KoRo testet

KoRo testet: gehobelte Erdmandeln

Die Spanier kennen sie schon, für die Deutschen sind sie noch ein Geheimtipp. Die Erdmandeln sorgten bei unserer Verkostung für ein wenig Verwirrung - weder Nuss noch Mandel. Eigentlich ist unser heutiger Star-Gast ein Grasgewächs, das noch zusätzlich leicht süß schmeckt.

Um die hier dargestellten Produkte verschiedener Marken objektiv zu vergleichen, haben wir nach eigener Auffassung objektive Kriterien ausgewählt, die die Produkte am besten charakterisieren. Wir vergleichen hier unser Produkt mit anderen Angeboten am Markt, welche nach bestem Wissen und Gewissen objektiv nachprüfbar sind. Wir haben die Produkte erworben und direkt miteinander verglichen. Der Zweck des Vergleiches ist es, mit größtmöglicher Transparenz am Markt über die verschiedenen Angebote aufzuklären. Hierbei kommunizieren wir offen, wie ein Produkt verglichen mit anderen – aber insbesondere verglichen mit unserem eigenen Produkt – anhand der nach unserer Aufassung festgelegten objektiven Kriterien beurteilt wird. Es ist unser Anspruch, uns stetig zu verbessern. Dazu gehört es, positive Aspekte anderer Angebote anzuerkennen und hervorzuheben, aber gleichzeitig auch weniger positive Aspekte objektiv darzustellen, ohne die Produkte anderer Wettbewerber herabzusetzen. Dieser Hinweis ist uns sehr wichtig.

Bildstrecke

Erdmandeln wachsen als erbsengroße Knollen an der Wurzel des Zyperngrases. Auf Grund ihrer charakteristischen Streifen werden sie auch Tigernüsse genannt. Nach der Ernte werden die Knollen getrocknet und kommen entweder direkt, als Flocken, feingemahlen, zu Mus verarbeitet in den Handel. Die Erdmandel-Produkte können auch röstete Produkte angeboten werden. In Spanien wird aus Erdmandeln ein sehr beliebtes Erfrischungsgetränk „Horchata de Chufa“ zubereitet. Der Erdmandeln-Extrakt wird mit Zucker und Wasser vermengt, wodurch die milchige Konsistenz erreicht wird.

Ernährungsphysiologisch wertvoll

Vor allem aufgrund des hohem Gehalt an Ballaststoffen und den ungesättigten Fettsäuren sind Erdmandeln die Aufmerksamkeit wert. Die Schale enthält Mineralstoffe wie Eisen, Kalium oder Magnesium. Besonders empfehlenswert sind Erdmandeln-Produkte für die Leute, die an Glutenunverträglichkeit oder Nussallergie leiden, denn auch wenn sie wie Nüsse schmecken und heißen, sind sie es nicht.

Verwendung

Als Ersatz für Getreide und Nüsse eignen sich die gemahlenen Erdmandeln ideal für Backwaren wie Kuchen und Brot oder als Bindemittel in Soßen oder Suppen. Die gehobelten Knollen können für eine Extra-Portion-Energie als Topping für Bowls, Müslis oder Suppen sorgen.

Wir haben uns dieses Mal auf gehobelte Erdmandeln genauer angeschaut, um zu sehen, was richtig gute Erdmandeln ausmacht.

  1. KoRo Erdmandeln gehobelt

Die Erdmandeln von KoRo sind gehobelt. Man kann erkennen, dass die Knollen zusammen mit der Schale verarbeitet wurden, wobei manche Flocken zerbrochen sind. Die Tester fanden die bissfeste Konsistenz sehr angenehm und haben festgestellt, dass die Flocken von KoRo knackiger sind als die anderer Mitbewerber. Vorab ähneln die gehobelten Erdmandeln in Konsistenz und Geschmack ein wenig Haferflocken. Nach wenigen Sekunden wird dennoch eine interessante leichte Süße wahrnehmbar und es wird klar, woher die Namensgebung kommt. Der Geschmack erinnert nämlich ein wenig an Mandeln. Der Preis liegt bei 2,00 € pro 100 g und liegt damit im Mittelfeld. Im Vergleich zu den anderen Produkten handelt es sich in diesem Fall um kein Bio-Produkt.

 1-KoRo-gehobelt

  1. BioMond Bio Erdmandeln Premiumflocken

Auf den ersten Blick fallen diese Erdmandelflocken aus biologischem Anbau durch ihre Form auf. Hier sind die Erdmandelknollen nicht gehobelt worden, sondern in einem Flocker gepresst weshalb sie die Form länglicher Bruchstücken haben. Auf die Konsistenz hat das jedoch kaum einen Einfluss. Die Flocken sind bissfest, jedoch nicht ganz so knackig wie KoRos Flocken. Mit den 1,62 € pro 100 g kann es als günstigster Artikel preislich überzeugen.

2-Biomond

  1. Govinda Erdmandeln Blättchen

Bei den Erdmandelblättchen von Govinda bietet sich das vertraute Bild: runde Erdmandelnscheibchen bei denen am Rand noch klar die Haut zu erkennen ist. In der Konsistenz konnten diese Erdmandeln leider nicht überzeugen. Zu trocken und hart wurden sie von unseren Testern bewertet. Zudem ist es das mit Abstand das teuerste Produkt. 5,46 € pro 100 g müssen hier berappelt werden.

3-Erdmandeln-Bl-ttchen-Govinda

Fazit:

Der Markt für Erdmandeln ist in Deutschland noch sehr begrenzt. Umso wichtiger ist es seinen Liebling früh zu finden. Der „angenehmen Biss“ war für unsere Tester besonders wichtig. Die BioMond-Premiumflocken und die gehobelten Erdmandeln-Flocken von KoRo waren hier die Favoriten.

Tags: korotestet
Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Produkte
Probieren geht über Studieren
ERDMANDELN GEHOBELT | 1 KG
Erdmandeln gehobelt
16,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Super-News!

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.