kann. In reifen Tomaten ist dieser aber nur in verschwindend geringer, ungefährlicher Menge vorhanden. Der Verzehr von reifen Tomaten ist also unbedenklich. Das entdeckten die Menschen auch mit der Zeit und integrierten die aromatischen Früchte in ihre Küchen. Die Tomate spielt heutzutage eine bedeutende Rolle in der mediterranen Küche und damit auch in unserem Alltag. Dabei sind getrocknete Tomaten eine ganz traditionelle Art der Haltbarmachung und ein Weg das tolle Aroma der Tomaten auch außerhalb der Saison genießen zu können.

Tomaten16Dma3DglAIGPjt

Anbau und Verarbeitung

Tomaten wachsen an Sträuchern und haben während der Wachstumsphase einen hohen Bedarf an Wasser und Sonne. Für die getrockneten Tomaten werden vor allem die länglichen Flaschentomaten verwendet, die ein intensives und fruchtiges Aroma entwickeln. Wenn sie den nötigen Reifegrad erreicht haben, werden sie geerntet, längs aufgeschnitten und gesalzen. Das Salz entzieht den Früchten das Wasser und beschleunigt die Trocknung. Diese findet entweder ganz traditionell in der Sonne oder in speziellen Trocknungsöfen statt. Aus 10 kg Tomaten werden so lediglich 1 kg ihres getrockneten Äquivalents.

tomato-61738_960_720

Inhaltsstoffe

Wie der botanische Name „Solanum lycopersicum“ bereits verrät, spielen zwei sekundäre Pflanzenstoffe eine wichtige Rolle. Einmal das bereits erwähnte, giftige Solanin und das Lycopin. Bei Lycopin handelt es sich um ein Carotinoid, das für die rote Farbe sorgt und zu den Antioxidantien zählt. Außerdem enthalten getrocknete Tomaten Vitamin A, Vitamin C, Vitamin K, Kalium und aufgrund des reduzierten Wassergehalts eine Menge Ballaststoffe. Getrocknete Tomaten in der unbehandelten Form enthalten außerdem nur rund 150 kcal und unter 1 g Fett pro 100 g. Aufgrund des hohen Salzgehalts, sollte man pro Tag aber nicht zu viele getrocknete Tomaten verzehren oder nur anstelle von Salz zum Würzen verwenden.

Verwendung

Getrocknete Tomaten haben einen intensiv salzigen, herzhaften Geschmack, der in Richtung Umami geht. Daher werden sie in der vegetarischen und veganen Küche gerne eingesetzt, um Gerichte den letzten Pep zu verleihen. Die getrockneten Tomaten lassen sich aber auch in Wasser oder Öl einweichen und dann beispielsweise zu einer Tomatencreme oder einem leckere Pesto weiterverarbeiten.

Tomaten6jgsubJBUDjZff

In unserem Test stehen heute fünf verschiedene Produkte zur Auswahl. Sie unterschieden sich in Preis, Größe der Tomaten, Salzgehalt und Aussehen.

1. KoRo

Bei den Tomaten von KoRo handelt es sich um längliche Tomatenscheiben. Im Vergleich scheinen sie recht dunkel zu sein, sowohl die Schale als auch das Innere sind tiefrot. Die Konsistenz war recht weich und saftig. Das machte den Biss sehr angenehm. Geschmacklich waren sie angenehm salzig und schmeckten leicht süß und säuerlich. Unsere getrockneten Tomaten enthalten 92 % Tomaten und 8 % Salz. Es war ein fruchtiges Tomatenaroma herauszuschmecken. Ein positives Urteil und auch der Favorit der Tester. Die 1 kg Packung ist außerdem das günstigste Angebot im Vergleich, mit 1,20 € pro 100 g. Die Tomaten stammen aus der Türkei.

KoRok1IGdaU7BS6av

2. Bremer Gewürzhandel

Beim Bremer Gewürzhandel kann man ebenfalls eine 1 kg Packung getrocknete Tomaten erwerben. Auch hier sind gut die länglichen, halb aufgeschnitten Tomatenscheiben zu erkennen. Die Farbe ist intensiv rot und sieht frisch aus. Im Biss sind die Tomaten leider sehr trocken und hart. Auch das Schneiden in kleiner Stücke fällt sehr schwer. Der Geschmackstest fällt sehr eindeutig aus: viel zu salzig! Zwar sind noch angenehme süße und leicht fruchtige Note ausfindig zu machen, jedoch werden diese stark überlagert durch den Salzgehalt. Laut Zutatenliste sind 12 % Salz in den Tomaten. Diese getrockneten Tomaten eignen sich also nur zum Weiterverarbeiten in kleinen Mengen. 1,49 € zahlt man für 100 g - das zweitgünstigste Angebot. Die Tomaten für dieses Produkt stammen aus Tunesien.

GenusshelferkZRNhxnquYXKZ

3. Feinkost Dittmann

Auch hier sind längliche Tomatenscheiben enthalten. Die Schale ist bei diesem Anbieter wieder vergleichsweise dunkel. Die Konsistenz ist angenehm weich und gut zu kauen. Im Geschmack können sie aber nicht überzeugen. Auch hier überlagert der starke Salzgehalt andere Aromen. Es ist nur noch ein leicht fruchtiges Tomatenaroma wahrnehmbar. In der Zutatenliste sind leider keine Angaben zum Salzgehalt, jedoch lassen die Nährwertangaben auf einen Salzgehalt von über 10 % schließen. Die Packung von Feinkost Dittmann aus dem Einzelhandel enthält nur 80 g. Dem entsprechend ist es mit 3,47 € pro 100 g das teuerste Produkt im Vergleich. Der Hersteller macht keine Angaben zur Herkunft der Tomaten.

DittmannNofnU7x6gp2mz

4. Rapunzel

Das einzige Bio-Produkt im Vergleich stammt von Rapunzel und kommt in einer 100 g Packung. Die Scheiben sind ebenfalls länglich, aber auffällig hellrot. Laut Packung sind die Tomaten unter Schutzatmosphäre verpackt. Im Biss sind sie nämlich auch deutlich weicher als die Vergleichsprodukte, was auf einen höheren Wasseranteil schließen lässt. Geschmacklich sind sie am salzigsten. Sie können pur kaum verzehrt werden. Laut Packung sind 16 % Salz enthalten. 3,29 € kosten 100 g getrocknete Bio Tomaten. Sie stammen aus Italien.

RapunzelExVadDYUOZlkJ

5. Edeka

Auffällig klein und rund sind die getrockneten Tomaten von Edeka. Es handelt sich dabei offensichtlich um eine andere Tomatensorte. Die Konsistenz war recht zäh und trocken. Auch der Geschmackstest konnte nicht überzeugen. Die Tomaten waren zwar deutlich weniger salzig, hatten jedoch einen komisch, bitteren Beigeschmack. Es waren weder, fruchtige, noch säuerliche Noten wahrnehmbar. 100 g kosten im Einzelhandel 2,49 €. Laut Verpackung stammen die Tomaten aus Spanien.

Edekal17KR0DM4xEC6 

Der Test hat gezeigt, dass einige Tomaten sehr stark gesalzen waren. Die Tomaten vom Bremer Gewürzhandel, Feinkost Dittmann und Rapunzel waren aufgrund dessen pur nicht genießbar. Die Edeka Tomaten hatten bittere Nebenaromen und schmeckten wenig nach Tomaten. In diesem Vergleich ist also KoRo Geschmacks- und Preissieger!

Tags: korotestet
Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Produkte
Probieren geht über Studieren
SONNENGETROCKNETE TOMATEN | 1 KG
Sonnengetrocknete Tomaten
11,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Super-News!

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.